Die besten Onlinekurse für das Lernen zu Hause

Philipp Dukatz Life-Tipps

9 Minuten Lesezeit 0 Kommentare

Quarantäne, soziale Distanzierung und mancherorts sogar Ausgangssperren zwingen uns dazu, viel Zeit in den eigenen vier Wänden zu verbringen. Wenn du bereits Langeweile hast, könntest du mit ausgewählten Onlinekursen deine Zeit sinnvoll verbringen und dir ganz nebenbei neue Fähigkeiten aneignen. Allerdings solltest du dir klar machen, dass die Zeit in einer solchen Isolierung mental durchaus anspruchsvoll ist und wir wahrscheinlich nicht die gleiche Konzentrationsfähigkeit wie z. B. im Urlaub haben.

Wenn du dich aber als Angestellter in Kurzarbeit befindest oder dein Business wegen des Coronavirus nur auf Sparflamme läuft, dann ist es jetzt an der Zeit, dir neues Wissen anzueignen. So wirst du nach der Krise bestens vorbereitet sein.

In diesem Artikel stellen wir verschiedene Onlinekursangebote und Ressourcen für das Lernen zu Hause vor.

Du möchtest endlich Excel beherrschen, die Tipps und Tricks von Marketingexperten lernen oder verstehen, was es jetzt genau mit Suchmaschinenoptimierung auf sich hat? Die Wahl liegt ganz bei dir, je nach deinen Interessen, der dir zur Verfügung stehenden Zeit und deinem Budget.

Entdecke Tausende von Produkten, die du online verkaufen kannst. Keine Verpflichtung und keine Kreditkarte erforderlich.

Jetzt kostenlos starten.

Kostenlose Onlinekurse

Das Internet ist eine unerschöpfliche Quelle von Online-Ressourcen, die es dir ermöglichen, zu allen Themen und auf jedem Niveau zu lernen und sogar Zertifikate zu erlangen. Viele dieser Kurse sind kostenlos. Und das heißt nicht, dass deren Qualität automatisch minderwertig ist. Ganz im Gegenteil – heutzutage gibt es viele kostenlose Kurse, die sogar mit offiziellen Hochschulangeboten mithalten können. Einige davon stellen wir dir in diesem Artikel vor.

Fernunterricht / Fernstudium

Beim E-Learning wird zwischen Onlinekursen und Fernunterricht bzw. Fernstudium unterschieden. Viele Angebote im Bereich Fernunterricht sind dabei umfassender und bieten zudem die Möglichkeit, Zertifikate oder Diplome zu erlangen. Außerdem sind sie in der Regel kostenpflichtig. Unabhängig für welchen Weg du dich entscheidest, solltest du dir vorab einige Fragen stellen:

  • Was ist dein Ziel?
    Möchtest du eine offizielle Zertifizierung erhalten, um damit bei deinen Kunden oder auf deinem Lebenslauf punkten zu können? Oder möchtest du dir lediglich neues Wissen aneignen?
  • Wie viel Zeit hast du?
    Bist du derzeit arbeitslos? Befindest du dich in Kurzarbeit? Oder arbeitest du Vollzeit? Wenn du genug Zeit zur Verfügung hast, dann könnte ein umfassendes Schulungsangebot interessant für dich sein. Wenn deine freie Zeit jedoch eine direkte Folge des Coronavirus ist, solltest du realistisch einschätzen, wie lange du Zeit zum Lernen hast.
  • Wie hoch ist dein Budget?
    Kosten sind immer ein Faktor. Im Bereich der Onlinekurse finden sich kostenlose Angebote, Kurse für 50 oder 100 Euro aber auch ganze Abschlüsse im fünfstelligen Bereich. Prüfe daher genau, wie viel du ausgeben möchtest und ob sich eine größere Investition für dich lohnen wird.Kostenlose Angebote sind meist ein guter Einstieg.

Auswahl des richtigen Kursangebots

Es gibt Hunderte von Onlinekursen und -schulungen, wobei nicht alle empfehlenswert sind. Man darf nicht vergessen, dass auch dies in erster Linie ein Geschäft ist. Daher ist es wichtig, sich vorher eingehend zu informieren und zu recherchieren, bevor man größere Summen investiert.

