Email Marketing für E-Commerce: Erprobte Strategien für mehr Umsatz

Nutzer der seine emails am Handy prüft

Email Marketing war schon immer eine äußerst effektive Marketingstrategie, mit deren Hilfe sich Kunden für Unternehmen jeder Art und Größe gewinnen lassen.

Du betreibst ein E-Commerce-Business und setzt noch immer kein Email Marketing zur Kommunikation mit deinen Kunden ein? Dann wird dich dieser Artikel hoffentlich davon überzeugen, dass es an der Zeit ist, damit zu beginnen.

Du weißt nicht genau, was Email Marketing ist und welche Vorteile es für deinen Onlineshop bringen kann? Kein Problem.

Im Folgenden werden wir all deine Fragen beantworten und dir viele umsetzbare Tipps an die Hand geben. Lass uns also direkt einsteigen.

Email Marketing war schon immer eine äußerst effektive Marketingstrategie, mit deren Hilfe sich Kunden für Unternehmen jeder Art und Größe gewinnen lassen.

Du betreibst ein E-Commerce-Business und setzt noch immer kein Email Marketing zur Kommunikation mit deinen Kunden ein? Dann wird dich dieser Artikel hoffentlich davon überzeugen, dass es an der Zeit ist, damit zu beginnen.

Du weißt nicht genau, was Email Marketing ist und welche Vorteile es für deinen Onlineshop bringen kann? Kein Problem.

Im Folgenden werden wir all deine Fragen beantworten und dir viele umsetzbare Tipps an die Hand geben. Lass uns also direkt einsteigen.

Was bedeutet Email Marketing?

Das Betreiben eines E-Commerce-Business ist bereits eine Herausforderung an sich. Du musst darüber nachdenken, die richtigen Lieferanten zu finden, dein Lager zu verwalten, mit Kunden zu kommunizieren, das Benutzererlebnis auf deiner Website zu optimieren, die richtigen Preisstrategien festzulegen und so viel mehr. Die Liste könnte noch lange fortgesetzt werden.

Wenn du dich bei deinem Shop für das Dropshipping-Modell entschieden hast und dich auf Apps wie Oberlo verlässt, die den Prozess weitestgehend automatisieren, hast du dir bereits einen Großteil der Arbeit erspart.

Aber auch in diesem Fall erfordert das Management eines E-Commerce-Business Zeit. Genau an dieser Stelle kommt das Email Marketing ins Spiel. Diese Strategie hilft dir, mit deinen aktuellen und potenziellen Kunden in Kontakt zu treten und den Absatz deiner Produkte zu steigern.

Wie funktioniert Email Marketing?

Wie funktioniert Email Marketing für den E-Commerce?   E-Mail-Marketing wird wegen seiner direkten Art der Kommunikation mit Kunden auch als Direktmarketing per E-Mail bezeichnet. Dabei ist es eine Marketingstrategie, die einfach zu implementieren, aber äußerst effektiv ist.

Email Marketing nutzt die Kommunikation per E-Mail, um Kunden Angebote zu unterbreiten, sie zum Abschluss ihres Einkaufs zu motivieren und vieles mehr.

Dem Email Marketing im Marketingmix kommt eine ganz besondere Rolle zu: Du kannst darüber direkt mit deinen Kunden interagieren, die Konvertierungsrate deines Onlineshops steigern und das Vertrauen deiner Kunden und Interessenten gewinnen. Das Beste daran: Der Kanal gehört ganz dir. Du hast die Kontrolle, ganz im Gegensatz zu externen Plattformen wie zum Beispiel Facebook oder Instagram.

Wie betreibt man Email Marketing

Möchtest du Email Marketing ohne Spam betreiben, musst du sicherstellen, dass die Empfänger sich auch aktiv für den Erhalt deiner Marketingkommunikation entschieden bzw. angemeldet haben.

