Der ultimative Shopify Dropshipping Guide

shopify dropshipping guide

Für viele Entrepreneure ist die Eröffnung eines Shopify Dropshipping Shops eine großartige Möglichkeit, den Einstieg in die Welt des E-Commerce zu wagen. Gerade am Anfang ist die Aussicht, Zeit und Geld für die Verwaltung seines eigenen Inventars aufwenden zu müssen, ein echter Stolperstein. Wenn du aber einen Online-Shop auf Basis des Dropshipping-Modells aufbaust, musst du kein eigenes Inventar führen. Du kannst deine wertvolle Zeit und Ressourcen stattdessen auf den Ausbau deines Shops und die Generierung von Umsatz konzentrieren.

Mit Dropshipping lässt sich ein Geschäft sehr flexibel aufbauen und betreiben. Dabei wir das Modell von der Mehrheit der größten E-Commerce-Plattformen unterstützt – einschließlich von Shopify, der größten E-Commerce-Plattform auf dem Markt. Unser erklärtes Ziel ist es, das Leben für E-Commerce-Entrepreneure einfacher zu machen. Aus diesem Grund haben wir diesen ultimativen Shopify Dropshipping Guide erstellt, der dir beim Aufbau deines eigenen Shopify Dropshipping Business helfen soll.   


Was ist Dropshipping

Dropshipping ist ein Geschäftsmodell, bei dem E-Commerce-Entrepreneure Produkte verkaufen, ohne ein eigenes Inventar vorhalten zu müssen. Wenn ein Shop-Inhaber eine Bestellung von einem Kunden erhält, kontaktiert er einfach den Lieferanten, der die Produkte dann direkt an die Haustür des Kunden liefert. Mit Dropshipping-Apps wie Oberlo kannst du Produkte verschiedener Anbieter in deinen Shop integrieren, um damit den Bestellvorgang weiter zu vereinfachen.

Dropshipping ist das perfekte Geschäftsmodell für frisch gebackene Entrepreneure, die sich im Bereich E-Commerce engagieren möchten. Es ist einfach einzurichten und zu verwalten und erfordert keine großen Vorabinvestitionen. Das Beste daran: Du kannst deinen Dropshipping Shop auch in der Freizeit betreiben und musst dafür nicht erst deinen Job kündigen.


Dropshipping for Dummies GuideWas ist Shopify?

Shopify ist die führende E-Commerce-Plattform, die es Entrepreneuren ermöglicht, ihre eigenen Onlineshops zu eröffnen. Shopify ist einfach zu bedienen. So lässt sich ein erfolgreicher Dropshipping Shop auch ohne technische Vorerfahrung aufbauen. Die Plattform eignet sich perfekt für Entrepreneure, die ihren eigenen Online-Shop ohne großen Aufwand starten wollen.


Dropshipping mit Shopify: Was spricht dafür?

Dropshipping ist das perfekte Geschäftsmodell für Entrepreneure, die mit geringen Anfangsinvestitionen ein eigenes Business starten möchten. Dabei ist Shopify die einfachste Plattform, mit der du deinen Shop erstellen und betreiben kannst.

Mit Shopify Dropshipping brauchst du dir keine Sorgen um überschüssige Bestände zu machen. Du bestellst nämlich immer nur die Menge an Produkten, die für die Befriedigung der Nachfrage deiner Kunden notwendig ist. Dieses System unterscheidet sich von einem typischen E-Commerce-Geschäft, bei dem Produkte entweder hergestellt oder in großen Mengen von einem Großhändler gekauft werden. Mit dem Dropshipping-Modell kannst du dein Inventar mit wenigen Klicks verwalten.

Wie kann mir dieser Dropshipping Guide helfen?

Unser Dropshipping Guide wird dir zeigen, wie einfach es tatsächlich ist, deinen eigenen Shop zu erstellen. Wir kennen das Problem: Wenn etwas sehr komplex erscheint, fällt der Start oft schwer. Dieser ultimative Guide für das Dropshipping schlüsselt dein Projekt in einfach zu befolgende Schritte auf, damit du von Anfang an die Weichen auf Erfolg stellen kannst. Unser Dropshipping Guide ist gründlich und behandelt jeden Schritt, den du auf dem Weg zum eigenen Shopify Dropshipping Shop beachten musst.

Dropshipping mit Shopify: Mit 7 Schritten zum Erfolg

In diesem Abschnitt unseres Shopify Dropshipping Guides führen wir dich durch alle Schritte, die du für den Launch deines eigenen E-Commerce-Shops durchlaufen musst. Wir zeigen dir unsere besten Tipps für jede Phase. Am Ende wirst du dann einen voll funktionsfähigen Shopify Dropshipping Shop dein Eigen nennen können, mit dem du noch heute Geld verdienen kannst. Hier also unsere sieben Schritte, um einen Dropshipping Shop mit Shopify zu eröffnen: 

1. Shopify Dropshipping: Benennung deines Shops

Dies ist der erste Schritt und damit Grundlage für die Eröffnung deines Shopify Dropshipping Shops. Nachfolgend unsere drei besten Tipps für die Namensfindung:

  • Halte es einfach.
  • Sei kreativ.
  • Achte auf Wiedererkennungswert.