Informiere dich über staatliche Zertifizierungen der Anbieter und ob die angebotenen Abschlüsse auch allgemein anerkannt sind. Auch ein Blick in den Studienplan kann Aufschluss über die Qualität des Angebots geben.  Ein weiterer wichtiger Aspekt sind die Prüfungen. Auch wenn das Studium online erfolgt, müssen Prüfungen oft persönlich abgelegt werden. Das heißt, du musst Zeit für die Anreise zum Prüfungsstandort einplanen. Von daher solltest du sicherstellen, dass etwaige Präsenzveranstaltungen oder Prüfungen nicht zu weit entfernt stattfinden.

Wenn eine Zertifizierung oder ein Diplom kein entscheidender Faktor für dich ist und du einfach etwas Neues lernen möchtest, dann könnten die sogenannten MOOCs (Massive Open Online Courses) etwas für dich sein. Was es damit genau auf sich hat, erklären wir im nächsten Abschnitt.

MOOCs – hochwertige, kostenlose Onlinekurse

Das Konzept der MOOCs stammt aus den Vereinigten Staaten und hat sich von dort aus auch in Deutschland durchgesetzt. Die von renommierten amerikanischen Hochschulen wie Harvard oder dem MIT auf der EDX-Website eingeführten MOOCs sind kostenlose oder bezahlte Onlinekurse von ausgezeichneter Qualität, die es den Studenten ermöglichen, in allen Bereichen und in ihrem eigenen Tempo zu lernen. Die meisten von ihnen sind tatsächlich kostenlos. Einige Zertifizierungen können jedoch kostenpflichtig sein.

Auch in Deutschland gibt es mittlerweile viele Websites, die MOOC-Kurse anbieten. Nachfolgend unsere Auswahl:

iversity

Onlinekurse bei iversity - Screenshot

Iversity ist die erste deutsche MOOC-Plattform, die mittlerweile im Springer Konzern angesiedelt ist. Iversity bietet Kurse aus den verschiedensten Bereichen – von Management und Marketing bis hin zu Gesundheit und Architektur. Alle Kurse werden von echten Experten betreut, die in der Regel auch an einer Hochschule lehren. Dementsprechend ist das Niveau manchmal etwas höher, weshalb Vorkenntnisse von Vorteil sind. Schließt du den Kurs ab, wartet ein entsprechendes Zertifikat auf dich.

iMoox

Onlinekurse für das Lernen zu hause - iMoox

IMoox ist ein Angebot der Karl-Franzens-Universität Graz und der Technischen Universität Graz und die bisher erste und einzige MOOC-Plattform Österreichs. Ziel der Plattform ist es, sowohl universitäre aber auch allgemeine Inhalte einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen. Laut eigener Aussage bietet iMoox über 80 verschiedene Kurse für über 40.000 Lernende. Kurse von iMoox, die wir auf den ersten Blick spannend fanden, sind zum Beispiel „Startup-Journey: Geschäftsmodell erstellen“ und „Suchmaschinenmarketing“.

On Campus

Lernen zu Hause mit oncampus

On Campus ist eine Plattform, die sowohl MOOCs aller Fachrichtungen aber auch voll zertifizierte Bachelor- und Master-Studiengänge im Fernstudium anbietet. On Campus ist eine hunderprozentige Tochter der Technischen Hochschule Lübeck und bündelt laut eigener Aussage das geballte Wissen von mehr als 150 Professorinnen und Professoren, Unternehmen und Institutionen. Auf On Campus findest du Kurse zu Themen wie Wirtschaft, Online-Medien, Tourismus, Soft Skills und vielem mehr. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Kurs zum Thema Entrepreneurship oder einem 6-wöchigen Kurs mit Schwerpunkt Projektmanagement?

CourseraOnlinekurse bei Coursera

Coursera.org ist eine weitere Online-Kursplattform, die dir die Möglichkeit bietet, in 4 bis 6 Monaten eine neue Fähigkeit zu meistern oder einen Abschluss von einer angesehenen Universität zu erhalten, wie z. B. einen MBA von der University of Illinois oder einen Master-Abschluss in Innovation und Unternehmertum von der HEC Paris. Im Gegensatz zu vielen anderen Fernstudiengängen wird hier wirklich alles online erledigt, auch die Prüfungen. Allerdings hat es der Preis ziemlich in sich: etwa 20.000 Euro für einen 24- bis 36-monatigen Lehrgang.

