Effektive Produktbeschreibungen haben das Potenzial, deine Kunden zum Kauf zu bewegen. Wenn du einen Onlineshop betreibst, ist das absatzorientierte Schreiben eine entscheidende Fähigkeit. Denn die Art und Weise, wie du deine Produkte präsentierst, wirkt sich direkt auf deine Konvertierungsrate aus.

Die meisten Kunden treffen ihre Kaufentscheidung anhand von Produktfotos. Es ist jedoch die Produktbeschreibung, anhand derer unentschlossene Kunden verstehen können, ob ein Artikel die richtige Wahl für sie ist. Indem du potenziellen Kunden die wichtigsten Vorteile und den Wert deines Produkts erklärst und ihnen eine Lösung für ihre Probleme aufzeigst, kann deine Produktbeschreibung dir helfen, mehr Verkäufe zu generieren, Rücksendungen zu reduzieren, Vertrauen aufzubauen und die Kundenbindung zu verbessern.

In diesem Artikel erfährst du, wie du einem Kunden ein Produkt vorstellen und eine Produktbeschreibung erstellen kannst, die Besucher in echte Kunden verwandelt. Weiterhin zeigen wir dir, wie du einen Texter für deine Produktbeschreibungen finden kannst und geben Beispiele für die Präsentation eines Produkts und Produktbeschreibungsvorlagen, die du als Inspiration verwenden kannst.

Was ist eine Produktbeschreibung

Einfach ausgedrückt ist eine Produktbeschreibung der Text, mit dem du deinen Kunden dein Produkt vorstellst. Sie erklärt potenziellen Kunden dessen Funktionen und Vorteile. Das Ziel einer Produktbeschreibung ist es dabei, den Kunden mit genügend Informationen zu versorgen, um ihn zum Kaufabschluss zu bewegen.

Als ersten Ansatzpunkt solltest du dir die folgenden Fragen stellen: Welches Problem löst dein Produkt? Wie wird dein Produkt deinen Kunden helfen und wie unterscheidet es sich von anderen Wettbewerbern auf dem Markt?

Deine Produktbeschreibungen sollten diese Fragen in einer klaren und leicht verständlichen Weise beantworten.

Warum Produktbeschreibungen schreiben

Musst du unbedingt Produktbeschreibungen verfassen, um ein Produkt zu präsentieren? Das kommt ganz darauf an. Wie jeder andere Aspekt deiner Website ist auch die Produktbeschreibung kein absolutes Muss.  Jede Website hat ihr eigenes Layout, eine eigene Persönlichkeit und einen eigenen Stil, was unterschiedliche Ansätze für die Produktbeschreibungen erfordern kann. Deshalb solltest du verschiedene Formate testen. 

Manche Shops haben eine höhere Konvertierungsrate mit prägnanten Beschreibungen. Bei anderen funktionieren vielleicht Listen mit Bulletpoints besser. Manche können vielleicht sogar ganz ohne Produktbeschreibungen auskommen und trotzdem Umsatz generieren. Mithilfe von Tools für A/B-Split-Tests wie Google Optimize kannst du herauszufinden, welches Format für deine Produktbeschreibungen am besten funktioniert.

Nachfolgend ein Beispiel für eine Produktbeschreibung ohne Text. Laut VWO hat der Onlineshop FreestyleXtreme einen Split-Test durchgeführt. Der Test umfasste zwei Landingpages – eine mit und eine ohne Produktbeschreibung. Die Ergebnisse waren durchaus überraschend: die Seite ohne Text konvertierte um 31,88% besser und verzeichnete ein Vertrauensniveau von 96 %.  

Produktbeschreibungen von Volvom

Jeder Onlineshop ist anders und der Aufbau eines solchen ist eine sehr persönliche Angelegenheit. Es gibt daher auch keine Regel, die für alle gilt. In diesem Beispiel gibt es mehrere Faktoren, die zu einer schlechten Konvertierung der Seite mit Produktbeschreibung geführt haben können. Möglicherweise wurde sie nicht zielgruppengerecht geschrieben, an einer unauffälligen Stelle der Website platziert oder einfach im falschen Format gepostet. Wenn es jedoch um deinen spezifischen Shop geht, kann dir ein solch grundlegender Test helfen, besser zu verstehen, wie du zukünftige Produktseiten optimieren kannst.

