Oberlo-Nachtrag zur Datenverarbeitung

 

Dieser Oberlo-Nachtrag zur Datenverarbeitung („Nachtrag“) ändert die Allgemeinen Geschäftsbedingungen von und zwischen Ihnen und der Oberlo UAB und deren verbundenen Unternehmen („Oberlo“).

  1. Definitionen

(a) „Datenschutzgesetze“ bezeichnet die Allgemeine Datenschutzgrundverordnung der EU, Verordnung (EU) 2016/679;

(b) Die Begriffe „Datenverarbeiter“, „Betroffene Person“, „Auftragsverarbeiter“, „Verarbeitung“, „Unterauftragsverarbeiter“ und „Aufsichtsbehörde“ sind im Einklang mit geltenden Datenschutzgesetzen auszulegen;

(c) „Personenbezogene Daten“, wie in diesem Nachtrag verwendet, bezeichnet Informationen zu einer identifizierbaren oder identifizierten betroffenen Person, die Ihren Shop besucht oder Transaktionen darüber ausführt (ein „Kunde“), welche Oberlo im Rahmen der Erbringung der Services verarbeitet; und

(d) alle anderen Begriffe in diesem Nachtrag haben dieselbe Definition wie in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

  1. Datenschutz

2.1. Wenn eine betroffene Person im Europäischen Wirtschaftsraum ansässig ist, werden die personenbezogenen Daten dieser Person von Oberlo UAB verarbeitet. Im Rahmen der Erbringung der Services können diese personenbezogenen Daten in andere Regionen übermittelt werden, unter anderem nach Kanada und in die Vereinigten Staaten. Diese Übermittlungen erfolgen im Einklang mit den jeweiligen Datenschutzgesetzen.

2.2. Wenn Oberlo bei der Erbringung der Services personenbezogene Daten verarbeitet, wird Oberlo:

2.2.1. die personenbezogenen Daten als Auftragsverarbeiter verarbeiten, und zwar nur für die Erbringung der Services gemäß den dokumentierten Anweisungen von Ihnen (sofern diese Anweisungen mit den Funktionen der Services zu vereinbaren sind) und wie möglicherweise im Anschluss von Ihnen zugestimmt. Wenn Oberlo gesetzlich zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten für andere Zwecke verpflichtet ist, informiert Oberlo Sie im Voraus über diese Verpflichtung, es sei denn, es ist Oberlo gesetzlich untersagt, Sie auf diese Weise zu informieren;

2.2.2. Sie informieren, wenn Ihre Anweisung für die Verarbeitung personenbezogener Daten nach Einschätzung von Oberlo die einschlägigen Datenschutzgesetze verletzt;

2.2.3. Sie, soweit dies gesetzlich zulässig ist, unverzüglich informieren, sobald Oberlo eine Anfrage oder Beschwerde von einer betroffenen Person oder Aufsichtsbehörde im Zusammenhang mit der Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch Oberlo erhalten hat;

2.2.4. geeignete technische und organisatorische Maßnahmen treffen und aufrechterhalten, um die personenbezogenen Daten vor unbefugter oder unrechtmäßiger Verarbeitung, vor unbeabsichtigtem Verlust, Zerstörung, Schädigung, Diebstahl, Änderung oder Offenlegung zu schützen. Diese Maßnahmen sind für den Schaden, der durch eine unbefugte oder unrechtmäßige Verarbeitung, den unbeabsichtigten Verlust, die Zerstörung, Schädigung oder den Diebstahl personenbezogener Daten entstehen könnte, sowie für die Art der personenbezogenen Daten angemessen, die zu schützen sind;

2.2.5. Ihnen auf Anfrage aktuelle Bestätigungen, Berichte oder Auszüge dieser Daten zur Verfügung stellen, sofern sie von einer Quelle beschafft werden können, die mit der Prüfung der Datenschutzpraktiken von Oberlo beauftragt wurde (z. B. externe Prüfer, interne Prüfer, Datenschutzprüfer), oder geeignete Zertifizierungen, damit Sie die Einhaltung der Bestimmungen dieses Nachtrags beurteilen können;

2.2.6. Sie unverzüglich informieren, sobald Oberlo Kenntnis von einer unbeabsichtigten, unbefugten oder unrechtmäßigen Verarbeitung, Offenlegung der personenbezogenen Daten oder des Zugriffs darauf erlangt und bestätigt;

2.2.7. sicherstellen, dass seine Mitarbeiter, die auf die personenbezogenen Daten zugreifen, Vertraulichkeitsverpflichtungen unterliegen, die sie in ihrer Fähigkeit einschränken, die personenbezogenen Daten von Kunden offenzulegen.

2.3 Sie erkennen an und erklären sich damit einverstanden, dass Oberlo im Laufe der Erbringung der Services Unterauftragsverarbeiter für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten einsetzen darf. Die Verwendung eines bestimmten Unterauftragsverarbeiters für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten durch Oberlo muss im Einklang mit den Datenschutzgesetzen stehen.

  1. Verschiedenes

3.1 Bei Konflikten oder Unstimmigkeiten zwischen den Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen und diesem Nachtrag haben die Bestimmungen dieses Nachtrags Vorrang. Zur Vermeidung von Zweifeln und soweit dies nach geltendem Recht zulässig ist, wird jegliche Haftung im Rahmen dieses Nachtrags, einschließlich Haftungsbeschränkungen, durch die jeweiligen Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt. Sie erkennen an und stimmen zu, dass Oberlo diesen Nachtrag von Zeit zu Zeit durch Veröffentlichen des entsprechend geänderten und angepassten Nachtrags auf der Website von Oberlo ändern kann, die unter [https://www.oberlo.de/oberlo-data-processing-addendum] verfügbar ist, und dass solche Änderungen des Nachtrags ab dem Datum der Veröffentlichung gültig sind. Wenn Sie nach Veröffentlichung des geänderten Nachtrags auf der Website von Oberlo die Services weiterhin nutzen, gilt dies als Zustimmung und Annahme des geänderten Nachtrags durch Sie. Wenn Sie Änderungen am Nachtrag nicht zustimmen, dürfen Sie die Services nicht mehr nutzen.

3.2 Mit Ausnahme der in diesem Nachtrag ausdrücklich modifizierten und geänderten Abschnitte bleiben sämtliche Bedingungen, Bestimmungen und Anforderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen in vollem Umfang wirksam und regeln diesen Nachtrag. Wenn eine Bestimmung des Nachtrags in einem Gerichtsverfahren für rechtswidrig oder nicht durchsetzbar erklärt wird, wird diese Bestimmung aufgehoben und ist unwirksam, wobei die übrigen Bestimmungen des Nachtrags für die Parteien wirksam und verbindlich bleiben.

3.3 Die Bestimmungen dieses Nachtrags unterliegen den Gesetzen des US-Bundesstaats New York und werden entsprechend ausgelegt, ohne Berücksichtigung der Prinzipien des Kollisionsrechts. Alle Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesem Nachtrag ergeben, werden gemäß der in Abschnitt 14 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen dargelegten Schiedsvereinbarung beigelegt.

 

Oberlo verwendet Cookies, um die Funktionalitäten der Website bereitzustellen und dein Erlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.