Guerrilla Marketing: Was es ist und Einsatzmöglichkeiten im E-Commerce

Guerilla Marketing - Title Image

Der Start eines eigenen Business ist nicht gerade einfach. Der Wettbewerb ist hart, die Verbraucher werden bereits mit Anzeigen überschwemmt und dein Marketingbudget ist im Grunde genommen nicht existent. Dennoch muss man die Aufmerksamkeit der Leute auf sich ziehen – aber wie soll das gehen? Eine wirksame Strategie ist das Guerilla Marketing. Diese innovative, raffinierte und hochwirksame Marketingtaktik trägt dazu bei, gleiche Wettbewerbsbedingungen zu schaffen.

Jedes kleine Unternehmen kann die Kraft einer gut durchdachten Guerilla Marketing Kampagne nutzen, um Aufmerksamkeit zu erregen und Verkäufe zu generieren.

Was genau ist also Guerilla Marketing?

In diesem Artikel werden wir das Guerilla Marketing mit inspirierenden Beispielen und wichtigen Empfehlungen erklären, die dir den Einstieg erleichtern werden.

Was ist Guerrilla Marketing?

Guerrilla Marketing nutzt unkonventionelle Strategien, um die Aufmerksamkeit der Verbraucher zu erregen und Begeisterung für das Produkt oder die Marke zu wecken, die vermarktet wird. Es ist disruptiv, provokativ und einprägsam.

Drew Neisser, CEO von Renegade Marketing, erklärt: „Es ist einfach keine Guerilla, wenn es nicht medienwirksam ist.“

Diese Marketingmethode wurde nach der Guerilla-Kriegsführung benannt.

Hierbei setzt eine kleine unabhängige Gruppe irreguläre Taktiken ein, um eine größere und leistungsfähigere Truppe zu bekämpfen. Denke hierbei zum Beispiel an „Hinterhalte, Sabotage, Überfälle“, erklärt Creative Guerrilla Marketing.

Gutes Guerilla Marketing überrascht die Verbraucher und erzeugt eine emotionale Reaktion.

Das ist der Schlüssel.

Aufgeladene Emotionen führen dazu, dass Menschen handeln, es ihren Freunden erzählen und sich in irgendeiner Weise in die Kampagne einbringen. Im Gegenzug verbreitet sich die Botschaft der Kampagne weit und breit.

Im Idealfall sind diese Emotionen Schock, Überraschung, Freude, Neugierde und Bewunderung.

Die Verwendung des Wortes „Guerilla“ zur Beschreibung dieses Marketingstils wurde vom Werbeexperten Jay Conrad Levinson im Buch Guerrilla Marketing populär gemacht.

Guerilla Marketing - Buchtitel LevinsonDarin skizziert Levinson einige der Möglichkeiten, wie sich Guerilla-Marketingkampagnen von traditionellem Marketing unterscheiden:

  • „Anstatt Geld in den Marketingprozess zu investieren, investiert man Zeit, Energie und Fantasie.“
  • „Anstatt Kunden nach dem Kauf zu ignorieren, kommt hier eine leidenschaftliche Hingabe für die Kundeninteraktion zum Tragen.“
  • „Anstatt zu versuchen, Verkäufe zu tätigen, widmen sich Guerillas dem Aufbau von Beziehungen – denn langfristige Beziehungen haben oberste Priorität.“
  • „Anstatt zu glauben, dass isolierte Marketing-Waffen wie Anzeigenwerbung funktionieren, wissen Guerillas, dass nur Kombinationen verschiedener Marketingstrategien funktionieren.“

Wie Levinson erklärt, ist einer der Hauptvorteile des Guerilla Marketings, dass es kostengünstig ist.

Obwohl einige Guerilla Marketing Kampagnen viel Geld kosten können, ist das in keinem Fall eine Grundvoraussetzung. Einige der folgenden Beispiele zeigen dies.