Schauen wir uns nun an, warum du Produktbeschreibungen in deinen Shop integrieren solltest. 

Die Optimierung deiner Produktbeschreibungen kann dir bei der Suchmaschinenoptimierung (SEO) helfen. Was heißt das genau? Es geht darum, bestimmte Schlagwörter einzubinden, um dein Ranking auf der Suchergebnisseite (SERP) zu verbessern. Ohne eine Produktbeschreibung kannst du vielleicht deine Bilder für die Suche optimieren. Aber auch dann werden es deine Seiten schwer haben, in den Ergebnissen weit oben zu erscheinen, weil es an Inhalten fehlt.

Lesetipp: SEO Tools: Die besten Apps und Websites, mit denen SEO einfach wird

Eine Produktbeschreibung gibt deinen Kunden außerdem alle nötigen Informationen an die Hand und fügt all jene Details hinzu, die sich nicht allein aus dem Bild ableiten lassen.

Du würdest zum Beispiel kaum einen Computer kaufen, nur weil dir die Bilder gut gefallen. Online-Käufer wollen sich über die Eigenschaften und die Funktionalität des Computers informieren. Dies gilt auch für die Modewelt. Es gibt Menschen, die auf ein bestimmtes Material allergisch reagieren und sich vor der Kaufentscheidung genau über die Zusammensetzung des Stoffes informieren möchten. Und wo findet man diese Informationen? Natürlich in den Produktbeschreibungen.

Indem du deinen Kunden die wichtigsten Informationen über deine Produkte zur Verfügung stellst, wirst du auch eine Überlastung deines Kundendienstes vermeiden. Idealerweise werden die meisten Fragen direkt mithilfe deiner Produktbeschreibungen beantwortet.

Außerdem kannst du mit einer kreativen Produktbeschreibung deine Kunden zum Lächeln bringen und die Kundenbindung stärken.

Die perfekten Worte für deine Produktbeschreibungen

David Ogilvy hat einst die aus seiner Sicht 20 einflussreichsten Wörter der Welt identifiziert. Unter anderem zählen dazu: 

  • Plötzlich
  • Jetzt
  • Ankündigung
  • Neuigkeiten
  • Herausragend
  • Sensationell
  • Revolutionär
  • Wunder
  • Magisch
  • Schnell
  • Beeilung
  • und weitere.

Die Verwendung dieser Schlagwörter kann dazu beitragen, deine Leser zu fesseln und sie zum Handeln zu bewegen. Du kannst diese Wörter in Produktbeschreibungen, Überschriften, E-Mail-Betreffzeilen und mehr verwenden.

Laut Unbounce gibt es auch einige Wörter und Phrasen, die man in Produktbeschreibungen und allgemein in Website-Inhalten vermeiden sollte:

  • Marktführend
  • Innovativ
  • Bahnbrechend
  • Schön
  • Ultimativ

Generell solltest du Wörter vermeiden, die für deine Produkte nicht zutreffend oder unangemessen sind. Dein Produkt als revolutionär zu bezeichnen, wenn es das nicht ist, wird deine Marke nicht hervorstechen lassen. Zumindest nicht auf eine positive Art und Weise.

Es ist wichtig, dass Produktbeschreibungen ehrlich und transparent sind. Zu sagen, dass ein Produkt kostenlos ist, wenn es das in Wirklichkeit nicht ist, ist irreführend. Zu sagen, dass dein Produkt von höchster Qualität ist, wenn du unzählige Beschwerden über die Produktqualität erhalten hast, wird die Leute nicht zum Kauf animieren.

Wenn zum Beispiel mehrere Kunden bemerken, dass das Material dünner ist als erwartet, kannst du das in deiner Produktbeschreibung erwähnen, ohne den Absatz drastisch zu beeinflussen. Versuche, so ehrlich wie möglich zu sein, und stelle sicher, dass sich die Erwartungen der Kunden mit der Realität decken.

Dabei bedeutet ehrlich zu sein nicht, alle Schwächen deines Produkts aufzuführen, sondern seine Stärken hervorzuheben. Ist das Design das, was das Produkt verkauft? Dann solltest du in deinen Produktbeschreibungen den Fokus auf das Aussehen des Produkts legen. 

Außerdem solltest du deine Kunden in die Produktbeschreibung einbeziehen, indem du Wörter wie „Sie/Du“ verwendest. Hilf deinen Kunden, sich vorzustellen, wie sie dein Produkt in ihrer eigenen Umgebung verwenden. Mache sie zu einem Teil der Geschichte deines Produkts.

