In 5 Schritten zum perfekten Social Media Marketing Plan

social media marketing title image

Du beginnst gerade erst deine Reise als Entrepreneur oder möchtest neue Marketingkanäle testen? Dann fragst du dich vielleicht, wie man einen Social Media Marketing Plan erstellt, der deinen Onlineshop auf die nächste Stufe bringt.

Social Media ist ein Marketingkanal, mit deren Hilfe viele E-Commerce-Marken ihr Business zu großem Erfolg führen konnten. In diesem Artikel möchten wir dir einige Tipps und Tricks geben, mit denen du ähnlich erfolgreich sein kannst. Ganz gleich, ob du zum Ausbau deines Business auf Facebook, Instagram oder Snapchat setzen möchtest, findest du hier hilfreiche Anhaltspunkte, die dich von Anfang an auf Erfolgskurs bringen werden.

Warum überhaupt einen Social Media Marketing Plan erstellen?

Benjamin Franklin wird ein altes Sprichwort zugeschrieben: „Indem du Fehler in der Vorbereitung machst bereitest du dich auf das Scheitern vor.“ Dieses Bewusstsein ist besonders wahr, wenn es um die Vermarktung eines E-Commerce-Geschäfts geht. Im Markt gibt es viele E-Commerce-Marken, die sich bereits etabliert haben. Somit wird es nicht einfach sein, deinen Shop von der Masse abzuheben.

Wenn du deine Erfolgsaussichten maximieren möchtest, ist es wichtig, dass du ein hocheffektives Marketingkonzept für deine Social Media Präsenzen entwickelst.

Ein gut durchdachter Social Media Marketing Plan wird dir helfen, die Reichweite deines Onlineshops zu erhöhen, mit deinen bestehenden Kunden in Kontakt zu treten und letztendlich mehr Umsatz zu generieren. Sobald dein Shop einen stetigen Umsatzstrom generiert, kannst du deinen Marketingmix noch weiter ausbauen, um so dein Wachstum zu beschleunigen.

Die Entwicklung von Zielen für dein Social Media Marketing

social media marketing - entwicklung von zielenBevor wir in die Details der Erstellung eines Social Media Plans für deinen Onlineshop einsteigen, ist es wichtig, dass du entsprechende Ziele und Vorgaben definierst.

Diese Ziele werden nicht nur dazu beitragen, deine Social Media Strategie zu gestalten, sondern dir auch ermöglichen, den Erfolg deines Marketingplans zu belegen. Ohne solche Ziele kannst du deinen ROI nicht messen oder beweisen, dass Social Media Marketing eine lohnende Taktik für den Ausbau deines Business ist.

Wenn du Ziele für dein Social Media Marketing festlegst, raten wir dir, sogenannte „Vanity-Kennzahlen“ wie Likes und Retweets nicht als wichtigste Erfolgskennzahl zu wählen. Während diese sicherlich Eindruck machen (und durchaus gemessen werden sollten), beeinflussen sie das Wachstum deines Business nicht direkt. Stattdessen empfehlen wir dir die Messung von Kennzahlen, die wahrscheinlich zu Verkäufen führen, wie z. B. die Anzahl der generierten Leads oder die Konversionsrate.

Wenn du dich entscheidest, die Anzahl der durch Social Media Marketing generierten Leads zu messen, empfehlen wir dir, deine Social Media Posts einen einzigartigen Rabattcode hinzuzufügen. Damit kannst du besser nachvollziehen, wie du deine Kunden gewonnen hast. Wenn du siehst, dass ein Rabattcode von einem bestimmten Beitrag auf Social Media mehr als andere verwendet wird, ist das ein guter Indikator dafür, dass der Inhalt dieses Beitrags gut bei deinem Publikum ankommt.

Eine gute Taktik für die Festlegung erreichbarer Ziele im Bereich Social Media Marketing ist die Integration der S.M.A.R.T.-Formel. S.M.A.R.T. steht dabei für Folgendes:

  • Spezifisch
  • Messbar
  • Attraktiv
  • Relevant
  • Terminiert

Jedes Ziel, das du für dein Social Media Marketing festlegst, sollte sich auf alle diese Punkte beziehen. Hier ist ein Beispiel für ein Ziel, das der S.M.A.R.T.-Formel folgt:

