Skip to content

Print on Demand-Anbieter: Die besten 10 Services 2021

Artikel von Thomas J Law

Print on Demand Anbieter ermöglichen es dir, innerhalb von Minuten mit dem Verkauf von individuellen Produkten beginnen. Mit diesen Services kannst du Folgendes leisten:

  • Aufbau eines E-Commerce-Geschäfts von zu Hause aus.
  • Starten einer Print-on-Demand-Modelinie ohne Startkapitel
  • Monetarisierung deines Social-Media-Publikums.
  • Erweitern eines bestehendes Geschäfts mit neuen Produktlinien

Hört sich gut an, oder? Doch bevor du loslegen kannst, musst du eine entscheidende Frage beantworten: Welches ist der beste Print on Demand-Anbieter für dich?

Es gibt so viele Print on Demand Unternehmen zur Auswahl und eine Menge zu bedenken. Worauf solltest du also bei der Auswahl eines Print on Demand-Dienstes achten?

In diesem Artikel gehen wir auf 5 wesentliche Dinge ein, die du bei der Auswahl eines Print on Demand Anbieters beachten solltest. Zudem stellen wir dir 10 der besten Print on Demand-Unternehmen vor.

Zunächst wollen wir jedoch die Grundlagen klären. Was sind Print on Demand-Anbieter genau?

ERFOLGREICH MIT DEINEM E-COMMERCE-BUSINESS

Dein eigener Dropshipping-Shop mit Shopify - Starte noch heute.

JETZT SHOPIFY KOSTENLOS TESTEN

Was sind Print on Demand-Anbieter?

Print-on-Demand-Unternehmen sind Unternehmen, die eine Komplettlösung für das E-Commerce-Fulfillment anbieten. Dies umfasst die Beschaffung und Lagerung von Produkten, den Druck und Verpackungsmaterialien sowie den Versand von Bestellungen an Kunden. 

Print-on-Demand ist eine Art von Dropshipping. Du musst lediglich aufmerksamkeitsstarke Designs kreieren, deine Produkte konfigurieren und sie online verkaufen –um den Rest kümmert sich dein Print on Demand Anbieter!

Die meisten Dienste bieten eine Vielzahl von Print-on-Demand-Produkten an:

  • T-Shirts
  • Hoodies
  • Tassen
  • Handtücher
  • Handyhüllen
  • Notizbücher
  • Schreibwaren
  • Aufkleber
  • Taschen
  • Poster

Im Bild unten siehst du ausgewählte Beispiele für Print-on-Demand-Produkte von Printful.

Einige Unternehmen bieten auch weniger klassische Print-on-Demand-Artikel an:

  • Sneaker, Stiefel und Flip-Flops
  • Yogahosen, Leggings, Jogginghosen und Jeans
  • Jacken und Sweatshirts
  • Bettwäsche und Decken
  • Kissen und Überwürfe
  • Uhren und Schmuck
  • Wandkunst
  • Küchenzubehör
  • Gartenzubehör
  • Kinderkleidung und Spielzeug
  • Kopfhörer und Lautsprecher
  • Taschen und Flaschen
  • Gesichtsmasken

Arten von Print on Demand-Anbietern

Es gibt zwei übergeordnete Arten von Print on Demand-Unternehmen: 

  • Print on Demand-Services: Diese ermöglichen es dir, Produkte auf deiner eigenen Website und über externe Marktplätze wie Etsy zu verkaufen.
  • Print on Demand-Marktplätze: Dies sind spezielle Print on Demand-Plattformen, auf denen du deine Entwürfe auf Produkten verkaufen kannst.

In diesem Artikel konzentrieren wir uns jedoch hauptsächlich auf Print on Demand-Services. 

Warum? Wenn du auf einem E-Commerce-Marktplatz verkaufst, kannst du keine eigenständige Marke aufbauen. Infolgedessen kann es schwierig sein, deine Produkte von Wettbewerbern abzugrenzen und ein nachhaltiges Geschäft aufzubauen. 

Wenn du dagegen Produkte über deine eigene Website verkaufst, kannst du einen treuen Kundenstamm aufbauen und dein Print on Demand Business ohne Einschränkungen ausbauen.

Die besten Print on Demand Anbieter

Was sind die besten Print on Demand-Unternehmen im Jahr 2021? Hier sind unsere bevorzugten Services für den Druck on Demand:

  1. Printful
  2. Printify
  3. Shirtigo
  4. SPOD
  5. T-Pop
  6. Gelato
  7. Gooten
  8. Printy6
  9. JetPrint
  10. teelaunch

1. Printful

Printful ist eine der beliebtesten Print on Demand Anbieter im Markt. 