Auch bei der Auswahl eines Namens für deinen Shopify Dropshipping Shop kann dich Oberlo effektiv unterstützen. Es ist spielend einfach: Rufe Oberlos Online-Namensgenerator auf, gib ein beliebiges Wort ein, das dein Unternehmensname enthalten soll, und klicke dann auf  (Firmennamen generieren). Daraufhin wird dir eine Liste von Unternehmensnamen angezeigt, aus der du deinen Favoriten für deinen Shopify Dropshipping Shop auswählen kannst. Das spart dir nicht nur viel Zeit, sondern ist auch völlig kostenlos.

Sobald du dir einige Varianten für den Namen deines Shopify Dropshipping Shops herausgepickt hast, musst du prüfen, welche davon verfügbar sind. Wahrscheinlich wird der ein oder andere Name auf deiner Liste bereits verwendet. Überprüfen kannst du dies, indem du die Google-Suche verwendest und zudem schaust, ob es bereits eine Domain mit der von dir gewünschten Endung gibt.


2. Erstellung eines Shopify-Kontos

Die Erstellung eines Kontos für deinen Shopify Dropshipping Shop ist einfach und schnell. Gehe dafür zunächst auf die Homepage von Shopify. Sobald du die Seite geladen hast, siehst du oben auf dem Bildschirm ein leeres Feld, in dem du deine E-Mail-Adresse eingeben musst.

Bildschirm Anmeldung Shopify

In dieses Feld gibst du deine E-Mail-Adresse ein. Daraufhin wirst du aufgefordert, ein Passwort für dein Konto zu erstellen und den Namen einzugeben, den du für deinen Shopify Dropshipping Shop gewählt hast. Als nächstes musst du einige Fragen zu deinen Erfahrungen im E-Commerce beantworten und einige persönliche Angaben machen.

Anmeldemaske Shopify

Sobald du dies abgeschlossen hast, ist dein Shopify-Konto auch schon eingerichtet und einsatzbereit. Als nächstes müssen wir die Einstellung deines Shopify Dropshipping Shops konfigurieren.


3. Optimierung der Einstellungen für dein Shopify-Konto

An dieser Stelle möchten wir auf die Einstellungen deines frisch erstellten Shopify Shops eingehen. Dieser Schritt ist wichtig, damit du Geld von deinen Kunden erhalten, deine Shop-Richtlinien erstellen und deine Versandkosten festlegen kannst.

Zahlungsinformationen

Im ersten Schritt gibst du deine Zahlungsinformationen in deinem Shopify Dropshipping Shop ein. Dies ist ein enorm wichtiger Schritt, denn ohne Zahlungsinformationen kannst du auch kein Geld von deinen Kunden empfangen.

Gehe also in Shopify auf die Seite „Einstellungen“, um dort deine Zahlungsinformationen zu hinterlegen. Dort wählst du dann einfach den Tab „Zahlungsmethoden“ auf der linken Seite aus, wonach du bequem deine Angaben machen kannst.

Dashboard Menü ShopifyWir empfehlen dir, hier ein PayPal-Konto einzurichten. Wenn du noch kein Konto hast, kannst du dich innerhalb weniger Minuten anmelden. Es ist ein relativ einfacher Prozess, der keine technischen Vorkenntnisse voraussetzt.

Shop-Richtlinien

Wenn du deinen eigenen Shopify Dropshipping Shop eröffnest, musst du sicherstellen, dass du auch die erforderlichen Shop-Richtlinien erstellt hast. Shopify hat ein hilfreiches Tool entwickelt, das automatisch eine standardisierte Datenschutzrichtlinie, Rückerstattungsrichtlinie und Geschäftsbedingungen für deinen Shop generiert.

Dieses Tool findest du in den Einstellungen von Shopify. Klicke auf den Tab „Checkout“ und scrolle dann zum entsprechenden Feld nach unten. Klicke auf die Schaltfläche „Vorlage erstellen“ und schon bist du startklar.