Denke auch daran, dass du hier keine Bachelorarbeit schreiben musst. Vermeide also großen Worte und sei so klar wie möglich. Die Produktbeschreibung sollte dem Kunden deine Marke und Produkte näher bringen und ihn davon überzeugen, den Kauf ohne Bedenken abzuschließen.

Warte nicht darauf, dass jemand anderes es tut. Stelle dich selbst ein und nimm das Heft in die Hand.

Kostenlos starten

Wie schreibt man effektive Produktbeschreibungen

1. Verfasse deine eigenen Produktbeschreibungen

Besonders wenn du Dropshipping betreibst, solltest du es vermeiden, die Produktbeschreibung der Lieferanten zu verwenden. Indem du deine eigenen Produktbeschreibungen erstellst, vermeidest du, dass Google dich für Textduplikate abstraft Außerdem hast du so die Gelegenheit, eine optimierte Beschreibung zu entwickeln, mit der sich Besucher effektiv in Kunden verwandeln lassen.

2. Sorge für eine intuitive Struktur

Überschrift: Ein absolut zentraler jeder Produktbeschreibung. Gib hier den Namen des Produkts sowie dessen wichtigsten Eigenschaften an (Modell, Maße, Farbe etc.).

Zwischenüberschriften: Diese sind bei längeren Produktbeschreibungen empfehlenswert. Sie erleichtern die Lesbarkeit und geben deinen potenziellen Käufern schon beim Überfliegen einen Eindruck davon, worum es in den einzelnen Abschnitten geht. In einer Zeit, in der viele Nutzer die Aufmerksamkeitsspanne von Kleinkindern haben, ein nicht zu vernachlässigender Aspekt.

Listen mit Bullet Points: In den Produktbeschreibungen auf Amazon sind Listen mit Aufzählungspunkten allgegenwärtig. Mit ihnen kannst du die wichtigsten Informationen zu deinem Produkt übersichtlich zusammenfassen. Eine übersichtliche Liste lässt sich schnell überfliegen. Gleichzeitig werden den Lesern so kompakt schlagkräftige Argumente für den Kauf des Produkts geliefert.

Leserfreundliches Layout: Hierbei geht es um Absätze, Zwischenüberschriften, Fettungen wichtiger Begriffe und andere Layout-Elemente. Auch Bilder und Symbole können hierbei eingesetzt werden, um den Text aufzulockern und wichtige Aspekte in den Vordergrund zu rücken.

Wenn ein Produkt komplex ist, kannst du auch mit einzelnen Tabs arbeiten, durch die sich die Nutzer klicken können. So kannst du deine Infos sinnvoll strukturieren, ohne die Nutzer mit allzu großen Textblöcken abzuschrecken.

Produkteschreibungen mit Tabs

3. Kenne deine Zielgruppe

Das effektive Schreiben von Produktbewertungen bedeutet, dass du deine Zielgruppe kennst. Wenn du lustige Produkte wie grelle Weihnachtspullis oder witzig geformte Lebensmittelprodukte verkaufst, kannst du Aspekt auch in deinen Produktbeschreibungen durchscheinen lassen. Kunden, die solche Produkte kaufen, werden wahrscheinlich Beschreibungen zu schätzen wissen, die sie zum Lächeln bringen.

Humor funktioniert jedoch nicht auf allen Nischenmärkten. So solltest du zum Beispiel keine scherzhaften oder lustigen Produktbeschreibungen verfassen, wenn du Schwimmwesten, Beerdigungsartikel oder ähnlich gelagerte Artikel verkaufst, auf die deine Kunden empfindlich reagieren könnten.

4. Erzähle eine Geschichte

Nutze deine Produktbeschreibungen, um eine Geschichte zu erzählen. So könntest du beschreiben, warum dein Kunde dieses Produkt braucht, um sein Problem zu lösen. Oder eine Geschichte, die über die Vorteile des Produkts spricht, oder eine lustige Geschichte, die den Kunden fesselt. Alternativ kannst du die Geschichte deiner Marke erzählen und damit einen Beitrag für deine Markenbekanntheit leisten.

