Erfahre, wie sich die COVID-19-Pandemie auf das Dropshipping auswirkt.

Was ist Content Marketing: Ein Leitfaden für Anfänger [INFOGRAFIK]

what is content marketing

Content Marketing kann die Geheimwaffe eines Onlineshops sein. Die leistungsstarke Kombination von Inhalten und E-Commerce verhilft Marken, einen höheren Rang in der Suche zu erzielen, die Markenbekanntheit zu erhöhen und ein großes Publikum innerhalb einer Nische aufzubauen. Indem du regelmäßig Blog-Beiträge, Vlogs, Podcasts oder Social-Media-Posts veröffentlichst, erhöhst du deine Chancen, neue Kunden zu gewinnen.

Was beinhaltet Content Marketing und wie wichtig ist Content Marketing? Wenn du deine Marke auf die nächste Stufe bringen oder langfristig ausbauen möchtest, wird dir unsere kleine Anleitung für Content Marketing aufzeigen, um was es hierbei eigentlich geht. Dazu werden wir einige Beispiele präsentieren und erläutern, wie eine erfolgreiche Content-Strategie im Rahmen deines Marketing Mix aussehen kann.

Was ist Content Marketing?

Content Marketing ist eine Art von Online Marketing, bei der Inhalte wie Blog-Beiträge, Videos, Podcasts, Social-Media-Posts, E-Books oder Infografiken eingesetzt werden, um eine Marke bekannt zu machen. So ist z. B. auch dieser Blog-Beitrag, den du gerade liest, eine Form von Inhalt.

Das CM Institute hat folgende Content Marketing Definition entwickelt: „… ein strategischer Marketingansatz, der sich auf die Erstellung und Verbreitung hochwertiger, relevanter und konsistenter Inhalte konzentriert, um ein klar definiertes Publikum anzuziehen und zu binden – und letztendlich eine profitable Kundenaktion anzuregen.

Was das genau bedeutet und warum Content Marketing so wichtig ist, wollen wir im nächsten Abschnitt aufschlüsseln.

Was ist eine Content Marketing Strategie?

Eine Content Marketing Strategie beinhaltet die Erstellung relevanter und hochwertiger Inhalte, um die Leser anzuziehen und möglichst reibungslos durch den Sales Funnel zu führen. Für Neukunden könnten deine Inhalte der erste Berührungspunkt mit deinem Unternehmen sein.

Der Ausdruck „relevante Inhalte“ beschreibt die Erstellung von Inhalten, die auf dein Publikum zugeschnitten sind. Wenn du z. B. einen Astrologie-Shop betreibst, sollten sich deine Inhalte um Themen wie Sternzeichen, Horoskope und allgemeine Informationen über Astrologie drehen.

Hochwertige Inhalte informieren oder unterhalten die Leser. So könnte z. B. ein Artikel mit dem Titel „10 Eigenschaften eines Steinbocks“ einen Steinbock-Leser sowohl informieren als auch unterhalten.

Wenn du regelmäßig neue Inhalte veröffentlichst, werden deine Inhalte mit der Zeit organisch in der Suche oder über die von dir generierte Reichweite gefunden.

Wie funktioniert Content Marketing? Da du Inhalte erstellst, die auf ein bestimmtes Publikum zugeschnitten sind, wirst du qualifizierten Traffic anziehen, was wiederum auf deine Leadgenerierung einzahlen wird. Wir sprechen hier auch von qualifizierten Leads – potenzielle Kunden, die deine Produkte mit größerer Wahrscheinlichkeit kaufen werden, da sie bereits Interesse daran gezeigt haben. Da der von dir generierte Traffic auf deine Nische fokussiert ist, hast du eine bessere Chance, die Besucher durch den Marketing Funnel zu führen und in echte Kunden zu verwandeln.

Arten von Content Marketing 

Als nächstes wollen wir uns die verschiedenen Arten von Content Marketing genauer ansehen:

Wie man eine Content Marketing Strategie erstellt, die konvertiert

Hier sind einige Content Marketing Strategien, mit denen du deine Inhalte in eine wahre Geldruckmaschine verwandeln kannst.