Shopify Dashboard RechtlichesVersandkosten

Es ist wichtig, dass dein Shopify Dropshipping Shop über eine klare Versandkostenstruktur verfügt. Wir empfehlen, dass du immer kostenlosen Versand anbietest, da dies die einfachste Option ist. Wenn du separate Versandkosten für verschiedene Regionen anbietest, kann das schnell verwirrend werden. Von daher solltest du deine Versandkosten einfach in den Preis deiner Produkte integrieren und damit den Versand kostenlos machen. Wenn du zum Beispiel planst, ein T-Shirt für 20 EUR zu verkaufen, erhöhst du den Preis auf 25 EUR und bietest den kostenlosen Versand an. Mit dem Claim „KOSTENLOSER VERSAND“ als Bestandteil der Marketingstrategie deines Shopify Dropshipping Shops wird du mit großer Wahrscheinlichkeit auch mehr Umsatz generieren können.

Du kannst den kostenlosen Versand in deinem Shop festlegen, indem du in deinen Shopify-Einstellungen auf den Tab „Versand“ klickst.

Shopify Dashboard Abschnitt VersandLösche alle nationalen Versandzonen und füge im Abschnitt „Rest der Welt“ die Option „Kostenloser internationaler Versand“ ein. Dann wählst du „Tarif: Kostenloser Versand“ aus und schon kannst du zum nächsten Schritt übergehen.


4. Launch deines Shopify Dropshipping Shops

Jetzt hast du bereits alle Informationen hinzugefügt, die für den Launch deines Shopify Dropshipping Shops notwendig sind.

Im nächsten Schritt rufst du die Option „Vertriebskanäle“ in deinen Shopify-Einstellungen auf. Wähle hier die Option „Online Store hinzufügen“ aus (Plus-Zeichen neben der Option Vertriebskanäle oder über Button „Vertriebskanal hinzufügen“).

Dashboard Shopify Vertriebskanal hingenSobald du diese Einstellung vorgenommen hast, ist dein Onlineshop in Betrieb.


5. Shopify Dropshipping: Design deines Shops

In diesem Abschnitt unseres Leitfadens für das Dropshipping mit Shopify gehen wir auf die Bedeutung des Designs ein und sprechen über einige wichtige Punkte, die du beachten solltest. Das Design deines Shopify Dropshipping Shops wird eine große Rolle spielen. Denn schließlich geht es hierbei darum, wie du deinen Shop und deine Marke der Öffentlichkeit präsentierst. 

Ein ästhetisch ansprechender E-Commerce-Shop ist genauso wichtig wie ein einladendes Schaufenster für ein lokales Einzelhandelsgeschäft. Hierüber gewinnen die Nutzer ihren ersten Eindruck deines Unternehmens. Und wie wir alle wissen: der erste Eindruck zählt!  

Wenn es um das Thema Design geht, gibt es zwei Hauptaspekte, die du bei der Gestaltung deines Shopify Dropshipping Shops berücksichtigen musst: dein Theme und dein Logo.

Auswahl eines Themes auf Shopify

Shopify Website Themes

Shopify verfügt über einen integrierten Theme-Store, in dem du eine Vielzahl von Themes auswählen kannst. Es gibt hier sowohl  kostenlose als auch Premium-Optionen. Schau dich ein wenig um und suche dir dann, natürlich basierend auf deinem Budget, das beste Theme für deinen Shop aus. Wenn du zu Anfang deine Ausgaben gering halten möchtest, empfehlen wir, dich für ein kostenloses Theme zu entscheiden.

Wir verstehen, dass die finale Entscheidung für ein Theme schwer fallen kann. Um es dir leichter zu machen, haben wir hier  einen Beitrag verfasst, der viele Aspekte rund um die Themes von Shopify behandelt und dir deine Entscheidung hoffentlich einfacher machen wird. Der Beitrag beschreibt, welche Faktoren du vor der Auswahl eines Themes beachten solltest, Details zu kostenlosen Shopify-Themes, wie du Shopify-Themes anpassen kannst und viele weitere relevante Punkte.

Erstellung eines Logos für deinen Shop

Das Logo für deinen Shopify Dropshipping Shop wird den Kunden helfen, sich an deine Marke zu erinnern. Nimm dir etwas Zeit, um zu überlegen, wie dein Logo aussehen soll und wie es sich in den Rest des Designs deines Shops einfügt.

Die Erstellung eines Logos klingt nach einer schwierigen und zeitaufwändigen Aufgabe. Das muss aber nicht so sein: Mit dem kostenlosen Logo-Generator von Oberlo kannst du in wenigen Minuten dein Wunschlogo erstellen. Wenn du ein wenig mit Schriften, Farben, Symbolen und Positionierung experimentierst, wirst du schnell das perfekte Logo für deine Marke entwickeln können.

Wenn du dein Logo komplett in Eigenregie entwickeln möchtest, dann kannst du auf Grafikdesign-Software wie Photoshop oder Canva zurückgreifen. Alternativ kannst du das Ganze auch auslagern und hochwertige Grafikdesigns auf Freelancer-Plattformen wie Upwork oder Fiverr in Auftrag geben. Oft muss das nicht einmal viel kosten.