Das Unternehmen bietet mehr als 220 verschiedene Produkte an und stellt eine Reihe von Druckoptionen zur Verfügung, so z. B. Direktdruck, Sublimation und Stickereien. Du kannst deine Produkte auch mit benutzerdefinierten Etiketten individualisieren und Aufkleber und Beilagen in die Produktverpackung einfügen.

Der Mockup-Generator von Printful macht die Anpassung einfach. Zudem lässt sich der Dienst mit allen wichtigen Plattformen integrieren, einschließlich Shopify und Etsy. Außerdem sind die Produkte in der Regel innerhalb von 2 bis 5 Werktagen versandfertig.

2. Printify

Printify bietet Zugang zu einem umfangreichen Netzwerk von Print-on-Demand-Anbietern auf der ganzen Welt. So kannst du den besten Lieferanten in deinem Land finden und einen schnellen und kostengünstigen Versand gewährleisten. Das bedeutet natürlich auch, dass die Lieferzeiten und die Produktqualität je nach gewähltem Anbieter variieren.

Dieses Print-on-Demand-Unternehmen ermöglicht es Unternehmen, mehr als 300 Produkte auf vielfältige Weise individuell zu gestalten, einschließlich Stickerei, Sublimation und Direktdruck.

Printify bietet auch Premium- und Enterprise-Pläne an, über die Unternehmen mit hohem Umsatz erhebliche Rabatte erhalten.

3. Shirtigo

Wer zum Thema Print on Demand Deutschland sucht, wird an Shirtigo nicht vorbeikommen. Shirtigo ist ein Dropshipping Anbieter aus Deutschland, mit dem du individuelle Textilprodukte verkaufen kannst. Wir sprechen hier auch von Print-on-Demand. Deine Kunden können aus einer Reihe von Druckvorlagen wählen, die auf T-Shirts, Sweatshirts, Poloshirts und Taschen gedruckt werden sollen. Shirtigo stellt die Produkte dann her und versendet sie direkt an deine Kunden. Alle Bestellungen kannst du spielend einfach im Dashboard von Shirtigo verfolgen.

Shirtigo verspricht ein hundertprozentiges Whitelabeling, was bedeutet, dass alle Bestellungen unter deiner Marke versendet werden. So werden deine Kunden nicht bemerken, dass ihre T-Shirts von Shirtigo versendet wurden. In Zukunft sollen auch zusätzliche Brandingmöglichkeiten und die Individualisierung der Verpackung angeboten werden.

Ein weiterer Pluspunkt sind die kurzen Lieferzeiten von nur ein bis zwei Tagen, da alle Produkte in Deutschland gefertigt werden. Es gibt nicht viele deutsche Dropshipping Anbieter und Shirtigo ist aktuell sicher einer der besten. 

Die App lässt sich übrigens mit ein paar Klicks nahtlos in deinen Shopify-Shop integrieren. Einfacher lässt sich ein T-Shirt-Business nicht umsetzen.

4. SPOD

SPOD ist eine der schnellsten Print-on-Demand-Firmen auf dem Markt und rühmt sich mit einer Bearbeitungszeit von 2 Tagen. Zudem bietet das Unternehmen einen praktischen Versandkostenrechner.

SPOD bietet viele verschiedene Druckoptionen, darunter Digitaldirektdruck, Lasertransfer, Spezialflex und Sublimation. Der Service bietet mehr als 100 Produkte, die du an deine Kunden verkaufen kannst. Außerdem kannst du ihnen mit SPOD die Möglichkeit geben, Produkte mit eigenen Designs und Bildern zu versehen. 

5. T-Pop

Print-on-Demand Dropshipping: T-Pop

T-Pop ist einer der besten Print on Demand Anbieter in Europa, dessen Bestellungen in Frankreich gedruckt werden. Das Unternehmen konzentriert sich vor allem auf Bekleidung und Accessoires und ermöglicht es den Nutzern, 36 verschiedene Produkte individuell zu gestalten und zu verkaufen.

T-Pop bietet einen kompletten White-Label-Service mit individualisierbaren Packzetteln und Verpackungen. Dieses Print-on-Demand-Unternehmen engagiert sich zudem mit „Null-Plastik“-Verpackungen und Packzetteln aus 100 % recyceltem Papier aktiv für den Umweltschutz.

6. JetPrint 

Print-on-Demand Dropshipping: Jetprint 

Jetprint ist eines der besten Print on Demand Anbieter für Uhren und andere spannende Produktkategorien wie Schuhe, Yoga-Zubehör und Haushaltswaren. Aus diesem Grund ist es eine ausgezeichnete Wahl für Entrepreneure, die ein Business rund um ein bestimmtes Produkt oder eine Nische aufbauen möchten.

