Instagram Werbung: Der ultimative Guide für Instagram Ads

Adeel Qayum Marketing

8 Minuten Lesezeit 0 Kommentare

Wahrscheinlich hast du bereits Geschichten von Entrepreneuren gehört, die Instagram Werbung schalten und damit großen Erfolg haben.

Solche Geschichten lassen dich wahrscheinlich auch darüber nachdenken, Instagram-Anzeigen in deine Social-Media-Strategie zu integrieren.

Aber wie viel kostet Instagram Werbung? Und wie geht man vor, um eine Instagram-Werbekampagne aufzusetzen? All das sind wichtige Fragen, die ich in heute beantworten möchte.

In diesem Leitfaden führe ich dich durch alles, was du über Instagram Werbung wissen musst, einschließlich der Einrichtung deiner ersten Werbekampagne.

Entdecke Tausende von Produkten, die du online verkaufen kannst. Keine Verpflichtung und keine Kreditkarte erforderlich.

Jetzt kostenlos starten.

Was sind Instagram Anzeigen?

Instagram Anzeigen sind Beiträge, die auf dem Instagram-Feed eines Benutzers erscheinen.

Das werbende Unternehmen oder die werbende Person zahlt für die Anzeige des Inhalts in Instagram, die oft mit einem „Gesponsert“-Label gekennzeichnet ist.

Hubspot Instagram Werbung

Instagram Werbung erscheint in der Regel in Form eines Karussells, eines Standbildes, eines Videos oder einer Diashow.

Solche Anzeigen können auch einen CTA-Button bzw. Handlungsaufruf wie z. B. „Jetzt einkaufen“ oder „Mehr erfahren“ enthalten. Dies hängt vom Ziel der Kampagne ab, d. h. ob du Traffic oder Conversions erzielen möchtest.

Arten von Instagram Werbung

Instagram bietet auch viele andere Anzeigenformate. Die interessantesten sind:

  • Stories Ads
  • Explore Ads
  • Collection Ads
  • Shopping Ads

Nachfolgend einige Informationen zu jedem Anzeigenformat:

Stories Ads:

Die Stories Ads von Instagram erscheinen im Vollbildmodus zwischen den Stories der Nutzer.

Stories Anzeige

Der Handlungsaufruf in den Story Ads ermutigt das Publikum, vom unteren Ende der Story „nach oben zu streichen“, um einzukaufen oder mehr zu erfahren.

Außerdem kannst du mit den Anzeigen alle Möglichkeiten von Instagram Stories nutzen, wie z. B. das Hinzufügen von Videoeffekten, Gesichtsfiltern und Stickern, um die Aufmerksamkeit deines Publikums zu erregen.

Explore Ads

Instagram verfügt über einen Abschnitt namens „Explore“ (Entdecken), in dem Nutzer Inhalte entdecken können, die mit ihren Interessen übereinstimmen.

Allerdings erscheinen die Instagram Explore-Anzeigen nicht in diesem Abschnitt. Stattdessen werden sie erst angezeigt, nachdem ein Benutzer ein Bild oder Video aus dem Explore-Bereich heraus geöffnet hat.

Instagram Werbung in Explore

Das Beste an den Explore-Anzeigen ist, dass man sie parallel zu den „normalen“ Beitragsanzeigen schalten kann, indem man Explore als zusätzliche Anzeigenplatzierung wählt (auf Anzeigenplatzierungen werde ich später im Artikel näher eingehen).

Collection Ads

Die Collection Ads von Instagram ermöglichen es dem Publikum, deine Produkte anzusehen und zu kaufen.

Wenn Benutzer auf ein Element innerhalb einer Sammlung (Collection) klicken, leitet die Plattform sie zu einem schnell ladenden visuellen Erlebnis – der Instant Experience – weiter. Hierbei handelt es sich um eine Art E-Commerce-Schaufenster innerhalb von Instagram.

Collection Ad

Diese kreativen Instagram-Anzeigen enthalten in der Regel eine Sammlung von Produktbildern oder Videos.

Shopping Ads

Mit Instagram kannst du auch Shopping-Beiträge als Anzeigen bewerben.