5. Beschreibe Vorteile statt Eigenschaften

Wer seine eigenen Produkte beschreibt, ist natürlich Feuer und Flamme dafür. Du kennst jedes Detail, alle technischen Finessen und die Materialien, aus denen es gefertigt wurde. Versuche jedoch, dich davon nicht mitreißen zu lassen, denn deine Kunden interessieren sich eher wenig dafür. Sie möchten lediglich wissen, ob dein Produkt ihnen und bei der Lösung ihres Problems helfen kann. Es geht also um die Vorteile und den Nutzen deines Produkts – und genau auf diese Aspekte solltest du dich in deiner Produktbeschreibung konzentrieren. 

6. Nutze A/B-Tests

Vergiss nicht, Split-Tests für deine Produktbeschreibungen durchzuführen. Probiere verschiedene Formate, Längen, Wörter und mehr aus. Mithilfe solcher A/B-Tests kannst du auch die Konvertierungsrate deiner Produktseiten optimieren. 

7. Vergiss das Korrekturlesen nicht

Wer Produktbeschreibungen für Onlineshops verfasst, sollte besonders gründlich vorgehen, um nicht das Vertrauen der Kunden zu verspielen. Überprüfe deine Texte immer doppelt und lies sie vor der Veröffentlichung noch einmal gründlich durch, um sicherzustellen, dass sie keine Tippfehler oder Ungenauigkeiten enthalten.

8. Nimm alle wichtigen Details auf

Stelle sicher, dass Kunden alle Informationen haben, die sie vor dem Kauf benötigen. Wenn du z. B. Kleidung verkaufst, könntest du Informationen über die Pflege und Größenangaben aufnehmen, um deine Kunden vor und nach dem Kauf zu unterstützen. Wenn du Tablets oder anderes technisches Zubehör verkaufst, solltest du alle technischen Details angeben. Wenn du Schmuck verkaufst, sollten du Informationen wie „nickelfrei“ hinzufügen, da einige Kunden eine Allergie dagegen haben könnten.

9. Achte auf die SEO

Mittlerweile ist es eine Selbstverständlichkeit, wir wollen es aber trotzdem erwähnen - gerade weil es so wichtig ist. All deine Produktbeschreibungen sollten SEO-optimiert sein. Recherchiere die relevanten Schlagwörter für dein Produkt un pflege sie in deinen Produkttext und die Überschriften ein. Gleichzeitig solltest du es nicht übertreiben. Ein insgesamt verständlicher und gut lesbarer Text sollte immer Priorität haben. 

10. Optimiere deine Produktbeschreibungen

Der einfachste Weg, deine Produktbeschreibung zu optimieren, ist die Verwendung eines SEO-Tools wie On Page SEO Checker. Wenn du zum Beispiel Schminkpinsel verkaufst, solltest du wirklich spezifisch sein, und Schlagwörter wie „Einhorn-Schminkpinsel“ oder „Meerjungfrauen-Schminkpinsel“ verwenden. 

Wenn du bereits viele Produktbeschreibungen hast, solltest du bei der Optimierung strategisch vorgehen. Notiere dir zunächst, welche Aspekte du tatsächlich optimieren möchste und beginne dann mit den Top-Sellern. Wenn du die umsatzstärksten Produkte optimiert hast, ist damit bereits viel erreicht. Danach kannst du deine restlichen Produktbeschreibungen nach und nach anpassen. Am besten du hältst deine Optimierungen in einer Tabelle fest, um nicht den Überblick zu verlieren.

Produktbeschreibungen: Beispiele zur Inspiration

Produktbeschreibung Nike

Nike ist ein hervorragendes Beispiel dafür, wie wichtig es selbst für die etabliertesten Marken ist, auf die Produktbeschreibung zu achten. In diesem Beispiel ist die Produktbeschreibung kurz, aber sie präsentiert in zwei einfachen Sätzen die Eleganz des Produkts und hebt gleichzeitig dessen Bequemlichkeit und Komfort hervor. Auf diese Weise wird der potenzielle Kunde Teil eines Erlebnisses. Er wird sich bereits das tolle Gefühl beim Tragen des Schuhs vorstellen und hat keine Bedenken beim Kauf.

In diesem Beispiel verlässt sich Zalando auf Bilder, um den Kunden zum Kauf zu bewegen. Gleichzeitig stellt man aber sicher, dass alle technischen Merkmale bezüglich Zusammensetzung, Waschanleitung und Größe in der Produktbeschreibung enthalten sind. Hier erhält der Interessent nicht nur alle Informationen, die er vor dem Kauf benötigt, sondern auch Dinge wie eine Pflegeanleitung, die nach dem Kauf wichtig ist.