Sprachkurse

Möchtest du die Zeit daheim nutzen, um vielleicht dein Englisch aufzupolieren oder sogar Chinesisch zu lernen? Das ist eine tolle Idee, zumal es auch keinen Mangel an Ressourcen gibt.

Was Englischkurse betrifft, bietet das British Council viele kostenlose Online-Ressourcen für das Lernen der Weltsprache in allen Altersgruppen an.

Duolingo

Sprachkurs Inlinekurs mit Duolingo

Es gibt auch viele Apps, die für das Lernen einer neuen Sprache sehr beliebt sind, darunter auch Duolingo. Hierbei handelt es sich um eine kostenlose App zum spielerischen Lernen mithilfe von Fragen, Bildern und Tonaufnahmen. Mit Duolingo kannst du Englisch, Spanisch und Französisch bequem von zu Hause aus lernen.

Babbel

Sprachkurse bei babbel

Babbel ist eine weitere Alternative, mit der sich Sprachen effektiv lernen lassen. Bei Babbel kannst du nicht nur Englischkurse belegen, sondern auch 13 weitere Sprachen lernen. Die Kurse werden von einem Team von Linguisten konzipiert und passen sich deinem Niveau und Tempo an. Der Unterricht besteht dabei aus Videos, Texten und Fragebögen. Die Preise variieren je nach Dauer deines Abonnements zwischen 5,99 € und 9,99 € pro Monat.

Onlinekurse für Entrepreneure

Wie wir bereits erwähnt haben, kannst du Onlinekurse oder Fernstudienangebote in den verschiedensten Bereichen wahrnehmen.

Aber als aktiver Entrepreneur solltest du diese Zeit nutzen, um dir spezifische Kenntnisse anzueignen, die nach dieser schwierigen zeit zu neuen Chancen für dein Business führen können. Hier unsere Auswahl:

Google Analytics Academy

Google Analytics Academy Onlinekurse

Wer einen Onlineshop oder eine Website betreibt, sollte in jedem Fall Google Analytics verwenden. Dieses kostenlose Statistik-Tool ist für jede Marketingstrategie unerlässlich. Es ermöglicht dir, die Größe deines Publikums zu verfolgen, liefert Informationen über das Verhalten und die Demografie deiner Benutzer und viele weitere Informationen.

Dabei ist Google Analytics ein äußerst leistungsstarkes und ziemlich komplexes Tool. Wenn du es optimal einsetzen möchtest, musst du etwas Zeit investieren, um dich mit all den Funktionen und Optionen vertraut zu machen.

Genau zu diesem Zweck bietet Google kostenlose Online-Schulungen in seiner Google Analytics Academy an.

Ein Team von Google-Ausbildern moderiert hier Videokurse für Anfänger und Fortgeschrittene. Du folgst den verschiedenen Lektionen, die du mit einem abschließenden Testergebnis von mindestens 80 % bestehen musst. Am Ende der 4 Stufen erhältst du das Google Analytics-Zertifikat.

Unser Dropshipping-Kurs Oberlo 101

Dropshipping Onlinekurs mit Oberlo

Was auch immer dein unternehmerisches Projekt sein mag, wirst du höchstwahrscheinlich Kenntnisse im Bereich Onlinemarketing benötigen. Das gilt vor allem dann, wenn du einen Dropshipping-Shop betreibst. In der Tat wird die Art und Weise, wie du deine Marke aufbaust und deine Kunden ansprichst, ein grundlegender Teil deines Erfolgs sein.

Unser Blog enthält bereits zahlreiche Artikel über digitales Marketing, die dir die Grundlagen vermitteln. Wenn du über gute Englischkenntnisse verfügst, solltest du dich für Oberlo 101 anmelden, einen kompletten Dropshipping-Kurs, in dem du lernst, wie man einen Onlineshop von A bis Z aufbaut.

Ein Teil des Kurses widmet sich auch dem digitalen Marketing, um dir die Fähigkeiten zu vermitteln, deine eigene effektive Strategie zu entwickeln und umzusetzen.

Der Marketing-Kurs von Facebook: Facebook Blueprint

Facebook Blueprint Kurs

Facebook for Business ist für jedes Online-Unternehmen unerlässlich und sollte dir bereits ein Begriff sein. Facebook Blueprint ist eine weitere Ressource, die von Facebook in Form einer digitalen Marketingschulung angeboten wird. Durch Kurse, eine Vielzahl von Ressourcen und Zertifizierungen kannst du dein Wissen rund um digitales Marketing und Facebook-Werbung verbessern und dein Business vorantreiben.