„Ich möchte Social Media Marketing nutzen, um die neuesten Produkte in meinem Shop zu bewerben. Der wichtigste Kanal, auf den ich mich konzentrieren werde, ist Facebook. Ich werde mein Publikum mit überzeugenden Inhalten wie Beiträgen, Bildern und Videos ausbauen. Bei der Bewerbung meiner Produkte werde ich ein ansprechendes Produktbild mit einer kurzen Beschreibung der wichtigsten Merkmale veröffentlichen. Innerhalb eines Monats möchte ich mindestens einen Verkauf pro Post erreichen.“

Während dieses Beispiel speziell für einen E-Commerce-Entrepreneur gedacht ist, der gerade seinen Shop eröffnet hat, vermittelt es eine gute Vorstellung davon, wie du die S.M.A.R.T.-Formel auf deinen eigenen Social Media Marketing Plan anwenden kannst.

Anlegen und Optimieren deiner Social-Media-Konten

social media marketing - einrichten der kontenWenn du gerade erst mit dem Social Media Marketing für dein Business beginnst, musst du Konten auf den Kanälen erstellen, die du mit Blick auf deine Ziele für am vielversprechendsten hältst. Wenn du bei Null anfängst, solltest du darauf achten, dass du dich nicht zu breit aufstellst. Es ist viel effektiver, sich auf einen oder zwei Kanäle zu konzentrieren, anstatt zu versuchen, mehrere Präsenzen auf einmal auszubauen.

Wenn du bereits Social Media Marketing für dein Business einsetzt, solltest du sicherstellen, dass deine Konten optimiert und auf die Erreichung deiner Ziele abgestimmt sind. Dies ist keine schwierige Aufgabe und kann sich mit Blick auf die spätere Skalierung deines Social Media Marketings enorm auszahlen.

Beginne mit deinen Posts. Egal, ob du Texte oder Bilder verwendest, solltest du sie für jedes von dir bespielte Netzwerk optimieren. Wenn du auf Instagram Marketing setzen möchtest, solltest du es mit relevanten Hashtags versuchen, mit denen du deine Reichweite effektiv ausbauen kannst.

Du kannst deine Social Media Präsenzen auch per Cross-Promotion fördern. Wenn die Anzahl deiner Snapchat-Follower in die Höhe geschnellt ist, kannst du deinem Publikum gegenüber erwähnen, dass du auch auf Instagram und Facebook zu finden bist. Dies gibt deinem Publikum mehr Möglichkeiten, sich mit deinen Inhalten zu befassen. Gleichzeitig wirst du dir so eine insgesamt größere Social-Media-Reichweite erschließen.

Außerdem ist es empfehlenswert, einen direkten Link zu deinem Onlineshop in die „Bio“ bzw. Beschreibung deiner Social-Media-Konten aufzunehmen. Dies ermöglicht es Nutzern, die deine Inhalte lieben (aber deine Marke nicht kennen), einen Blick auf deine Produkte zu werfen und möglicherweise einen Kauf zu tätigen.

Inspiration für deinen Social Media Marketing Plan

social media marketing plan - inspiration findenEs kann schwierig sein, zu entscheiden, welche Inhalte am besten bei deinem Publikum ankommen. Wenn du dir unsicher bist, was du auf deinen Social Media Kanälen posten sollst, hilft oft ein Blick auf die anderen Marken in deiner Nische. Schau dir die von ihnen veröffentlichten Inhalte an, wie sie funktionieren, und überlege dir, wie du deine Inhalte besser machen könntest, um dich von der Masse abzuheben.

Hier ist zum Beispiel der Account von WeWork:

social media marketing - beispiel weworkMan bekommt sofort ein Gefühl für die Stimmung und die Inhalte der Marke: lustige, inspirierende Beiträge, die Mitarbeiter aller Art motivieren.

Oft kannst du auch Inspiration für dein Social Media Marketing gewinnen, indem du dich genauer mit deinem Publikum vertraut machst. Schau dir an, wie es mit Social Media umgeht und versuche dann diesen Still nachzuahmen. Deine Inhalte werden vertraut erscheinen. Gleichzeitig wird es dir helfen, eine Botschaft zu senden, die ankommt. Wenn du bemerkst, dass eine bestimmte Art von Beitrag beliebt ist, solltest du dich auf die Erstellung ähnlicher Inhalte konzentrieren – das ist der beste Weg, deine Ziele schnell zu erreichen.

Scheue dich bei deiner Suche nach Inspiration auch nicht davor, zu analysieren, was führende Unternehmen deiner Branche auf Social Media posten. Auch wenn es eher unwahrscheinlich ist, dass du deren Interaktionsniveau sehr zeitnah erreichen kannst, sollte es dein langfristiges Ziel sein. Es gibt so viele Marken, die sich im Bereich Social Media Marketing auszeichnen. Du musst dich nur etwas umschauen.