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die E-Mail-Adressen deiner Kunden zu erfassen. In jedem Fall solltest du ihnen jedoch mitteilen, wofür du ihre Daten verwenden wirst.

Sprechen wir über Datenschutz, solltest du dich unbedingt vorab mit dem Thema Email Marketing und die DSGVO befassen. Hier solltest du von Anfang an alles richtig machen, um teure Abmahnungen oder Beschwerden zu vermeiden.

Nachdem du eine Liste von Email Adressen hast, musst du eine Kommunikationsstrategie entwickeln, um diesen Personen Nachrichten und Informationen zu senden.

Hier ist ein Beispiel für E-Mail-Marketing von der Buchungsplattform HLX.com:

Email Marketing von HLX.com - Screenshot

Email Marketing für deinen Onlineshop: Das spricht dafür

Das Email Marketing ist eine der digitalen Marketingstrategien mit dem höchsten Return on Investment (ROI).

Denke einmal über deine eigenen Erfahrungen als Online-Shopper nach. Was sind die E-Mails, die du gerne von deinen bevorzugten Onlineshops erhältst? Worin siehst du echten Mehrwert? Welche Art von Emails gibt dir das Gefühl, als Kunde wertgeschätzt zu werden.

Natürlich lässt sich Email Marketing bis zu einem gewissen Grad auch komplett kostenlos betreiben. Es gibt jedoch verschiedenste Email Marketing Tools und Dienste, die den gesamten Prozess automatisieren können.

Viele dieser Tools sind kostenpflichtig und bieten eine Reihe fortgeschrittener Funktionen. Was du aber letztlich für dein Email Marketing einsetzt, hängt von der Phase ab, in der sich dein Business befindet, von deinem Budget und deiner Zielsetzung.

Sehen wir uns nun die verschiedenen Möglichkeiten an, Email Marketing für deinen E-Commerce-Shop zu nutzen und welche Vorteile diese Strategie bringen kann.

Email Marketing und Neukundengewinnung

Kein Unternehmen kann ohne eine effektive Strategie zur Neukundengewinnung vorankommen.

Im E-Commerce ist dieser Aspekt noch wichtiger. Tatsächlich muss dein Ziel als E-Commerce-Entrepreneur sein, so viele Kunden wie möglich zu finden und zu bedienen.

Wie gewinnt man aber neue Kunden per Email Marketing?

Eine der direktesten Möglichkeiten ist die Durchführung von E-Mail-Marketingkampagnen. Hierbei lädst du die Besucher deiner Website ein, ihre E-Mail-Adresse zu hinterlassen oder deinen Newsletter zu abonnieren, um Updates und Informationen zu erhalten oder auch nur um in Kontakt zu bleiben.

Denke daran, dass Kunden nicht immer in deinem Shop überzeugt werden können und bereit sind, sofort einen Kauf zu tätigen.

Wenn du die E-Mail-Adresse dieser Besucher erhältst, kannst du mit ihnen in Kontakt treten und sie an die Artikel erinnern, die sie in ihrem Warenkorb zurückgelassen haben.

Alternativ könntest du ihnen auch einen Rabatt oder kostenlosen Versand für ihren ersten Einkauf anbieten.

Es ist fast egal, welche Art von Nachricht du versendest. Wenn sie gut strukturiert ist, wird sie die Chancen erhöhen, die Empfänger in echte Kunden zu verwandeln. Wenn du nach mehr Tipps für das Email Marketing zur Leadgenerierung suchst, solltest du dir diesen Artikel anschauen.

Steigerung der Konvertierungsrate

Apropos Besucher in Kunden verwandeln: Ein weiterer Grund, Email Marketing für deinen Onlineshop zu nutzen, ist die Möglichkeit, darüber deine Konvertierungsrate zu steigern.

Gerade zu besonderen Shopping-Anlässen wie Weihnachten oder dem Black Friday haben sich per E-Mail versendete Werbekampagnen als äußerst erfolgreich erwiesen.