Benutzer, die auf diese Anzeigen tippen, werden zu einer Produktbeschreibungsseite innerhalb von Instagram umgeleitet. Sie können den vorgestellten Artikel dann in deinem mobilen Shop kaufen.

Shopping Ad

Wenn du einen Instagram Shop für dein Unternehmen hast, kannst du diese Anzeigen schnell und einfach aufsetzen.

Vorteile von Instagram Werbung

Im einfachsten Fall ist die Schaltung von Instagram Werbung eine effektive Methode, um deine Produkte einem großen Publikum vorzustellen.

Tatsächlich loggen sich täglich etwa 500 Millionen Menschen in Instagram ein, sodass du hier eine große potenzielle Kundenbasis ansprechen kannst.

Außerdem nimmt das Engagement von Instagram zu, was bedeutet, dass du auf Instagram im Vergleich zu anderen Social-Media-Plattformen eine bessere Responserate erzielen kannst. Unternehmen, die Instagram verwenden, können im Vergleich zu Facebook 4x mehr Interaktionen auf der Plattform generieren.

Darüber hinaus geben 80 Prozent der Instagrammer an, dass sie eine Kaufentscheidung aufgrund von etwas treffen, das sie bei der Nutzung der App entdeckt haben.

Somit hast du die Möglichkeit, deinen Umsatz zu steigern, indem du dein Business in den Mittelpunkt des Feeds der Nutzer stellst – mit freundlicher Unterstützung von Instagram Werbung.

Instagram Statistik - Einkaufsverhalten

Das ist aber längst noch nicht alles.

Instagram Werbung lässt sich sehr einfach mit dem Werbeanzeigenmanager von Facebook einrichten. Wenn du bereits Facebook-Werbung für dein Business betreibst, sollten die Schritte zum Erstellen von bezahlter Instagram Werbung einfach sein. Als Sahnehäubchen stehen dir die hervorragenden Targeting- und Budgetierungsoptionen von Facebook zur Verfügung.

Instagram Werbung Kosten

Wie viel kostet Instagram Werbung? Ehrlich gesagt, gibt es keine wirkliche Antwort auf diese Frage. Ich weiß jedoch aus Erfahrung, dass die Kosten je nach Zielort, Wochentag, gewählter Demografie, Anzeigenplatzierung und anderen Faktoren variieren können.

Beispielsweise kostet die Auslieferung von Instagram-Werbung an Millennials mehr als an ältere Erwachsene, da 25- bis 34-jährige Nutzer eine der begehrtesten Zielgruppen im Social-Media-Bereich sind.

Ebenso steigen die Preise für Instagram Werbung werktags, da die Plattform in dieser Zeit ein höheres Engagement erhält.

Wenn es um die Platzierung von Anzeigen geht, kostet die Schaltung von Instagram-Feed-Anzeigen mehr als andere Optionen. Dennoch berichtete AdEspresso, dass der durchschnittliche CPC für Anzeigenschaltungen bei $1,20 liegt.

Wie viel Budget solltest du also für Instagram-Werbung einplanen? Überlege, wie viel dir eine Konvertierung wert ist, und gib zunächst 20 bis 50 Dollar aus. Dann testest du alles und verdoppelst das Budget bei den Kampagnen, die am besten funktionieren. Nutze die Instagram Insights, um deine Leistung zu messen. Außerdem solltest du etwas zusätzliches Budget für Anzeigen ausgeben, die dein Engagement und deinen Absatz fördern.

Wie erstellt man Instagram Werbung

Instagram hat kein eigenes Tool zur Anzeigenerstellung. Es gibt jedoch zwei verschiedene Möglichkeiten, Anzeigen auf Instagram zu platzieren:

  • Bewerben eines vorhandenen Beitrags in der App
  • Erstellen von Anzeigen über den Facebook-Werbeanzeigenmanager

Beginnen wir mit dem einfachsten Weg.

So schaltest du Instagram Werbung in der App

Der einfachste Weg, mit der Instagram Promotion zu beginnen, besteht darin, einen bereits erstellten Beitrag zu bewerben.

Wähle den Beitrag, der das meiste Engagement erzeugt hat. Tippe dann unten rechts auf „Hervorheben“, um ihn als Anzeige zu schalten.

beispiel Instagram Werbung

Du musst allerdings erst ein Instagram-Unternehmensprofil einrichten, bevor du die Option zum Hervorheben sehen kannst. Wenn du derzeit ein persönliches Profil verwendest, erfährst du hier, wie du es in ein Unternehmensprofil umwandeln kannst.