Sobald du dein Theme und Logo hast, wird dein Shop immer mehr Form annehmen. Falls du nach weiterer Inspiration suchst, haben wir dir hier eine Auswahl von E-Commerce-Websites mit erstaunlichem Design zusammengestellt.


6. Dropshipping Shopify: Mit Oberlo zum Erfolg

shopify dummies guide to dropshippingSobald du das Design deines Shopify Dropshipping Shops bestimmt hast, kannst du mit dem Hinzufügen von Produkten beginnen. Nur so kannst du letztlich Einnahmen generieren. Um Produkte für den Versand per Dropshipping hinzuzufügen, musst du zunächst die Oberlo-App installieren. Oberlo ist die führende Plattform für E-Commerce-Entrepreneure, die Produkte in ihren Shopify Dropshipping Shop importieren möchten. Oberlo und Shopify sind nahtlos miteinander integriert, sodass du schon am ersten Tag mit dem Import und Verkauf von Produkten beginnen kannst.

Wenn du Oberlo mit Shopify installiert hast, musst du deinem Shopify-Shop zunächst eine Kategorie zuordnen. Benenne diese Kategorie nach der Art der Produkte, die du verkaufen wirst. Wenn du z. B. darüber nachdenkst, einen Online-Versand für T-Shirts ins Leben zu rufen, dann nenne diese Kategorie einfach „T-Shirts“.

Mit der Integration von Oberlo in Shopify kannst du über unsere App nach Produkten suchen, die du verkaufen möchtest. Hast du einige passende Produkte gefunden, drückst du bei jedem einzelnen davon auf den Button zum Importieren. Danach werden sie direkt in deinen Shopify Dropshipping Shop importiert.

Welche Produkte kann ich bei Oberlo finden?

Oberlo bietet dir Zugang zu einer Vielzahl von Produkten von Tausenden verschiedener Lieferanten. Die Produkte sind dabei in Kategorien wie Damenbekleidung, Spielzeug, Sport etc. unterteilt.

Mit Hilfe von Filtern kannst du genau die richtigen Produkte für deinen Shop finden. Wenn du beispielsweise in die USA verkaufen möchtest, kannst du nach Produkten filtern, die in die USA versandt werden. Du kannst auch nach Preis, Popularität, Lagerstandort und mehr filtern.

Außerdem bietet Oberlo detaillierte Produktdaten, mit deren Hilfe du den nächsten Bestseller identifizieren kannst.


7. Dein erster Verkauf

dropshipping on shopify for dummies guide
Jetzt ist es an der Zeit, mit deinem Shopify Dropshipping Shop Umsätze zu generieren. Es ist unwahrscheinlich, dass du durch die einfache Eröffnung deines Shops viel Traffic generieren wirst. Daher empfehlen wir dir das Aufsetzen von Marketingkampagnen, um potenzielle Kunden für deinen Shop zu gewinnen.

Schau dir zu Anfang die verschiedenen verfügbaren Marketingkanäle an und recherchiere, welche davon am besten geeignet sind, um den Traffic zu deinem Shopify Dropshipping-Shop zu steigern. Wenn du Potenzial in Facebook-Werbung siehst, dann teste einige Kampagnen. Solltest du Instagram als besser geeignet betrachten, dann versuche hier dein Glück. Das Wichtigste ist, dass du fortlaufend testest. So wirst du schon bald herausfinden, welche Marketingstrategien am besten für dein E-Commerce-Business geeignet sind.


Jetzt bist du dran

Du bist jetzt stolzer Besitzer deines eigenen Shopify Dropshipping Shops. Herzlichen Glückwunsch!

Wir haben in diesem Shopify Dropshipping Guide viel abgedeckt. Aber indem du selbst loslegst und deine eigenen Erfahrungen sammelst, wirst du noch viel mehr lernen. Denke daran: Es gibt keine Begrenzung der Einnahmen, die du mit deinem Shop erzielen kannst. Es ist also Zeit, mit dem Verkauf und der Generierung von Umsatz zu beginnen. Und falls du etwas Unterstützung beim Einstieg benötigst, findest du hier unsere kostenlosen Business-Tools, mit denen du direkt zu Anfang die Weichen auf Erfolg stellen kannst.

Du möchtest mehr erfahren?

Solltest du weitere Fragen haben, lass es uns im Kommentarbereich wissen. Wir begleiten dich gerne auf deiner Reise zum E-Commerce-Profi.

Lege noch heute mit Oberlo los

Alle Nutzer haben Zugriff auf den unbefristeten kostenlosen Starter-Plan.

Jetzt kostenlos anmelden

Oberlo verwendet Cookies, um die Funktionalitäten der Website bereitzustellen und dein Erlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.