Beim Email-Marketing geht es allerdings nicht nur um Werbeaktionen. Du kannst auch verschiedene Botschaften mit dem Ziel versenden, diejenigen, die nur deine Website besucht haben, näher an deine Marke heranzuführen und diese Besucher schließlich zu Kunden zu machen.

Wie wir bereits herausgestellt haben, sind nicht alle Kunden sofort bereit, einen Kauf zu tätigen. Deine Botschaften sollen diese Menschen idealerweise einladen und überzeugen, auf „Kaufen“ zu klicken – und das, ohne aggressiv oder zu werblich zu wirken.

Black Friday Komposition

Aufbau von Markentreue

Die Gewinnung neuer Kunden und die Konvertierung von Besuchern in Kunden sind zwei der Hauptvorteile des E-Mail-Marketings. Dabei solltest du jedoch nicht deine Bestandskunden unterschätzen.

Tatsächlich solltest du gewährleisten, dass deine Kunden nicht nur einmalige Einkäufe tätigen, sondern zu treuen und wiederkehrenden Kunden deines Shops werden.

Ein guter Kundenstamm bringt mehrere Vorteile für dein Business.

Zunächst einmal ist es sehr wahrscheinlich, dass sich ein Kunde, der bereits bei dir gekauft hat, sich erneut an dich wenden wird. Natürlich immer unter der Voraussetzung, dass derjenige eine positive Erfahrung gemacht hat. Das setzen wir jedoch an dieser Stelle einfach voraus.

Außerdem bedeutet der Aufbau von Markentreue, dass diese Kunden mit größerer Wahrscheinlichkeit zu deinen Markenbotschaftern werden und ihr Netzwerk einladen, ebenfalls bei dir zu kaufen.

Stammkunden sind daher nicht nur profitabler, weil sie mehr als Gelegenheitskunden einkaufen, sondern auch, weil sie dich viel eher in ihrem Freundeskreis empfehlen und dadurch neue Kunden in deinen Shop bringen.

Inzwischen sollte klar sein, wie man mit Email Marketing Geld verdient und wie wichtig es für den Erfolg deines Unternehmens sein kann.

Aber wie gestaltet man ein effektives Email Marketing und zu welchem Zeitpunkt bietet sich der Versand an?

Email Marketing: Beispiele

In diesem Abschnitt findest du Ideen und Vorlagen für dein Email Marketing, die du zur Erstellung von Emails für deinen Onlineshop verwenden kannst.

Die Begrüßungs-E-Mail

Die Begrüßungs-E-Mail ist eine Möglichkeit, einen potenziellen Kunden zu begrüßen, der deinen Onlineshop besucht, deine Produkte interessant gefunden und deinen Newsletter abonniert hat.

Damit ist die Begrüßungs-E-Mail eine der wichtigsten E-Mails, die du versenden kannst. Dein Ziel ist es, dass sich die Besucher deiner Website willkommen fühlen und sie so schnell wie möglich zu zahlenden Kunden werden.

Eine Möglichkeit, dies zu erreichen, besteht darin, der Begrüßungs-E-Mail einen Einführungsrabatt für den ersten Kauf hinzuzufügen.

Under Armour bietet zum Beispiel allen neuen Newsletter-Abonnenten einen Rabatt von 10 % auf den ersten Einkauf an.

Email marketing von under armour deutschland

Die Onboarding-E-Mail

Kurz nachdem du deine potenziellen Kunden auf deiner Website begrüßt hast, ist es an der Zeit, eine Onboarding-E-Mail zu senden.

Was das ist? Es handelt sich lediglich um eine E-Mail, anhand derer sich der Empfänger besser mit deinen Produkten und den Vorteilen deiner Marke vertraut machen kann.

Eine solche E-Mail muss nicht lang und langweilig sein. Stelle hier einfach die Hauptelemente deines Angebots vor.

Du kannst deine Produktkategorien, die meistverkauften Produkte des Jahres oder der Saison oder deine Rückgabe- und Versandrichtlinien in den Fokus rücken.