Zuvor war es für Instagram auch erforderlich, dass du eine Facebook-Unternehmensseite mit deinem Instagram-Konto verbindest.

Vor einiger Zeit kündigte das Unternehmen an, dass es neuen Werbetreibenden in einigen Ländern erlauben würde, Anzeigen zu erstellen, ohne eine Verbindung zu einer Facebook-Seite herstellen zu müssen.

Wenn du also zum ersten Mal für einen Instagram-Beitrag wirbst, kannst du deine Kampagnen direkt in Instagram verfolgen und verwalten.

Schalten von Instagram Werbung über den Facebook-Werbeanzeigenmanager

Da Instagram und Facebook eng miteinander integriert sind, kannst du Instagram Werbung auch über den Facebook-Werbeanzeigenmanager schalten.

Der Facebook-Werbeanzeigenmanager ist ein unglaublich leistungsstarkes Tool, mit dem du deine Zielgruppen anpassen und gezielt ansprechen kannst. Du kannst das Tool auch verwenden, um ein Kampagnenziel zu definieren und die Leistung deiner Anzeigen zu verfolgen.

Um auf den Facebook-Werbeanzeigenmanager zugreifen zu können, benötigst du ein Facebook-Konto mit Zugang zu einer Facebook-Unternehmensseite.

Außerdem musst du dein Instagram-Konto mit deiner Facebook-Unternehmensseite verknüpfen. Hier sind die Schritte:

1) Öffne deine Facebook-Unternehmensseite.

2) Gehe zu Seiteneinstellungen > Instagram.

3) Klicke auf die blaue Schaltfläche „Konto verbinden“.

4) Füge die Details zu deinem Instagram-Konto hinzu.

5) Klicke auf „Speichern“.

Sobald dies erledigt ist, kannst du mit dem Werbeanzeigenmanager Instagram Werbung schalten.

Falls du gerade erst am Anfang stehst und noch nie Facebook- oder Instagram-Werbung geschaltet hast, findest du nachfolgend die Schritte zum Erstellen deiner ersten Instagram-Werbekampagne.

1. Wähle ein Ziel

Öffnen deinen Facebook-Werbeanzeigenmanager und klicke dort im Tab „Kampagnen“ auf die grüne Schaltfläche „+ Erstellen“.

Instagram Werbung erstellen

Wähle zwischen der geführten Erstellung (Guided Creation) und Schnellerstellung (Quick Creation) aus. Wenn du eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Einrichten einer Instagram-Anzeigenkampagne bevorzugst, wählst du die geführte Erstellung.

Der Facebook Werbeanzeigenmanager wird dir dann eine Liste von Zielen in drei Kategorien präsentieren:

Anzeigenkategorien

Bevor du dich für ein Ziel entscheidest, solltest du dir Gedanken darüber machen, was du mit deiner Instagram Werbung erreichen möchtest. Möchtest du Verkäufe generieren? Kundendaten erhalten? Oder möchtest du deine Markenbekanntheit erhöhen? Denke über dein Ziel nach und wähle dann ein Werbeziel, das deinem gewünschten Ergebnis am besten entspricht.

Die Wahl des richtigen Ziels ist entscheidend, da Facebook anhand deiner Auswahl bestimmt, welche Anzeigenziele, Gebotsarten und Anzeigenplatzierungen für dich geeignet sind.

Wenn du einen Onlineshop betreibst, wirst du höchstwahrscheinlich den Umsatz steigern wollen. In diesem Fall wäre „Conversions“ das geeignetste Ziel für deine Instagram-Kampagne.

Die Verwendung von Instagram-Werbung für Conversions erfordert jedoch einen zusätzlichen Schritt: Du musst den Facebook-Pixel erstellen und installieren. Dies ist ein winziger Code, den du auf deiner Website platzieren kannst, um Conversions und Verkäufe zu verfolgen.

Wenn die Website deines Onlineshops bei Shopify gehostet wird, musst du den Pixelcode aus deinem Facebook-Werbeanzeigenmanager kopieren und in das Feld Pixel-ID in den Shopify-Einstellungen einfügen.