„Guerilla-Programme beginnen in der Regel, wenn ein Kunde zu uns sagt: ‚Wir haben kein Geld, aber wir würden wirklich gerne etwas Aufmerksamkeit in den Medien erregen‘“, sagt Neisser.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es bei Guerilla-Marketing um Kreativität, Verbindung und Wirkung geht.

Wie sieht also Guerilla-Marketing in Aktion aus?

7 unglaubliche Beispiele für gelungenes Guerrilla Marketing

Eine schnelle Google-Bildsuche nach „Guerilla-Marketing“ liefert unzählige Ergebnisse.

Guerilla Marketing - GooglesucheJede der sieben Guerilla Marketing Kampagnen, die wir unten beschreiben, ist kreativ, kraftvoll und wirklich Guerilla.

Die meisten Guerilla Marketing Kampagnen finden in der Regel offline statt. Wir haben uns aber die Zeit genommen, effektive Guerilla Marketing Kampagnen aus dem Online-Bereich zu finden, um digitale Entrepreneure zu inspirieren, selbst kreativ zu werden.

Guerilla Marketing Beispiel #1 – Ex Machina infiltriert Tinder

Diese kreative Guerilla Marketing Idee wurde entwickelt, um den Science-Fiction-Film Ex Machina zu bewerben. Wie? Durch den Einsatz von Tinder.

Das war ein guter Anfang.

Die Guerilla Marketing Kampagne fand in Austin, Texas, während des SXSW-Festivals (South by Southwest) in Austin, Texas statt. Dieses Musik-, Technologie-, Medien- und Kunstfestival zieht jedes Jahr Hunderttausende von Menschen in die Stadt.

Dementsprechend gibt also viel mehr Leute, die auf Tinder unterwegs sind als sonst.

Außerdem ist es wahrscheinlich, dass keine der unzähligen Marken und Unternehmen, die um die Aufmerksamkeit der Festivalbesucher konkurrieren, Tinder zur Verbreitung ihrer Botschaften einsetzt.

Einzigartig? Check.

Die Marketer erstellten ein Tinder-Profil für Ava, der auf künstlicher Intelligenz basierenden Figur aus dem Film.

Guerilla Marketing - Ex Machina 1Als die Nutzer dann auf dem attraktiven Profil der jungen Frau nach rechts wischten, wurden ihnen Fragen von einem Tinder-Bot gestellt.

Es war raffiniert, genial … und vielleicht ein wenig herzzerreißend.

Hier ist ein Screenshot der echten Unterhaltung, die ein Mann unwissentlich mit Ava führte.

Guerilla Marketing - Ex Machina ChatDann wurde alles enthüllt.

Gerade als Brock dachte, dass er die Liebe seines Lebens treffen würde, merkte er, dass etwas nicht stimmte.

Als er Avas Instagram-Profil besuchte, enthielt es nur ein Foto und ein Video. Beide bewarben den Film Ex-Machina, der gerade während des Festivals in Austin Premiere hatte.

Es war eine brillante Guerilla Marketing Kampagne, die perfekt mit dem Thema des Films, künstliche Intelligenz und die Komplexität menschlicher Beziehungen, verknüpft wurde.

Im Nachhinein merkt man auch, dass Avas Fragen im Tinder-Chat diejenigen eines Roboters waren, der verstehen möchte, wie es ist, ein Mensch zu sein.

Es ist wahr, dass einige Leute die Kampagne für etwas spammig oder aufdringlich hielten.

Dennoch erreichte sie das, was jede große Guerilla Marketing Kampagne erreichen sollte: Es brachte die Leute zum Reden und machte Schlagzeilen auf der ganzen Welt.

Die wichtigsten Takeaways

  • Suche nach Möglichkeiten, Aspekte deiner Marke in das Erlebnis einzubeziehen.
  • Finde einen Kommunikationskanal, um deine Botschaft zu vermitteln, die andere Marken nicht nutzen.