Die E-Mail nach abgebrochenen Einkäufen

Die E-Mail nach abgebrochenen Einkäufen ist eine Taktik, die du nicht ignorieren solltest.

Du sendest diese E-Mail an Leute, die bereits kurz davor waren, auf „Kaufen“ zu klicken, dann aber doch noch ihre Meinung geändert haben. Vielleicht ist ihnen auch einfach etwas dazwischen gekommen.

Es handelt sich hier also um Personen, die vielleicht nur eine Erinnerung oder einen kleinen Anreiz brauchen, um den Kauf abzuschließen.

Wenn das nicht ausreicht, solltest du den Empfängern außerdem versichern, dass sie dir und deinem Shop vertrauen können.

Die E-Mail mit Shopping-Tipps

Es handelt sich um eine Art von E-Mail, die sich in zwei Arten unterscheiden lässt: die eine sendest du an Kunden, die bereits bei dir gekauft haben, die andere an diejenigen, die bis dato nur deinen Shop besucht haben.

In beiden Fällen besteht der Zweck dieser Art von Email Marketing darin, Kaufempfehlungen zu versenden und neue Produkte vorzustellen, um so deinen Absatz zu steigern.

Wenn die Empfänger noch nicht in deinem Onlineshop eingekauft haben, präsentierst du deinen potenziellen Kunden die beliebtesten Produkte der letzten Zeit.

Wenn sie bereits deine Kunden sind, wirst du bereits die Art der Produkte kennen, die ihren Geschmack widerspiegeln. Nutze diese Informationen also, um ihnen hoch personalisierte Emails zu senden.

Das Versenden personalisierter Emails ist in der Tat eine der effektivsten Möglichkeiten, deinen Kunden ein Gefühl der Wertschätzung zu vermitteln. Außerdem zahlen sie effektiv auf den Vertrauensaufbau deiner Marke und deines Shops ein.

Die E-Mail für Sonderangebote

Eine der beliebtesten Arten des Email Marketings ist das Versenden von Emails, um ein bevorstehendes Angebot oder eine besondere Verkaufsaktion anzukündigen.

E-Mails im Rahmen des Black Friday hatten wir bereits erwähnt. Aber auch für andere Zeiträume und Aktionen lässt sich diese Taktik hervorragend einsetzen. Besonders geeignet sind zeitlich stark befristete Angebote.

Mit dieser Art von Email Marketing kannst du bei deinen Kunden ein Gefühl der Dringlichkeit erzeugen. Es wird ihnen vielleicht den letzten Anstoß geben, einen Kauf zu tätigen, den sie vielleicht immer wieder aufgeschoben haben.

Wichtig: Stelle sicher, dass die entsprechenden Angebote echt und verlockend sind. Sende nicht Dutzende von E-Mails mit minimalen Rabatten oder Angeboten, die deinen Kunden unattraktiv erscheinen. Langfristig wirst du so nämlich nur das Gegenteil von dem erreichen, was ursprünglich dein Ziel war.

Sale Collage zum Thema Black Friday

Die E-Mail für eine VIP-Liste

Diese Email Marketingstrategie ist eventuell nicht auf dein Business anwendbar, aber durchaus eine Überlegung wert.

Du könntest deinen Kunden die Möglichkeit bieten, einen „VIP“-Newsletter zu abonnieren.

Dieser Newsletter gewährt ihnen Zugang zu Preisnachlässen und Angeboten, die nicht für die breite Öffentlichkeit gedacht sind. Alternativ kann dies ein Weg für sie sein, um als erste von einem Sonderangebot oder einer besonderen Verkaufsaktion zu profitieren.

Denke immer daran: Du bist die Person, die deine Kunden am besten kennt. Stelle also sicher, dass du Angebote erstellst und ihnen E-Mails sendest, die ihren Bedürfnissen entsprechen.