Sobald du deine Entwürfe hochgeladen hast, generiert dieser Print-on-Demand-Service automatisch professionell aussehende Produktfotos, um deine Produkte aus verschiedenen Blickwinkeln zu zeigen.

Bestellungen sind in der Regel in 3 bis 5 Werktagen versandfertig.

7. teelaunch

Print-on-Demand Dropshipping: teelaunch

Mit teelaunch kannst du Print-on-Demand-Artikel über Shopify und Etsy verkaufen. Es bietet auch eine beeindruckende Auswahl an Produkten, die nicht so generisch wie viele typische Print-on-Demand-Produkte sind. Dazu zählen Elektronik, Kleidung und Haushaltswaren.

Teelaunch bietet einige verschiedene Druckoptionen, so z. B. Direktdruck, All-Over-Druck und Laserätzung. 

Die Produktion dauert normalerweise 3 bis 6 Werktage. Es gibt auch ein manuelles Bestelltool, mit dem du Produkte für den persönlichen Verkauf bestellen kannst.

8. Gelato

Gelato ist ein globales Print-on-Demand-Unternehmen mit mehr als 100 Druckpartnern in 30 Ländern, die Produkte in über 200 Länder liefern. Außerdem lässt sich der Anbieter mit allen wichtigen Online-Vertriebskanälen integrieren, einschließlich Shopify.

Gelato überzeugt mit einer umfangreichen Produktauswahl, darunter Kleidung, Wandkunst und Schreibwaren. Außerdem arbeitet dieser Print on Demand Anbieter schnell und behauptet, die meisten Bestellungen innerhalb von nur 72 Stunden zu produzieren und zu versenden.

9. Gooten

Gooten ist eine beliebte Print-on-Demand-Website, die eine Reihe von Druckoptionen und Produkten anbietet, so z. B. Kleidung, Haushaltswaren und Reisezubehör. Die Produkte werden in der Regel innerhalb von 1 bis 6 Werktagen produziert und versandt.

Allerdings sind die API und Integrationsmöglichkeiten von Gooten komplizierter als bei vielen anderen Print on Demand Anbietern. Das bedeutet jedoch, dass es sehr entwicklerfreundlich ist und mehr Flexibilität bietet.

10. Printy6

Print-on-Demand Dropshipping: Printy6

Printy6 ist eine Print-on-Demand-Plattform für Shopify mit Sitz in China. Daher dauert der Versand länger und kostet mehr als bei vielen anderen Print-on-Demand-Websites.

Printy6 bietet jedoch viele auffällige und günstige Print-on-Demand-Produkte, darunter eine große Auswahl an Kleidung, Accessoires und Haushaltswaren. Außerdem dauert die Produktionszeit lediglich 1 bis 3 Tage.

Die 3 besten Print-on-Demand-Marktplätze

Das waren also unsere besten 10 Print on Demand Anbieter, mit deren Hilfe du dein eigenes Markenerlebnis schaffen kannst. Nun stellen wir dir 3 der besten Print-on-Demand-Marktplätze vor, auf denen du deine Designs verkaufen kannst:

  • Redbubble: Verkaufe deine Designs auf mehr als 70 verschiedenen Produkten in unzähligen Produktkategorien an einen internationalen Kundenstamm. 
  • Zazzle: Diese Plattform hat jeden Monat fast 30 Millionen Besucher und ermöglicht es dir, mehr als 1.300 Produkte anzupassen und zu verkaufen.
  • Society6: Über diese Plattform kannst du deine Designs auf einer großen Auswahl an Produkten aufbringen und verkaufen, darunter hochwertige Wandkunst und Dekoartikel.

    5 Dinge, die du bei der Auswahl eines Print on Demand Anbieters beachten solltest

    Die Auswahl deines Print on Demand Anbieters wird eine entscheidende Rolle für den Erfolg deines Unternehmens spielen. Von daher ist es wichtig, dass du die richtige Entscheidung triffst.

    Was also macht ein Print-on-Demand-Unternehmen zu einer guten Wahl? Worauf solltest du bei der Auswahl eines Print on Demand Anbieters achten? Hier sind 5 wichtige Dinge, die es zu beachten gilt

    1. Qualitätsprodukte

    Es spielt keine Rolle, wie umwerfend deine Designs sind, wenn die Produkte bereits nach einer Woche so gut wie unbrauchbar sind. 

    Aus diesem Grund ist es am besten, einige deiner bevorzugten Print on Demand Anbieter in die engere Auswahl zu nehmen und dann Testmuster bei ihnen zu bestellen. So kannst du die Qualität der Produkte unmittelbar erleben und beurteilen. 

    Bei Druckerzeugnissen ist es außerdem wichtig zu prüfen, ob die verwendete Druckfarbe leicht abfärbt.