In diesem Facebook-Kurs lernst du, wie du mit dem Anzeigenmanager Werbung planen und schalten oder wie du ein Instagram-Konto für Unternehmen verwalten kannst.

Kostenlose Onlinekurse von YouTube

YoutTube Onlinekurse

Hast du einen YouTube-Kanal? Oder möchtest demnächst einen aufbauen? Dann ist die Creator Academy von YouTube genau das Richtige für dich. YouTube bietet kostenlose Kurse an, um deinen Kanal zu optimieren. Die behandelten Themen reichen von den ersten Schritten, wie man qualitativ hochwertige Inhalte erstellt, wie man großartige Videos produziert oder wie man Einnahmen auf YouTube generiert. Hier kann wahrscheinlich jeder YouTuber noch etwas lernen.

Udemy

Onlinekurs auf Udemy

Udemy ist ein internationaler Marktplatz für Online- und Videokurse. Mit mehr als 150.000 Kursen, fast 60.000 Coaches und mehr als 65 Sprachen ist das Angebot ziemlich beeindruckend. Udemy bietet Kurse in den Bereichen Wirtschaft, Marketing, IT und Software, persönliche Entwicklung sowie Kurse in Recht, Design und Fotografie an. Egal wonach du suchst, Udemy wird wahrscheinlich einen Kurs dazu haben.

Die Plattform ist eine gute Option für angehende Unternehmer, da die Kurse oft eher allgemeiner Natur sind und regelmäßig attraktive Sonderangebote veröffentlicht werden.

Im Moment kannst du zum Beispiel den Kurs „Die Digital Marketing Masterclass: Lerne alles von A-Z“ mit fast 22 Stunden Videomaterial für 12,99 € statt 199,99 € buchen.

Onlinekurse auf Englisch

Wenn Englisch für dich kein Problem ist, gibt es natürlich auch viele andere Plattformen, auf denen du dich weiterbilden kannst.

Udacity

Udacity Screenshot

Udacity ist eine Kursplattform, die sich der Programmierung und Entwicklung widmet. Produktmanager, UX-Designer, Java-Entwickler und Datenanalytiker gehören zu den Schulungskursen, auf die du hier zugreifen kannst. Dies ist der ideale Ort, wenn du nach einer Schulung zum Thema Website-Entwicklung suchst. Das Angebot ist gigantisch, wobei aktuell alle Kurse wegen des Coronavirus einen Monat lang kostenlos sind.

HubSpot

Onlinekurse bei Hubspot

HubSpot ist eine führende Marketing-Plattform mit Schwerpunkt Inbound-Marketing. Neben einem Top-Tool, auf das übrigens auch viele E-Commerce-Entrepreneure schwören, bietet HubSpot mit seiner Hubspot Academy auch ein hervorragendes Weiterbildungsangebot. Hier findest du erstklassig produzierte Videokurse zu Themen wie Social Media, E-Mail-Marketing und Content Marketing. Jeder Kurs wird mit einem kleinen Test abgeschlossen. Bestehst du ihn, erhältst du ein offizielles Zertifikat, sowie eine Badge, die du bei Bedarf in deinen Marketingmaterialien einsetzen kannst. Das Beste daran: das Angebot ist komplett kostenlos.

Masterclass

Masterclass Screenshot

Masterclass ist vielleicht die Crème de la Crème der Onlinekurse. Hier sind deine Coaches echte internationale Stars. Der Preis mag auf den ersten Blick hoch erscheinen, was aber letztendlich nicht der Fall ist, wenn man ihn mit den oben genannten Gebühren vergleicht. Für den Zugang zu hundert Kursen von den Besten der Besten, auf die du ein Jahr Zugriff hast, zahlst du den gleichen Preis wie für einige Stunden SEO-Schulung.

Wenn du möchtest, kannst du Kochen bei Gordon Ramsey, Modedesign bei Marc Jacobs oder Regie bei David Lynch lernen. Auf unternehmerischer Ebene sollte dich der fundierte Rat der Self-Made-Frau Sara Blakely (Gründerin und CEO von Spanx), der Modepäpstin Ana Wintour (Chefredakteurin von Vogue USA) oder des Verhandlungskönigs Christopher Voss (ehemaliger FBI-Agent, Geschäftsmann und Autor) inspirieren.