  • Retargeting: Ich habe es etliche Male in meinem E-Book „50 Möglichkeiten, mit Dropshipping Umsatz zu machen“ (50 Ways to Get Sales with Dropshipping) erwähnt und ich kann es nur nochmals betonen: diese Content Marketing Strategie funktioniert. Bei mir führte es zu einem 9-fachen ROI. Wenn du also Inhalte erstellst, solltest du dich darauf konzentrieren, kostenlosen Traffic über Social Media zu generieren. Wie stellst du das an? Nimm Influencer und Experten in jeden deiner Beiträge auf. Du kannst HARO verwenden oder Experten in deiner Nische persönlich per E-Mail kontaktieren, um ein Zitat für deinen Artikel zu erhalten. Nehmen wir an, du arbeitest an einem Artikel mit dem Titel „Die 10 besten Crossfit-Experten teilen ihre Trainingspläne“ für deinen Crossfit-Shop. Hierfür müsstest du zehn Influencer in dieser Nische finden, um deren Tipps und Ratschläge zu teilen. Bevor du dann mit der Bewerbung des Beitrags auf Facebook beginnst, erstellst du eine Retargeting-Anzeige auf Facebook. Sobald diese Anzeige geschaltet ist, teilst du den Artikel in den sozialen Medien und markierst alle Influencer, die du vorgestellt hast. Höchstwahrscheinlich werden sie deinen Artikel auch an ihr eigenes Publikum weitergeben. Da es sich um Nischenexperten handelt, werden Sie für qualifizierten Traffic sorgen. Die vorab von dir aufgesetzte Retargeting-Anzeige übernimmt dann um die Monetarisierung. Diese Marketingstrategie brachte mir bereits am zweiten Tag nach dem Launch meine ersten Verkäufe ein.
  • Gamification: In meinem Onlineshop habe ich auch mit spielerischen Ansätzen, auch oft als „Gamification“ bezeichnet, experimentiert. Lange Rede kurzer Sinn: es funktioniert! Du kannst hierfür z. B. Shopify-Apps wie Spin A Sale verwenden. Diese App verleiht dem Aufbau deiner E-Mail-Liste einen spielerischen Charakter. Wenn dein Besucher also ein Tab schließen möchte, springt das Glücksrad auf den Bildschirm. Ein Kunde kann dann seine E-Mail hinterlassen, um sich die Chance auf einen Rabatt in deinem Shop zu sichern. So sammelt die App nicht nur E-Mail-Adressen, sondern kann auch direkt dazu beitragen, den Umsatz zu steigern. Das Beste daran: Nach der Installation der App musst du nicht mehr viel tun.
  • Blogging: Eigentlich ist es bekannt: Wenn du konsequent neue, qualitativ hochwertige Blog-Beiträge hinzufügst, wirst du im Laufe der Zeit den Traffic auf deiner Website erhöhen. Den meisten ist in diesem Zusammenhang jedoch ein wichtiger Faktor unbekannt: Ein wichtiger Teil der SEO-Optimierung erfordert, dass Inhalte alle paar Monate aktualisiert werden. Deine Änderungen müssen dabei nicht drastisch sein. Allerdings solltest du veraltete Inhalte entfernen, neue relevante Informationen oder Grafiken integrieren und möglicherweise auch ein paar neue Keywords hinzufügen. Diese Taktik kann das Ranking deiner älteren Blog-Beiträge in die Höhe schnellen lassen. Außerdem möchte niemand einen Artikel lesen, der 2012 geschrieben wurde. Aktualisiere also regelmäßig deine Inhalte, um für einen schnellen Anstieg deines Traffics zu sorgen.
  • Giveaways: Giveaways können dir helfen, mithilfe deines Content Marketings neue Höhen zu erreichen. Erstens kann es für mehr Traffic auf deinen Shop sorgen, wodurch du ein besseres Ranking in der Suche erzielen kannst. Zweitens lässt sich darüber dein Social-Media-Engagement steigern, wodurch deine zukünftigen Beiträge mehr Reichweite erlangen können. Aber wie können Giveaways auf den Umsatz einzahlen? Nun, nachdem dein Giveaway beendet ist, wirst du einen Preis an den Gewinner vergeben. Dieser Gewinner wird natürlich ziemlich glücklich und aufgeregt sein. Aber die Leute, die nicht gewonnen haben, werden am Ende enttäuscht sein. Das Geheimnis ist also, einen zusätzlichen Preis für alle Zweitplatzierten anzubieten. Dies könnte z. B. ein kleiner Geschenkgutschein für deinen Shop im Wert von 5 Euro sein. Natürlich musst du hierbei zunächst sicherstellen, dass deine Produktpreise entsprechend hoch sind, sodass die Kunden keine kostenlosen Artikel erhalten können. Stelle also sicher, dass dein niedrigster Produktpreis nach dem Abzug des Gutscheins noch immer einen Gewinn einbringt.
  • Video Content Marketing: Was ist Content Marketing ohne Videos? Eine verpasste Gelegenheit. Videoinhalte sind ganz klar auf dem Vormarsch und es gibt eine wachsende Anzahl von Entrepreneuren, die dieses Medium bereits sehr erfolgreich einsetzen. Videoinhalte neigen dazu, das meiste Engagement zu erzielen, insbesondere auf Plattformen wie Instagram. Natürlich sind Videos mit mehr Arbeit als Grafiken verbunden. Von daher solltest dich bereits jetzt darauf konzentrieren, da immer mehr Marken auf diese Strategie setzen.