Dior präsentiert seine Produkte mit einer Eleganz, die seine Markenidentität widerspiegelt. Die Beschreibung des Produkts beginnt mit der Darstellung seiner Einzigartigkeit und hebt dann die Vorteile hervor, die Kundinnen, die sich für den Kauf entscheiden, erhalten. Da es sich um ein Make-up-Produkt handelt, finden sich hier auch alle Informationen über die Inhaltsstoffe und Anwendungshinweise.

Produktbeschreibung Vorlage

Wie schreibt man Produktbewertungen für den E-Commerce? Auf diese Frage gibt es leider keine einheitliche Antwort, die Möglichkeiten sind fast endlos. Solltest du jedoch nicht weiterkommen, kannst du dich beim Schreiben deiner Texte an dieser einfachen Produktbeschreibungsvorlage orientieren.

Option 1: Befolge diese 3 grundlegenden Punkte

  1. Mache dem Kunden Komplimente, wobei der Fokus immer auf dem Produkt liegen sollte
  2. Erwähne hierbei die Vorteile, die das Produkt aufgrund seiner Eigenschaften bietet
  3. Biete einen einfachen Tipp

Wenn dein Onlineshop beispielsweise Make-up-Pinsel im Einhorn-Look verkauft, könnte eine passende Produktbeschreibung so aussehen:

Wie dieser Einhorn-Pinsel bist du einzigartig. Er kommt mit synthetischen Borsten, was die Reinigung spielend einfach macht. Kombiniere dieses Set mit unseren Meerjungfrau-Pinseln für dein Traum-Make-up. 

Wenn du ein tolles Kleid verkaufst, könnte sich deine Produktbeschreibung so lesen: 

Nichts wird deine Kurven so betonen wie dieses fantastische Abendkleid. Gefertigt aus dehnbarem Material, wird sich dieses Kleid um deinen Körper schmiegen, alle richtigen Körperpartien betonen und deine Silhouette hervorheben. Ein paar einfache Highheels machen den eleganten Look perfekt. 

Option 2: Finde einen Texter für deine Produktbeschreibungen

Wenn das Schreiben nicht wirklich deine Stärke ist und du mit deinen Produktbeschreibungen einfach nicht vorankommst, könntest du auch einen externen Autor finden, der diese Aufgabe für dich übernimmt.

Den richtigen Texter zu finden, erfordert Geduld. Für den Anfang kannst du dich auf Portalen wie Fiverr, Upwork oder Textbroker umschauen. Hierbei solltest du einen Blick auf Bewertungen, das Portfolio und frühere Kunden werfen, um einen geeigneten Texter für deine Produktbeschreibungen zu finden.

Produktbeschreibungen auf Amazon

Produktbeschreibungen: Fazit

Wie schreibst du also Produktbeschreibungen, die Besucher in echte Kunden verwandeln? 

  • Wähle die am besten geeigneten Wörter aus, um dein Produkt zu beschreiben
  • Verfasse deine eigenen Texte und kopiere nicht von anderen Websites
  • Schreibe so, dass deine Produktbeschreibungen einfach zu lesen und verstehen sind
  • Lerne deine Zielgruppe kennen
  • Optimiere die Produktbeschreibungen für SEO
  • Nutze A/B-Tests verschiedener Varianten
  • Prüfe deine fertigen Produktbeschreibungen auf Fehler
  • Achte darauf, alle wichtigen Details zu erwähnen

Das Schreiben der perfekten Produktbeschreibung erfordert Geduld und Kreativität. Scheue dich nicht zu experimentieren, befolge die Tipps, die wir in diesem Artikel präsentiert haben, und arbeite weiter an der Optimierung deiner Texte. Und wer weiß, vielleicht findest du deinen Onlineshop und deine Produktbeschreibungen bald als Beispiel in einem Artikel wie diesem!

Übersetzung: Philipp C. Dukatz

Du möchtest mehr erfahren?


Gibt es noch etwas, das du über das Schreiben einer Produktbeschreibung wissen möchtest, das du in diesem Artikel nicht gefunden hast? Dann lass es uns in den Kommentaren unten wissen.