Onlinekurse zum Entspannen

Sich neues Wissen für sein Business anzueignen, ist ohne Frage eine gute Sache. Aber manchmal möchte man vielleicht etwas lernen, was einfach Spaß macht und was man schon immer einmal ausprobieren wollte. So gibt es auch viele Onlinekurse zu Themen wie Musik, Tanz, Heimwerken und vielem mehr.

Die Online-Musikschule

Open Musci School Musikunterricht

Die Open Music School ist eine Online-Musikschule, in der du die verschiedensten Instrumente lernen kannst – von der Gitarre, über die Ukele bis hin zum Keyboard. Ganz anders als eine klassische Musikschule sind die Unterrichtseinheiten flexibel, abwechslungsreich und modern aufbereitet. Dabei ist der Preis durchaus attraktiv: für nur 99 Euro pro Jahr erhältst du ein Jahr Zugang zum Kurs deiner Wahl.

Online-Tanzkurse

Online Tanzschule Steezy

Steezy ist eine US-amerikanische Seite, die als Online-Tanzschule fungiert. Du meldest dich für ein Jahres- oder Monatsabonnement an und hast danach Zugang zu Hunderten von modernen Tanzkursen: Popping, House, Hip-Hop, Krump und viele mehr.  Sicher eine unterhaltsame Möglichkeit, um während der Gefangenschaft daheim aktiv zu bleiben und gleich noch ein paar tolle Moves zu lernen.

Online-Kochkurse

Online Kochkurse Foodboom

Möchtest du deine Zeit in der Quarantäne lieber damit verbringen, deine Kochkünste zu perfektionieren? Kein Problem. Foodboom bietet kostenlose Videotutorials für eine riesige Auswahl an Rezepten – vom einfachen Milchreis bis zum Thunfischfilet auf Mango-Avocado-Tatar. Du kannst alle Rezepte nach Zutaten, Gang oder Schwierigkeit filtern, wobei alle Rezepte einfach erklärt und hochwertig fotografiert sind. Am Ende findet sich das Videotutorial zum Nachkochen. Das Beste daran: Foodboom ist völlig kostenlos.

Online-Yogakurse

Yoga Onlinekurse

YogaEasy bezeichnet sich als Deutschlands erstes und führendes Online-Yogastudio. Hier kannst du Yoga von den besten Lehrern des Landes lernen, ganz einfach bei dir zu Hause. YogaEasy bietet über 700 professionelle Yoga- und Meditationsvideos von über 50 namhaften Experten. Du kannst die Videos sehr praktisch nach Länge, Schwierigkeit, Anstrengung und Stil filtern. Egal ob du einen Energieschub brauchst oder nach einem anstrengendem Tag abschalten willst – hier findest du die passende Yoga-Session. Der Mitgliedsbeitrag für YogaEasy beträgt zwischen 8,13 Euro und 12 Euro pro Monat, je nach Länge des Abonnments.

Onlinekurse für das Lernen zu Hause: Zusammenfassung

Wenn du selbst recherchierst, wirst du Dutzende weitere Onlinekurse in allen erdenklichen Kategorien finden. Und wenn du tiefer in bestimmte Themen einsteigen möchtest, wirst du viele Bücher oder spezialisierte Onlineangebote finden. Kurz gesagt: Es mangelt nicht an Ressourcen – heute kannst du wirklich alles lernen.

Also, worauf noch warten? Was möchtest du während der Zeit zu Hause lernen? Oder kennst du vielleicht noch andere Onlinekurse, die du empfehlen kannst? Lass es uns gerne in den Kommentaren unten wissen.

Entdecke Tausende von Produkten, die du online verkaufen kannst. Keine Verpflichtung und keine Kreditkarte erforderlich.

Jetzt kostenlos starten.

Du möchtest mehr erfahren?

Philipp Dukatz
Philipp Dukatz
Philipp ist freiberuflicher Marketingberater, Copywriter und Übersetzer. Mit über 10 Jahren Erfahrung verhilft er Unternehmen zu mehr Engagement und Umsatz. Du erreichst Philipp am besten über sein LinkedIn-Profil.