Tipps für eine erfolgreiche E-Mail-Marketing-Kampagne

Jetzt, da du ein Bild davon hast, was Email Marketing ist und welche Arten von Emails du an deine Kunden senden kannst, bist du fast bereit, selbst zu starten und deine ersten Kampagnen zu versenden.

Hier unsere besten Email Marketing Tipps:

Sende deine Emails zur richtigen Zeit

Sende E-Mails zum richtigen Zeitpunkt an deine aktuellen und potenziellen Kunden, sodass sie eher auf einen Handlungsaufruf klicken und bei dir einkaufen.

Personalisiere deine Emails

Dieses Detail haben wir bereits erwähnt. Durch personalisierte E-Mails werden sich deine Kunden wertgeschätzt fühlen. Gleichzeitig kannst du das Vertrauen in deine Marke steigern und die Empfänger effektiv zum Kauf motivieren.

Außerdem kannst du so auf eine viel persönlichere Art und Weise mit ihnen in Kontakt treten, anstatt allen Abonnenten nur diese eine Standardnachricht zu senden.

Optimiere deine E-Mails für Mobilgeräte

Die meisten deiner Kunden werden deine E-Mails von ihren Smartphones aus betrachten. Stelle also sicher, dass Text und Grafiken für alle Arten von Endgeräten optimiert sind.

Mann am Handy

Nutze Email Marketing, um Feedback zu erhalten

Um deinen Kunden stets ein Gefühl der Wertschätzung zu vermitteln, aber auch, um dein Business und dein Benutzererlebnis zu verbessern, kannst du deine Kunden per Email Marketing um Feedback bitten.

Frage sie, was ihr Erlebnis noch besser machen würde, und zeige ihnen, dass ihre Meinung wirklich wichtig für dich ist.

Verwende keine „No-Reply“-Adresse

Ich persönlich schaue mir immer die Adresse des Absenders an, wenn ich eine Email erhalte. Und wenn diese mit „no-reply“ beginnt, ist es sehr wahrscheinlich, dass deine Kunden bzw. Interessenten deine Email komplett ignorieren oder sie direkt in den Papierkorb verschieben.

Verwende eine „menschlichere“ Email-Adresse, an die deine Kunden gerne antworten können, um ihre Meinung zu sagen oder Fragen zu stellen.

Es ist wichtig, deinen Kunden immer eine Möglichkeit zur Kontaktaufnahme zu geben.

Email Marketing: Fazit

An diesem Punkt sollten die Vorteile einer effektiven Strategie für dein Email Marketing klar sein.

Lass uns die wichtigsten Punkte zusammenfassen:

  • Verwende Email Marketing zur Neukundengewinnung.
  • Sende Emails zum richtigen Zeitpunkt, um die Konvertierungsrate zu erhöhen.
  • Kommuniziere mit deinen Kunden, um Markentreue zu schaffen.
  • Personalisiere deine Emails.
  • Optimiere deine Emails für mobile Endgeräte.
  • Verwende Email Marketing, um Feedback zu sammeln.
  • Verwende keine „No-Reply“-Adresse.

Denke daran: Emails können und sollten in deinem Marketingmix eine wichtige Rolle spielen, weil du dir dadurch einen direkten Kommunikationskanal zu deinen Kunden und Interessenten aufbaust. Außerdem hast du hierbei die volle Kontrolle. Deine Email-Liste gehört dir, ganz im Gegensatz zur Nutzung der gängigen Social-Media-Plattformen, wo du immer den Launen von Mark Zuckerberg und Co. ausgesetzt sein wirst.

Du setzt bereits E-Mail Marketing ein, um mit Kunden deines Onlineshops zu kommunizieren? Sendest du Emails, die nicht in dieser Übersicht vorgestellt wurden? Dann lass es uns gerne in den Kommentaren unten wissen.

Du möchtest mehr erfahren?

Oberlo verwendet Cookies, um die Funktionalitäten der Website bereitzustellen und dein Erlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.