Um deinen Kunden das bestmögliche Einkaufserlebnis zu garantieren, ist ein reibungsfreier Checkout-Prozess unerlässlich. Shop Pay ist eine beschleunigte Checkout-Lösung von Shopify, die es ermöglicht, über mehrere Plattformen wie Facebook, Google oder den eigenen Onlineshop zu verkaufen. Dazu musst du keinen Shopify-Store haben – der Dienst steht auch Nicht-Shopify-Händlern zur Verfügung. Zudem wird mit jeder Shop Pay-Transaktion der Umweltschutz unterstützt, denn mit jeder Zahlung werden Bäume geschützt und/oder gepflanzt. 

In unserem Beitrag liest du mehr über den One-Klick-Checkout-Dienst und erfährst, warum sich die Lösung auch für deinen Onlineshop lohnt. 

Verkaufe jetzt online mit Shopify

Kostenlos testen

Was ist Shop Pay?

Für Online-Verbraucher ist Shop Pay eine Online-Brieftasche, die Zahlungsdetails speichert und Transaktionen in Zukunft beschleunigt. Für Händler ist es eine sichere und schnelle Zahlungsmethode, die sie in ihr Geschäft integrieren können, um Kunden zusätzliche Vorteile zu bieten. 

Verbraucher können sich die App herunterladen, ihre Zahlungsinformationen hinterlegen und auf ihrem Gerät speichern. So müssen sie nicht jedes Mal, wenn sie etwas kaufen möchten, die Kreditkarte zücken oder ihre persönlichen Daten eingeben. 

Folgende Zahlungsinformationen werden bei Shop Pay gespeichert: 

  • Kreditkartendetails (verschlüsselt und PCI-konform)
  • Handynummer
  • Rechnungsdetails (z.B. Adresse des Kunden)
  • Versanddetails

Shop Pay ist eine bequeme und einfache Zahlungsmethode und Checkout-Lösung für Online-Verbraucher. Wenn du diese Lösung in deinem Shop anbietest, können deine Kunden alle Vorteile nutzen. Die Zahlungsmethode ist für jeden Online-Verkäufer verfügbar, auch wenn sie nicht Shopify als E-Commerce nutzen. Du hast auch die Möglichkeit, Zahlungen über Webseiten wie Facebook und Google zu akzeptieren. 

Lesetipp: Facebook Shop: So verkaufst du 2022 auf Facebook

Neben der Zeit, die Kunden beim Checkout sparen, bietet Shop Pay auch weitere Funktionen wie lokale Abhol- und Lieferoptionen. Alle Informationen sind sicher und geschützt. Händler speichern keine Informationen auf ihren Servern, sodass sie einem geringen Risiko durch Compliance-Vorschriften ausgesetzt sind. 

Wie funktioniert Shop Pay?

Screenshot von Shop Pay

Die Funktionsweise von Shop Pay sorgt für ein intuitives Einkaufserlebnis. Aber die Checkout-Lösung bietet noch weitere hilfreiche Funktionen. Sehen wir uns also im folgenden Abschnitt die Hauptfunktionen genauer an: 

Optimierung des Checkout-Prozesses

Die Hauptfunktion von Shop Pay ist die Beschleunigung des Checkouts für alle Online-Kunden. Um dies zu gewährleisten, müssen Benutzer ihre Zahlungsinformationen nur einmal angeben – Danach erkennt das Tool automatisch, wenn der Benutzer einen Onlineshop besucht, der Shop Pay nutzt. 

Alle angegebenen Rechnungsinformationen werden verschlüsselt und gespeichert. Der Kunde muss im Prinzip nur noch auf „Jetzt kaufen“ klicken und das Checkout-Formular wird vom Tool automatisch ausgefüllt. 

Anpassbare Zahlungen

Eine weitere Funktion der Zahlungsmethode bietet dem Kunden die Möglichkeit, ob er direkt vollständig bezahlen oder den Rechnungsbetrag auf mehrere Zahlungen verteilen möchte.

So funktioniert die Ratenzahlung: 

  1. Der Kunde entscheidet sich für Shop Pay Raten. 
  2. Der Kund wählt eine Debit- oder Kreditkarte aus, um die Zahlungen zu begleichen. 
  3. Nun folgt ein kurzer Identitätsprüfungsprozess, um Betrug zu verhindern. Die Kreditwürdigkeit wird nicht geprüft. 
  4. Der Kunde stimmt den Bedingungen zu und autorisiert die Zahlung über Shop Pay. 
  5. Die App sendet dem Kunden aus Sicherheitsgründen einen 6-stelligen Bestätigungscode per SMS, um den Vorgang abzuschließen. 