Ein starkes Social Media Marketing braucht einen Redaktionsplan

social media marketing plan - redaktionsplanWenn du Social Media Marketing zum Ausbau deines Business einsetzen möchtest, solltest du daran denken, dass regelmäßiges Posten der Schlüssel zu mehr Followern ist. Aus diesem Grund ist es auch so empfehlenswert, einen Redaktionsplan zu erstellen und ihn zum zentralen Element in deinem Social Media Marketing zu machen.

Bei der Erstellung deines Redaktionsplans solltest du dir diese vier Hauptfragen stellen:

  • Wie oft werde ich posten?
  • Welche Arten von Inhalten werde ich posten?
  • Wie werden meine Social Media Beiträge mein Publikum unterhalten und informieren?
  • Wie werden meine Posts auf meine Ziele einzahlen?

Wir empfehlen, diese Fragen aufzuschreiben und sich jedes Mal darauf zu beziehen, wenn du etwas auf den von dir genutzten Social Media Plattformen posten möchtest.

Wenn du nach einem Tool für die Erstellung deines Redaktionsplans suchst, stehen dir mehrere Optionen zur Verfügung. Du kannst dich sowohl auf Buffer als auch Hootsuite kostenlos anmelden. Beide Anbieter ermöglichen es dir, Social Media Posts auf der Plattform deiner Wahl zu vorauszuplanen. Das bedeutet, dass du dich nicht darum kümmern musst, alles zu bestimmten Zeiten manuell zu posten.

Wenn du dich im Rahmen deines Social Media Marketing für eine solche Planungsplattform entscheidest, empfehlen wir, alle Beiträge zum Anfang der Woche zu planen. Sie werden dann zu den Zeiten veröffentlicht, die du im Voraus festgelegt hast. In der Zwischenzeit kannst du dich auf die restlichen Aspekte deines Business konzentrieren.

Wenn du zum ersten Mal Social Media für dein Business einsetzt, solltest du zunächst eine Vielzahl verschiedener Inhaltsarten testen. Fülle deinen Redaktionsplan und notiere dir, welche Inhalte am besten funktionieren. Dies wird dir helfen, deine zukünftigen Social Media Aktivitäten zu verbessern und zu optimieren.

Mit Vorlagen zu deinem eigenen Social Media Marketing Plan

Jetzt weißt du also bereits, welche Bedeutung ein guter Plan für dein Social Media Marketing hat. Im nächsten Schritt kannst du anhand einer Vorlage dein ganz eigenes Marketingkonzept entwickeln.

Eine solche Vorlage für einen Social Media Marketing Plan kann dir das Leben sehr viel leichter machen.

Als Unterstützung haben wir eine Vorlage zusammengestellt, die beweist, dass die Erstellung eines Social Media Marketing Plans nicht kompliziert sein muss. Sie besteht aus verschiedenen Fragen, anhand derer du beurteilen kannst, wie deine Marke über die sozialen Medien kommunizieren soll. Außerdem wurde sie auf Grundlage der S.M.A.R.T.-Formel entwickelt, wodurch sie sehr praxisnah und leicht umsetzbar ist.

Kopiere die Vorlage und gib deine Antworten auf diese fünf Fragen ein.

1. Welcher Kanal? Konzentriere dich zunächst auf nur einen einzigen Social-Media-Kanal. Stelle dabei sicher, dass der Kanal für die von dir identifizierte Zielgruppe relevant ist.

Analysiere dann das Verhalten deines Publikums auf dem Kanal:

  • Wo sind meine Kunden?
  • Welcher Art von Menschen und Unternehmen folgen sie?
  • Mit welchen Inhalten interagieren sie?

Dies ist ein wichtiger Schritt, denn so kannst du genau herauszufinden, wie effektiv die entsprechende Social-Media-Plattform für dich sein wird.

2. Was sind meine Ziele? Lege konkrete Ziele fest. Du musst herausfinden, welche Kennzahlen du verfolgen möchtest, um die Interaktion und letztlich den Erfolg zu messen (denke daran, sogenannte Vanity-Kennzahlen zu vermeiden). Entwickle sowohl kurzfristige (1-3 Monate) als auch langfristige (6-12 Monate) Ziele, damit du einen klaren Plan vor dir hast.