Guerilla Marketing Beispiel #2 Médecins du Monde schafft eine Zeltstadt

Die französische Wohltätigkeitsorganisation Médecins du Monde (oder Ärzte der Welt) wollte die Stadt Paris auf die wachsende Zahl der obdachlose Menschen in der Stadt aufmerksam machen.

Was sie taten, war sowohl einfach als auch kraftvoll.

Sie erkannten, dass ein Teil des Problems darin bestand, dass Obdachlosigkeit ein Problem gemäß dem Motto „aus den Augen, aus dem Sinn“ war. Um handfeste Veränderungen zu schaffen, sollte zunächst das Bewusstsein für dieses Problem geschärft werden.

Wie haben sie das gemacht?

Die Wohltätigkeitsorganisation stellte 300 Obdachlosen Zelte zur Verfügung, die sie auf den Straßen von Paris benutzen konnten. So wurden die historischen Straßen und Kanäle der Stadt über Nacht in eine Zeltstadt verwandelt.

Plötzlich war das Problem Obdachlosigkeit nicht mehr zu übersehen.

Die Aktion löste einen solchen öffentlichen Aufschrei aus, dass die Behörden zum Handeln gezwungen wurden.

Die Wohltätigkeitsorganisation errang einen bemerkenswerten Sieg, als die Junior-Ministerin für Arbeit und Soziales, Catherine Vautrin, bekannt gab, dass die französische Regierung mehr als 10 Millionen Dollar für Notunterkünfte ausgeben würde.

Die wichtigsten Takeaways

  • Taten sagen mehr als Worte. Identifiziere Aktionen, die die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich ziehen und deine Botschaft kommunizieren.

Guerilla Marketing Beispiel #3 – King Kong erobert Los Angeles

In einer weiteren Filmpromotion beschlossen die Marketer von King Kong Skull Island, King Kong an bekannten Orten rund um Los Angeles zum Leben zu erwecken.

Für diese „Gorilla“-Kampagne kreierten sie an fünf Orten in und um die Stadt angsteinflößende Szenen mit riesigen Fußabdrücken.

Am Strand wurden die riesigen Fußspuren von einem zerstörten Geländefahrzeug eines Rettungsschwimmers begleitet, das anscheinend von dem riesigen Gorilla zerstampft wurde.

Guerilla Marketing - King Kong am Strand in LAEine ähnliche Szene entstand auf dem Microsoft Square. Hier sorgten kaputte Bänke und riesige 3D-Aufkleber, die den Eindruck erweckten, dass Fußspuren in den Beton gestampft wurden, für den gewünschten Effekt.

Das Sahnehäubchen waren jedoch die Fußspuren in der Nähe des berühmten Hollywood-Schildes.

Guerilla Marketing - King Kong in LA amHollywood SignDas Team vergrub sogar Nebelmaschinen unter den Fußabdrücken, um den Gesamteffekt noch zu verstärken.

Diese Guerilla-Marketingkampagne führte zu Nachrichtenberichten und unzähligen Passanten, die ihre Eindrücke in den sozialen Netzwerken teilten.

Die wichtigsten Takeaways

  • Neuartigkeit kann sehr mächtig sein. Denke dir neue Konzepte aus, die mit deinen Zielen zusammenhängen.
  • Scheue dich nicht, groß zu planen und schwierige logistische Szenarien anzugehen.

Guerilla Marketing Beispiel #4 – Ein Paar trennt sich bei Burger King

In diesem Beispiel von Online Guerilla Marketing beschloss Burger King, ein kleines Drama in den Kommentaren seines Instagram-Profils zu inszenieren – zumindest denken wir das.

Was ist also passiert?

Nun, es fing damit an, dass Burger King einen ziemlich normalen Beitrag zur Bewerbung seiner Frühstücks-Deals postete.