Warum Content Marketing – 5 Vorteile

Wer gerade neu im Thema ist, stellt sich an dieser Stelle vielleicht die Frage: „Was bringt Content Marketing eigentlich?“ Werfen wir daher einen Blick darauf, warum Content Marketing im Marketing Mix so wichtig ist. Zu den Vorteilen des Content Marketing gehören eine Steigerung des Traffics, mehr Umsatz und vieles mehr.

  1. Content und ein gutes Content Management steigert den Traffic: Je mehr Inhalte du auf deiner Website veröffentlichst, desto wahrscheinlicher ist es, dass du auch deine Online-Präsenz und Sichtbarkeit stärkst. Qualitätsinhalte sind dabei ein Muss. Die Optimierung für die Suche wird deinen Inhalten einen zusätzlichen Schub verleihen. Außerdem kannst du über das Teilen in den sozialen Medien mehr Traffic für deine Website generieren. Das Ergebnis ist klar: Mit mehr Traffic wirst du auch deine Chancen auf mehr Umsatz erhöhen.
  2. Content Marketing im E-Commerce kann für Umsatz sorgen: Die Kosten für die Neukundengewinnung sind mit Content Marketing relativ niedrig. Warum? Wenn du bereits kostenlosen Traffic über Suchmaschinen und Social Media generierst, kannst du eine Retargeting-Anzeige zur Konvertierung verwenden, die viel weniger kostet als eine Standardanzeige. Mit einem gezielten Retargeting meines Blog Traffics, konnte ich in der Vergangenheit einen 9-fachen ROI auf meine Anzeigen erzielen.
  3. Content schafft starke Kundenbeziehungen: MEHRWERT. Bietest du genug davon? Zeige deinen Kunden neue Tipps und Tricks. Bringe sie mit interessanten Geschichten zum Lachen. Binde deine Kunden in deine Inhalte ein, damit sie sich wertgeschätzt und besonders fühlen. Deine Inhalte können eine Möglichkeit sein, mit deinen Kunden auf einer tieferen Ebene in Kontakt zu treten. Von daher solltest du bei der Inhaltserstellung immer an deine Kunden denken.