Meine kurzfristigen Ziele (1-3 Monate):

Meine langfristigen Ziele (6-12 Monate):

3.Welche Art von Inhalten werde ich posten? Basierend auf deinen Recherchen im ersten Schritt überlegst du dir nun, welche Art von Inhalten du veröffentlichen wirst und wie deine Markenstimme aussehen wird. Du kannst dir auch überlegen, einen Style Guide für deine Marke zu entwickeln, der all dies aufzeigt. Dein Style Guide sollte mit deinem Redaktionsplan übereinstimmen. Außerdem ist es ideal, wenn du dir eine kleine Bibliothek mit vorausgeplanten Inhalten aufbaust, damit du nicht ständig neue Beiträge erstellen musst.

Die vier Kernthemen, zu denen ich posten werde:
1.
2.
3.
4.

Die Stimme meiner Marke ist:

 

 

Die Stimme meiner Marke ist NICHT:

 

 

4.Wie oft werde ich posten? Lege einen festen, vorhersehbaren Zeitplan für deine Inhalte fest. Diese Art von Beständigkeit ist entscheidend und etwas, worüber man bei der Erstellung eines Social Media Marketing Plans sorgfältig nachdenken sollte. Durch einen regelmäßigen Zeitplan werden deine Follower dir nicht nur mehr vertrauen, sondern auch erwarten, zu bestimmten Zeiten Inhalte von dir zu sehen.

Ich plane, ________ mal pro Tag/Woche/Monat zu posten.

Welche Art von Inhalten werde ich an den einzelnen Wochentagen veröffentlichen?

Posts am Montag:

Posts am Dienstag:

Posts am Mittwoch:

Posts am Donnerstag:

Posts am Freitag:

Posts am Samstag:

Posts am Sonntag:

5.Wie werde ich meinen Erfolg messen? Du solltest fortlaufend bewerten, wie dein Social Media Marketing läuft. Wenn du deine Ziele nicht erreichst oder keine Interaktion beobachtest, musst du deinen Ansatz anpassen. Deshalb ist es so wichtig, konkrete, messbare Ziele zu setzen. Nur so wirst du schnell erkennen, was funktioniert und was nicht. Du solltest dir auch die Zeit nehmen, diesen Plan in ein paar Monaten erneut zu überprüfen. So kann es durchaus sein, dass sich deine Strategie nach den ersten Erfahrungswerten ändert.

Ich werde die Ergebnisse meiner Inhalte jeden (Tag/Woche/Monat) messen.

Ich werde diesen Social Media Plan in _____ erneut überprüfen.

Jetzt kannst du mit der Entwicklung deiner Inhalte beginnen und deine ersten Posts veröffentlichen. Verwende deinen Style Guide und deinen Redaktionsplan, um den Prozess zu optimieren. Achte außerdem darauf, dass du mit deinem Publikum interagierst. So kannst du dir langfristig eine treue Anhängerschaft aufbauen und im besten Fall sogar Mundpropaganda generieren.

Denke daran, dein Social Media Marketing zu testen, zu bewerten und zu optimieren

Die Welt der sozialen Medien verändert sich ständig. Wenn du wirklich erfolgreich sein möchtest, sollten deine Inhalte dynamisch sein. Im E-Commerce kämpfst du mit Tausenden anderer Marken um die Aufmerksamkeit deines Publikums. Du kannst es für dich gewinnen, indem du einen konstanten Strom von überzeugenden und einzigartigen Inhalten lieferst.

Es ist wichtig, dass du die Leistung deiner Maßnahmen im Bereich Social Media Marketing verfolgst und testest, was für dein Publikum am besten funktioniert. Unabhängig davon, ob du dich für UTM-Codes entscheidest und deine Leistung bei Google Analytics misst oder dich für die integrierten Analysefunktionen von Buffer oder Hootsuite entscheidest – die Daten aus deinen Kampagnen kannst du für zukünftige Optimierungen verwenden. Wenn du langfristig auf Erfolgskurs bleiben möchtest, ist es wichtig, dass du ständig testest, ständig lernst und dich als Entrepreneur ständig weiterentwickelst.

Jetzt weißt du alles, was du zum Erstellen eines perfekten Social Media Marketing Plans brauchst. Nimm die Informationen in diesem Beitrag und nutze sie als Inspiration für deine eigenen Social-Media-Aktivitäten.

Du möchtest mehr erfahren?

Oberlo verwendet Cookies, um die Funktionalitäten der Website bereitzustellen und dein Erlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.