Mehr über das Facebook-Pixel und seine Vorteile erfährst du in unserem Beitrag: Das Facebook Pixel: Der ultimative Guide für Marketer

Mit dem Werbeanzeigenmanager kannst du auch entscheiden, wohin du die Personen schicken möchtest, die auf deine Anzeigen klicken.

Du kannst sie an die Website deines Shops, eine App, zum Messenger oder WhatsApp senden.

Conversion Event

2. Benenne deine Kampagne

Nachdem du dein Ziel ausgewählt hast, kannst du im Werbeanzeigenmanager einen Namen für deine Kampagne vergeben.

Du kannst zwar einen generischen Namen wie „Kampagne 1“ verwenden, es empfiehlt sich jedoch, bestimmte Elemente in den Namen deiner Kampagne aufzunehmen – z. B. Zielort, Werbemittel usw.

Auf diese Weise ist es einfach, verschiedene Kampagnen zu identifizieren und deine Leistung zu messen.

Entscheide als Nächstes, ob du Kampagnen gegeneinander testen möchtest, um festzustellen, welche Strategien am besten funktionieren.

Durch einen A/B-Test wird Instagram verschiedene Kampagnenvarianten testen und das größte Budget der Variante mit den besten Leistungswerten zuweisen.

AB Test Instagram Anzeigen

3. Lege dein Budget und deinen Zeitplan fest

In diesem Teil kannst du festlegen, wie viel du für deine Werbekampagne ausgeben möchtest und für wie lange.

Du kannst hier zwischen der Optimierung des Kampagnenbudgets und der manuellen Einrichtung wählen.

Die Budgetoptimierung auf Kampagnenebene ist eine relativ neue Funktion, welche die Anzeigen mit der besseren Leistung identifiziert und diesen dann den Großteil deines Budgets zuweist. Dies geschieht unter Berücksichtigung deiner Ausgabenlimits und Gebotsobergrenzen für jede Anzeige.

Budgetoptimierung

Wenn du neu in Sachen Instagram-Werbung bist, empfehle ich dir dringend, die Budgetoptimierung auf Kampagnenebene zu verwenden. Dies wird dazu beitragen, dass du den niedrigsten Betrag pro Konversion bezahlst.

Hier kannst du außerdem zwischen einem Tagesbudget und einem Laufzeitbudget wählen:

  • Ein Tagesbudget sorgt dafür, dass deine Anzeigen den ganzen Tag über ununterbrochen laufen, während du jeden Tag dein zugewiesenes Maximalbudget ausgibst.
  • Mit einem Laufzeitbudget können deine Anzeigen für einen bestimmten Zeitraum laufen, während dein Budget über diesen Zeitraum verteilt wird.

Wenn du ein Laufzeitbudget festlegst, kannst du auch einen spezifischen Zeitplan für deine Kampagne definieren.

Budget der Kampagne

Beispielsweise kannst du deine Instagram-Anzeigen so konfigurieren, dass sie nur an Wochenenden laufen oder wenn dein Publikum am aktivsten ist.

Um eine Vorstellung davon zu bekommen, an welchen Tagen und zu welcher Zeit am besten auf Instagram geworben werden sollte, solltest du dir unsere Infografik ansehen: Die beste Zeit zum Posten von Social Media Beiträgen

4. Wähle deine Zielgruppe

Hier beginnt der Spaß.

Durch das Zielgruppen-Targeting kannst du deine Instagram Ads so einrichten, dass sie bestimmte demografische Merkmale, Interessen und Verhaltensweisen erreichen.

Du könntest zum Beispiel ein elektronisches Produkt verkaufen und hierfür gezielt Millennials in Deutschland ansprechen wollen. Bei der Zielgruppendefinition könntest du dementsprechend „Deutschland“ als Standort und „Gadget“ und „Technologie“ als Interessen unter „Detailliertes Targeting“ eingeben.

Zielgruppe Instagram Werbung

 

Zudem erhältst du hier die Möglichkeit, sogenannte Custom Audiences anzusprechen. Dazu gehören in der Regel Personen, die deine Website besucht haben, aber auch ehemalige Kunden, deren Informationen in deiner Kontaktliste gespeichert sind.