Arten des Content Marketing Infografik

5 Content Marketing Beispiele (B2C und B2B) 

content marketing examples

1. „50 Ways to Get Sales with Dropshipping“ ist ein Beispiel für Content Marketing aus dem B2B-Bereich, das ich für Oberlo realisiert habe. Ich schrieb das E-Book, um Shop-Inhabern Unterstützung in Sachen E-Commerce-Marketing zu bieten. Es fordert die Leser aber nicht explizit dazu auf, sich bei Oberlo anzumelden. Einige Leute haben sich jedoch nach dem Lesen trotzdem bei Oberlo angemeldet. Das Ziel des E-Books war nicht, neue Shop-Inhaber zu gewinnen. Stattdessen war es das Ziel, unseren Bestandskunden zu helfen. Das E-Book mit 70.000 Wörtern ist eine kostenlose Ressource, die jeder lesen kann. Wenn deine Inhalte leicht zugänglich sind, können sie einen größeren Einfluss haben.

content marketing examples

2. Der YouTube-Kanal Luxy Hair ist ein Beispiel für Content Marketing im E-Commerce. Die Marke verkauft Haarverlängerungen in ihrem Onlineshop. Auf dem YouTube-Kanal werden gelegentlich die Haarverlängerungen der Marke erwähnt. Allerdings geht es nicht primär darum, warum sie so gut sind und warum man sie kaufen sollte. Stattdessen werden Haar-Tutorials geteilt, die zeigen, wie man sein Haar mit Haarverlängerungen stylen kann. Luxy Hair bietet echten Wert, indem die Kundinnen darüber informiert werden, wie sie ihr Haar auf verschiedene Weise stylen können. So konnte das Unternehmen über 3,1 Millionen Abonnenten für seinen Kanal gewinnen.

content marketing examples

3. Tortuga Backpacks ist ein E-Commerce-Shop, der als gutes Beispiel für diejenigen dient, die einen Blog starten möchten. Der Blog der Marke dreht sich um Reisen, da die Hauptkunden in der Regel Reisende sind. Tortuga Rucksäcke zeigt, dass man keinen Blog in seiner spezifischen Nische starten muss, sondern eine Nische finden sollte, die für die Kunden relevant ist. Der Blog ist vollgepackt mit ausführlichen Inhalten und unzähligen Artikeln.

Content Marketing Marc Jacobs

4. Marc Jacobs ist ein Online-Händler, der im Rahmen seiner Content Strategie Lookbooks erstellt. Wenn du auch in der Modebranche tätig bist, kannst du dies sehr gut als Inspirationsquelle verwenden. Deine Lookbooks können Lifestyle-Fotos deiner Kleidung, etwas Text, um die Geschichte deiner Saison zu erzählen, und Videos (z. B. Blicke hinter die Kulissen) enthalten. Wenn du Dropshipping betreibst, kannst du Influencer- oder Kundenfotos für dein Lookbook verwenden (stelle aber sicher, dass du zuerst eine Genehmigung einholst).

Content Marketing - Events von Lulu Lemon

5. Lululemon führt seine Inhalte in die Offline-Welt, indem es Veranstaltungen in der Community durchführt. Die Marke nimmt an Festivals teil und veranstaltet lokale Yoga-Events im In- und Ausland. Dieser Ansatz ist persönlicher und verleiht der Marke einen menschlichen Touch. Dabei sind es gerade diese zusätzlichen Anstrengungen, die dazu beitragen, stärkere Kundenbeziehungen aufzubauen. Falls dein Budget begrenzt ist, kannst du z. B. Workshops oder Webinare nutzen, um einen Mehrwert zu schaffen, ohne einen Raum buchen zu müssen.   

Deluxe Letter Boards Insta

Deluxe Letter Boards ist ein Shop, den ich für eine Fallstudie aufgebaut habe. Für die sozialen Medien wurden einzigartige Bilder aufgenommen. Es handelte sich dabei meist um eine Kombination aus Zitaten, günstigen Deko-Artikeln und natürlich dem Produkt selbst. Das Erstellen deiner eigenen Grafiken ist eine Form des Content Marketings, dass du durchaus ausprobieren solltest. Das Beste daran war, dass durch die Erstellung meiner eigenen Bilder meine Inhalte von anderen Marken in meiner Nische geteilt wurden.  Die Erstellung von Inhalten kann also dazu beitragen, mehr Traffic auf deine Website zu bringen und dir sogar ein paar Direktverkäufe einbringen.