Guerilla Marketing - Burger KingEin Benutzer hinterließ einen Kommentar, in dem er erklärte, dass sein „Mädchen“ länger als erwartet brauchte, um in der vergangenen Nacht Essen im Drive-in zu bestellen.

Danach war dann auch sehr schnell die Hölle los.

Guerilla Marketing - Burger King Insta ChatDer Austausch endete damit, dass Shanlee mit Jordan Schluss machte und sagte: „Ich hoffe, dass die Whopper Jrs. es wert waren. Dein Kram steht draußen vor der Tür.“

Die Betrachter konnten nicht glauben, was passierte. Ein Benutzer kommentierte: „Habe ich ernsthaft gerade eine Trennung auf dem Instagram von BK erlebt?“

Die Geschichte sorgte in ganz Amerika für Schlagzeilen.

Viele spekulierten jedoch, dass der gesamte Austausch von Burger King selbst inszeniert wurde.

Ich habe etwas recherchiert und festgestellt, dass alle drei an der Trennung Beteiligten private Instagram-Konten mit der gleichen Anzahl von Beiträgen und nur 3-9 Followern haben. Das entspricht ungefähr der typischen Anzahl von Mitarbeitern in einem kleinen Marketing-Team.

Guerilla Marketing - Burger King Screenshot InstagramInszeniert oder nicht, die Trennung erzeugte eine Menge Aufmerksamkeit.

Social-Media-Plattformen wurden von Kommentaren und Spekulationen überflutet. Dann nahmen Nachrichtenseiten die Geschichte auf und verbreiteten sie weiter.

Unser Urteil?

Burger King setzte auf schnelle Aufmerksamkeit, was sich eindeutig ausgezahlt hat.

Die wichtigsten Takeaways

  • Drama lässt sich durch etwas Mysteriosität noch verstärken. Finde einen Weg, wie du die Leute zum Rätseln bringen kannst.
  • Effektives Guerilla-Marketing muss nicht teuer oder zeitaufwendig sein. Suche nach Möglichkeiten, mit minimalen Ressourcen eine große Wirkung zu erzielen.

Guerilla Marketing Beispiel #5 – UNICEF verkauft schmutziges Wasser

In einem wohlhabenden Land ist es leicht, den Zugang zu sauberem Trinkwasser als selbstverständlich zu betrachten.

Leider hat die überwiegende Mehrheit der Welt diesen Luxus nicht. Tatsächlich fehlt es 6 von 10 Menschen auf der Welt (das sind 4,5 Milliarden Menschen) an sauberen sanitären Einrichtungen.

In diesem Beispiel für Guerilla Marketing wollte UNICEF die Aufmerksamkeit auf diesen Missstand lenken.

Wie haben sie das gemacht?

Indem man den Bewohnern von New York City mithilfe von Verkaufsautomaten einen Vorgeschmack darauf gab, wie dieses schmutzige, krankheitserregende Wasser wirklich aussieht.

Guerilla Marketing - Wasser-Automaten in NYJeder Verkaufsautomat verkaufte acht verschiedene Geschmacksrichtungen von verseuchtem Wasser: Hepatitis, Ruhr, Malaria, Cholera, Typhus, Denguefieber, Gelbfieber und Salmonellen.

Sieht erfrischend aus, oder?

Guerilla Marketing - Verseuchtes WasserDie Guerilla Marketing Kampagne erreichte ihr Ziel und erregte jede Menge Aufmerksamkeit. Es erinnerte eindrücklich an die schwierigen und gefährlichen Bedingungen, denen viele Menschen täglich auf der ganzen Welt ausgesetzt sind.

Niemand trank das Wasser, aber viele Menschen spendeten.

Darüber hinaus wurde die Aktion von Nachrichtensendern auf der ganzen Welt aufgegriffen, um das Bewusstsein weiter zu schärfen und das Spendenaufkommen zu erhöhen.