Gehen wir jetzt zu den Platzierungen über (die Stelle, an der deine Anzeigen erscheinen sollen).

5. Wähle deine Anzeigenplatzierungen aus

Der Facebook-Werbeanzeigenmanager bietet dir zwei Optionen für Anzeigenplatzierungen:

  • Automatische Platzierungen: Diese Funktion zeigt deine Anzeigen über mehrere Platzierungen hinweg an – je nachdem, wo sie wahrscheinlich am besten funktionieren.
  • Manuelle Platzierungen : Wenn du diese Option wählst, kannst du deine Anzeigenplatzierungen manuell auswählen.

Für Instagram Werbung wählst du die Option manuelle Platzierungen aus und aktivierst dann die Kontrollkästchen für die Instagram-Platzierungen. Alle anderen Platzierungen werden deaktiviert.

Platzierungen

6. Erstelle deine erste Instagram-Anzeige

Im letzten Schritt wählst du ein bestimmtes Anzeigenformat aus, lädst ein Werbemittel hoch und verfasst deinen Anzeigentext.

Folgende Anzeigenformate stehen zur Verfügung:

Wähle ein Format, das für deine Instagram-Anzeigenkampagne am sinnvollsten ist.

Lade als Nächstes ein relevantes Werbemittel für deine Anzeige hoch und schreibe eine Textbeschreibung dazu.

Kleine Randbemerkung: Achte darauf, die richtige Anzeigengröße auszuwählen, da der Werbeanzeigenmanager nicht passende Größen für Anzeigenmotive ablehnt.

Profi-Tipp: Instagram bietet eine Reihe von Apps, mit denen du deine Anzeigenmotive optimieren kannst. Layout ist eine gute Möglichkeit, mehrere Bilder zu einem einzigen Foto zu kombinieren. Für Instagram-Videoanzeigen hast du mit Hyperlapse die Möglichkeit, Zeitraffervideos zu erstellen.

Wenn du dich für „Conversions“ als Kampagnenziel entscheidest, kannst du auch aus einer Vielzahl von CTA-Texten auswählen. Wähle den CTA aus, der für deine Kampagne und dein Zielpublikum relevant ist.

CTA bei Instagram Werbung

Wenn du dann mit allem zufrieden bist, klickst du auf die grüne Schaltfläche „Veröffentlichen“, um deine Instagram Werbung live zu schalten.

Instagram Werbung: Fazit

Okay, das sind die wichtigste Aspekte, die du für das Schalten von Instagram Werbung wissen musst.

Jetzt weißt du, was Instagram-Anzeigen sind, welche Vorteile sie bringen, wie viel sie kosten und wie du sie für dein Unternehmen einrichten kannst.

Bevor du nun loslegst, möchte ich dich ermutigen, nach der Erstellung deiner Anzeigen deren Performance zu messen.

Unabhängig davon, wie gut deine Kampagne strukturiert ist, solltest du deine Instagram Werbung bewerten und prüfen, wo du dich verbessern und Geld sparen kannst.

Möglicherweise stellst du fest, dass ein Werbemittel fünfmal mehr Conversions erzielt. Vielleicht führt auch eine ganz bestimmte Platzierung zu niedrigeren Kosten.

Der einfachste Weg, die Leistung deiner Anzeigen zu messen, ist die integrierte Analyse im Facebook-Werbeanzeigenmanager.

Durch Nachverfolgen und Lernen aus den darin bereitgestellten Berichten kannst du die besten Anzeigengruppen für eine Kampagne finden.

Setzt du für dein Business bereits auf Instagram Werbung? Falls ja, was sind deine Erfahrungen? Lass es uns gerne unten in den Kommentaren wissen.

Entdecke Tausende von Produkten, die du online verkaufen kannst. Keine Verpflichtung und keine Kreditkarte erforderlich.

Jetzt kostenlos starten.

Du möchtest mehr erfahren?

Adeel Qayum
Adeel Qayum
Adeel Qayum ist Autor und Contentmarketer und lebt in Südostasien. Er unterstützt Unternehmen im Bereich Onlinemarketing, schreibt für Top-Magazine und tanzt in seiner Freizeit Salsa.