4 Tools für dein Content Marketing

1. Buzzsumo

content marketing tools

Buzzsumo ist das perfekte Content-Marketing-Tool, mit dem du herausfinden kannst, was die beliebtesten Beiträge deiner Mitbewerber sind. Du kannst die besten Social-Media-Artikel auf verschiedene Weisen finden. So kannst du z. B. den Zusatz „Author: [name]“ hinzufügen, um herauszufinden, was die viralsten Artikel bestimmter Autoren sind. Du kannst aber auch eine Website-URL hinzufügen, um die besten Blog-Beiträge bestimmter Websites zu recherchieren. Wenn du an der Erstellung von Blog-Inhalten arbeitest und dich an bewährte Themen halten möchtest, zeigt dir diese Datenbank, wie begeisternde Inhalte aussehen. Du kannst sehen, wie viel Engagement und Likes der Beitrag auf Facebook, Twitter, Pinterest, LinkedIn erhalten hat.

2. Headline Analyzer 

content marketing tools

Headline Analyzer ist ein Content-Tool, das regelmäßig genutzt werden muss. Was bringt die Leute dazu, einen Artikel zu lesen? Natürlich die Überschrift. Und wenn sie schlecht ist, wird niemand deine Inhalte lesen. Teste daher verschiedene Überschriften. So wirst du die Überschrift finden, die am besten funktioniert. Ich mag dieses Tool, weil es mich zwingt, verschiedene Überschriften auszuprobieren, bis ich mir etwas wirklich Großartiges einfallen lasse. 

3. Buffer

content marketing tools

Buffer ist ein Tool für die Automatisierung deines Social Media Marketings, mit dem du deine Inhalte zu bestimmten Zeiten vorausplanen kannst. Wenn du als Content Manager oder Entrepreneur möchtest, dass deine Blog-Beiträge in einer anderen Zeitzone oder nach der Arbeit veröffentlicht werden, musst du nicht warten, um sie zu diesen Zeiten zu posten. Mit Buffer kannst du spielend einfach zu den Zeiten posten, die für dich am besten funktionieren. Über das kostenloses Konto kannst du bis zu 10 Beiträge auf einmal hinzufügen.

4. Canva

Content Marketing Canva Example

Canva ist ein Content-Marketing-Tool für visuell getriebene Inhalte. Musst du eine Infografik erstellen?  Möchtest du ein Miniaturbild für deinen YouTube-Kanal erstellen? Oder vielleicht möchtest du Zitat-Grafiken für deinen Blog-Beitrag kreieren? Mit Canva geht das alles kostenlos. Wenn du mit den kostenlosen Grafiken und Vorlagen arbeitest, kannst du hervorragende Designs kreieren, ohne dein kostbares Budget anzuzapfen. Wenn du etwas Geld übrig hast, kannst du auch Grafiken für 1 Dollar pro Stück kaufen.

Content Marketing: Fazit

Content Marketing hat bewiesen, dass es effektiv auf Traffic und Umsatz einzahlt. Wenn du deinen Shop mit einem langfristigen Horizont betreibst, hilft eine Content-Strategie, dein Wachstum kontinuierlich auszubauen. Wir verstehen, dass es überwältigend erscheinen kann, regelmäßig neue Inhalte zu erstellen. Glücklicherweise gibt es einige Content Marketing Tools, die dir die Aufgabe leichter machen. Habe Geduld. Ergebnisses aus dem Content Marketing sind das Warten wert.

Du möchtest mehr erfahren?

Jetzt weißt du, was Content Marketing ist. Was ist der erste Inhalt, den du erstellen möchtest? Lass es uns in den Kommentaren wissen.

 

Wir verwenden Cookies, um dir das bestmögliche Web-Erlebnis zu bieten. Bitte akzeptiere sie, damit wir weiterhin Inhalte für dich anpassen können. Weitere Informationen findest du in unserer Datenschutzrichtlinie.

Ablehnen