    Du solltest nicht nur die Produkte, mit deren Verkauf du jetzt beginnen möchtest, begutachten. Versuche stattdessen ein Gefühl für die Qualität aller angebotenen Produkte zu bekommen. Schließlich kann es sein, dass du irgendwann deine Produktlinie erweitern möchtest.

    2. Schnelle Lieferzeiten

    Dank Diensten wie Amazon Prime erwarten Kunden heute beim Online-Einkauf schnelle Versandzeiten. 

    Dementsprechend wird schwierig sein, sich einen guten Ruf aufzubauen und Wiederholungsaufträge von zufriedenen Kunden zu erhalten, wenn die Lieferung lange auf sich warten lässt oder Produkte zu spät ankommen.

    Aus diesem Grund ist es wichtig, bei der Auswahl eines Print-on-Demand-Service die durchschnittliche Versanddauer zu berücksichtigen. Im Idealfall werden deine Kunden ihre Produkte innerhalb von 1 Woche nach der Bestellung erhalten.

    3. Angemessene Produkt- und Versandkosten

    Obwohl Qualität und Geschwindigkeit wesentliche Aspekte eines florierenden Unternehmens sind, spielen die Kosten eine vielleicht noch kritischere Rolle.

    Die Wahl eines Print-on-Demand-Unternehmens mit hohen Produkt- und Versandgebühren kann kleinere Margen bedeuten. Und das wiederum bedeutet, dass weniger Gewinn pro Verkauf erzielst. Dies kann einen Dominoeffekt haben, der das Wachstum deines Unternehmens behindert. Denn die Folge ist, dass du weniger Geld für Dinge wie Marketing oder Facebook-Werbung haben wirst.

    Dennoch ist es am besten, sich darauf zu konzentrieren, wie viel du pro Verkauf verdienst, anstatt einfach die Gebühren der einzelnen Anbieter zu vergleichen. Wenn du z. B. höhere Preise für Produkte von besserer Qualität zahlst, kannst du diese für mehr Geld verkaufen.

    4. Druckoptionen und Anpassungsmöglichkeiten

    Print-on-Demand-Unternehmen bieten häufig verschiedene Anpassungsmöglichkeiten an. Je nach deinen Anforderungen wirst du viele oder nur wenige Anpassungs- und Druckoptionen benötigen.

    Planst du also, Produkte mit einfachen Logos zu verkaufen? Oder möchtest du dein künstlerisches Potenzial mit einer Vielzahl von Designs ausdrücken? Es lohnt sich auch zu prüfen, welche individuellen Verpackungsoptionen die einzelnen Print-on-Demand-Unternehmen anbieten.

    Unabhängig davon, welche Print-on-Demand-Website du verwendest, solltest du sicherstellen, dass sie deinen Anforderungen an Design und Branding entspricht.

    5. Integrationen mit anderen Plattformen

    Verschiedene Print-on-Demand-Dienste ermöglichen es dir den Verkauf über diverse Vertriebskanäle. Im Idealfall ermöglicht dir das von dir gewählte Print-on-Demand-Unternehmen den Verkauf über mehrere Kanäle, darunter:

    Außerdem solltest du sicherstellen, dass du genug Raum für Wachstum hast. Vielleicht möchtest du zum Beispiel im Moment nur auf Etsy verkaufen. Trotzdem empfiehlt es sich, auch andere Optionen zu prüfen. Auf diese Weise musst du später nicht zu einem anderen Print on Demand Anbieter wechseln.

    Zusammenfassung: Print on Demand Anbieter und dein Business

    Print-on-Demand ist eine spannende Geschäftsmöglichkeit, die sich perfekt für Jungunternehmer eignet. Zusammengefasst findest du nachfolgend unsere 10 besten Print on Demand Anbieter, die du 2021 in Betracht ziehen solltest:

    1. Printful
    2. Printify
    3. Shirtigo
    4. SPOD
    5. T-Pop
    6. JetPrint
    7. teelaunch
    8. Gelato
    9. Gooten
    10. Printy6

    Bei der Entscheidung, mit welchem Print on Demand Anbieter du zusammenarbeiten möchtest, solltest du diese fünf Fragen beachten:

    1. Sind die Produkte und Druckmethoden von hoher Qualität?
    2. Ist der Versand schnell und zuverlässig?
    3. Sind die Produkt- und Versandkosten angemessen?
    4. Bietet der Service die gewünschten Druck- und Anpassungsoptionen?
    5. Kannst du Produkte über deine bevorzugten Online-Kanäle verkaufen?

    Welches Print-on-Demand-Unternehmen macht auf dich den besten Eindruck? Und welche Produkte möchtest du verkaufen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.

    Du möchtest mehr erfahren?

    Verwandte Artikel