Screenshot einer Shop Pay Implementierung auf einem mobilen Angebot

Bei der Zahlungsmethode gibt es keine zusätzlichen Gebühren oder strafen, wenn eine Zahlung in Raten aufgeteilt wird. Der Nutzer kann jedoch von Shop Pay eingeschränkt oder gesperrt werden, wenn eine Teilzahlung zu spät geleistet wird. Die Option der Ratenzahlung kann nur für Transaktionen zwischen 50 und 3.000 USD genutzt werden.

Überblick über alle Bestellungen

Shop Pay listet alle vergangenen Bestellungen auf. So können Verbraucher nachsehen, welche Artikel sie gekauft haben, wie viel sie gekostet haben und wo sie die Produkte gekauft haben. So können Nutzer schnell nach Bestellungen suchen und sie finden – Und sie damit auch erneut bestellen.

Shopping-Empfehlungen 

Das Tool frag den Verbraucher direkt, für was er sich interessiert und wo er gerne einkauft. In Kombination mit den Einkaufsgewohnheiten stellt es so eine Liste mit persönlichen Empfehlungen zusammen. So präsentiert die App einen angepassten Feed, der nur für den Nutzer entwickelt wurde. 

Außerdem haben Nutzer die Möglichkeit, nach lokalen Unternehmen zu suchen oder lokale Unternehmen anzugeben, bei denen sie gern einkaufen. 

Marketing-Automatisierungen

Der wohl größte Vorteil für Händler ist, dass Shop Pay bereits auf den Kundengeräten aktiv ist. So können Online-Verkäufer vor, während und nach der Transaktion automatische Marketingbotschaften implementieren. 

Hier sind einige dieser Automatisierungen: 

  • Versandbenachrichtigung mit Empfehlungen für andere Produkte
  • Sendungsverfolgung mit Links zu weiteren Produkten
  • Rabatte und Deals 
  • Kaufangebote, um den Kunden zurückzuholen

Die Marketingoptionen des Tools lassen sich hervorragend zu einem System optimieren, das zur Steigerung von Conversions und Wiederkäufen beiträgt. 

Individuelle Checkout-Anpassung

Als Händler kannst du selbst bestimmen, wie das Checkout-Erlebnis für deine Kunden aussehen soll. Du kannst beispielsweise wählen, ob du kostenlosen Versand, Express-Versand oder Abholung im Geschäft anbieten möchtest. Du kannst deinen Kunden auch bestimmte Produkte und Angebote anzeigen lassen, empfohlene Artikel mit ihnen teilen oder ihnen ihre letzten Bestellungen anzeigen. 

Außerdem kannst du ihnen direkt Elemente wie deine Kontaktmethoden, Kundensupport-Ressourcen und Logo sowie Titelbild anpassen. 

Verwalte dein Geschäft von unterwegs

Vorteile wie Tracking-Benachrichtigungen und Marketing-Automatisierungen können alle in einer mobilen App verwaltet werden. So kannst du ganz einfach von unterwegs dein Unternehmen führen und dich um Anliegen deiner Kunden kümmern. 

Lesetipp: Wir zeigen dir, was du beim Gewerbe anmelden beachten musst

Ist Shop Pay sicher?

Als Händler ist es wichtig, seinen Kunden eine einfache Checkout-Erfahrung zu ermöglichen. Aber es ist auch wichtig, den Kunden zu garantieren, dass ihre Zahlungsinformationen geschützt sind. 

Durch SMS-Überprüfung, PCI-Compliance und verschlüsselten Finanzdaten sind Händler sowie Kunden auf der sicheren Seite. Es ist für Händler kein technisches Fachwissen erforderlich – Die Verschlüsselung und alle weiteren Sicherheitsmaßnahmen werden vom Tool selbst übernommen. 

Durch den Shop-Bezahlcode wird beispielsweise hohe Sicherheit garantiert. Der 6-stellige Code wird direkt an das Telefon des Benutzers gesendet, um seine Identität für einen Einkauf zu überprüfen. Der Code ermöglicht es im Wesentlichen, Transaktionen für Benutzer durchzuführen, die nur wenige Sekunden dauern. Die Kundendaten sind bereits in der App gespeichert und verschlüsselt. Es ist nur noch erforderlich, die Identität des Benutzers zu überprüfen. Der Code wird vom Nutzer dann am Checkout-Bildschirm eingegeben, sodass dieser nicht erneut Kreditkartennummer oder Lieferadresse eingeben muss. 

Wie schützt Shop Pay die Umwelt?

Shop Pay verpflichtet sich, die durch die Lieferung von Bestellungen verursachten CO2-Emissionen auszugleichen. Umgesetzt bedeutet das, neue Bäume zu pflanzen und zu schützen. Derzeit werden über 120 Millionen Bäume im peruanischen Regenwald geschützt und über 4,6 Millionen Mangrovenbäume im Senegal gepflanzt. 

Lesetipp: Shopify Kosten: Welcher Shopify Plan ist der beste?

Wenn ein Kunde eine Online-Bestellung mit der Shop Pay-Funktion bezahlt, wird die Emission berechnet und von Shopify durch den Schutz mehrerer Bäume ausgeglichen.

Shopify ist der Ansicht, dass der Schutz von Bäumen der Schlüssel zur Reduzierung von CO2-Emissionen ist. Bäume absorbieren Kohlenstoffemissionen und wandeln sie in Sauerstoff um. Leider ist es für die noch bestehenden Wälder schwer, mit der hohen Anzahl an Emissionen Schritt zu halten. Deshalb hat es sich Shopify zur Aufgabe gemacht, die Bäume nachhaltig zu schützen. 

Was ist der Unterschied zu Shopify Payments?

Wenn du dich mit Shopify als E-Commerce-Plattform auskennst, dann wirst du sicher wissen, dass Shop Pay nicht die einzige Checkout-Option ist, die das Unternehmen anbietet. Bei Shopify hast du die Möglichkeit, dich mit einer Vielzahl von Zahlungsanbietern zu verbinden, um Kredit- und Debitkartenzahlungen zu akzeptieren. 

Lesetipp: Wir haben die besten Shopsysteme für dich verglichen. 

Bei Shop Pay dreht sich alles um die Beschleunigung des Zahlungsvorgangs in Verbindung mit gespeicherten Informationen. Wenn du deinen Kunden ermöglichen möchtest, schnellere Zahlungen zu leisten oder Ratenzahlungen zu vereinbaren, hilft dir Shop Pay dabei. Deine Kunden können so alle ihre Zahlungsinformationen speichern, sodass sie nur noch einen Bestätigungscode eingeben müssen. 

Shopify Payments ist hingegen eher ein Standard-Online-Zahlungsprozessor, um Händlern dabei zu helfen, Zahlungen von Kunden zu akzeptieren. Das Tool stellt keine Möglichkeit dar, Bezahlvorgänge zu beschleunigen. Shopify Payments hat dafür andere Vorteile, wie z.B. die Ersparnis bei Transaktions- und Einrichtungsgebühren.  

So kannst du Shop Pay als Händler verwenden

Als Händler hast du die Möglichkeit, entweder die Shop-App zu deinem Shopify-Store hinzuzufügen oder die Option zu verwenden, dein Shop Pay-Modul auf deiner Facebook-, Instagram- oder Google Shopping-Seite zu platzieren. 

QR Code zum herunterladen von Shop Pay

Auf der Website von Shop Pay wird dir ein QR-Code zur Verfügung gestellt, über den du die App downloaden kannst. 

Ähnlich wie bei der Verwendung von Apple Pay oder Amazon Pay kannst du Shop Pay wie alle anderen Optionen auf deiner Shopify Website aktivieren. Du kannst die App auch ganz einfach über den Shopify App Store installieren. 

Alle Verwaltungseinstellungen der App findest du in deinem Shopify-Backend unter Verkaufskanäle > Shop > Einstellungen. Dort kannst du Tracking, Einkaufsmöglichkeiten und Anpassung deines Schaufensters verwalten. 

Deine Kunden sehen nun bei einem Checkout in deinem Onlineshop eine violette Schaltfläche im Express-Checkout-Bereich, ähnlich wie bei PayPal oder Google Pay. Bei Bedarf können die hinterlegten Daten von Kunden angepasst werden, sodass ein schneller Checkout stets möglich bleibt. 

Shop Pay: Fazit

Kunden erwarten bessere Erfahrungen bei ihrem Einkauf als je zuvor. Es lohnt sich also ein System zu haben, dass einen unkomplizierten und optimierten Checkout ermöglicht. 

Für Händler besteht der größte Vorteil darin, dass das Tool die Verkäufe fördert: Je einfacher es für eine Person ist, Zahlungen zu leisten, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie weiterhin bei einem Händler einkaufen. Kunden wissen außerdem, dass sie etwas Gutes für die Umwelt tun. Das ist ein toller Bonus, der Kunden zum Kauf animieren wird und die Loyalität steigert. 

Verkaufe jetzt online mit Shopify

Kostenlos testen

Du möchtest mehr erfahren?