Die wichtigsten Takeaways

  • Versuche es mit einem Schockfaktor. Um Aufmerksamkeit zu erregen, solltest du an Möglichkeiten denken, den normalen Alltag der Menschen zu unterbrechen.

Guerilla Marketing Beispiel #6 – Der Riesenhund von Frontline

Diese Guerilla Marketing Aktion Frontline, einem Anbieter von Flohbehandlungsmitteln, bezog die breite Öffentlichkeit auf clevere und innovative Weise ein.

Guerilla Marketing - Riesiger HundBis du im ersten Moment auch darauf hereingefallen?

Das Foto ist nicht voller Fliegen oder Flöhe – es sind Menschen!

Frontline gelang es, den gesamten Boden dieses großen Einkaufszentrums mit einem Bild eines Hundes zu bedecken, der sich am Ohr kratzt. Die Marke wusste, dass Menschen, die über den Boden gingen, unbeabsichtigt Teil der Aktion werden würden.

Sie wussten auch, dass diese Illusion die Aufmerksamkeit vieler Menschen auf den oberen Ebenen auf sich ziehen würde. Und so sollte sich das Ganze dann auch schnell herumsprechen.

Anstatt nur ein Plakat zu verwenden, überraschte Frontline die Leute, machte sie zum Teil der Aktion und bewarb den Nutzen seines Produkts auf eine äußerst einprägsame Weise.

Die wichtigsten Takeaways

  • Binde die Öffentlichkeit ein – bewusst oder unbewusst. Alle Beteiligten werden wahrscheinlich dazu beitragen, die Botschaft zu verbreiten.
  • Identifiziere den Kernnutzen deines Produkts oder Unternehmens und präsentiere ihn im großen Stil.

Guerilla Marketing Beispiel #7 – Die Buchverbrennungsparty der Troy Bibliothek

Dieses Beispiel für ein gelungenes Guerilla Marketing kombinierte Offline- und Online-Maßnahmen.

Es war genial.

Als die Stadt Troy in Michigan große Einschnitte bei den öffentlichen Ausgaben vornehmen musste, sollte auch die öffentliche Bibliothek der Stadt geschlossen werden.

Als die Menschen in Troy jedoch gefragt wurden, ob sie bereit seien, für ihre Bibliothek zu bezahlen, war die Antwort ein überwältigendes „Ja“. Tatsächlich wollten 72 Prozent der Einwohner von Troy das Finanzierungsniveau der Bibliothek halten oder sogar erhöhen.

Andererseits wollten nur 20 Prozent, dass die Mittel bis zu einem gewissen Grad gekürzt werden.

Warum sollte die Bibliothek dann weiterhin geschlossen werden? Grund dafür war eine Organisation, die jeden öffentlichen Vorschlag ablehnte, der eine Steuererhöhung vorsah – egal für welchen Zweck.

Dann wurden die Dinge interessant.

Wenige Wochen vor der Schließung der Bibliothek beschloss der Stadtrat, die Bewohner ein letztes Mal abstimmen zu lassen. Der neue Vorschlag sah eine Steuererhöhung von 0,7 Prozent vor, genug, um die Bibliothek für fünf Jahre zu finanzieren.

Zu diesem Zeitpunkt startete dann die Guerilla Marketing Kampagne ihren Angriff.

Eine neue Gruppe namens „Safeguarding American Families“ schloss sich der Opposition während der Debatten an. Diese neue Gruppe wollte, dass die Abstimmung verloren geht, damit nach der Schließung der Bibliothek eine Buchverbrennungsparty veranstaltet werden könnte.

Safeguarding American Families stellte sogar Schilder in der Stadt auf, die ungefähr Folgendes kommunizierten: „Stimmen Sie dafür, die Bibliothek von Troy am 2. August zu schließen / Buchverbrennungsparty am 5. August“.

Guerilla Marketing - Bücherverbrennung in Troy, MichiganWie du dir vorstellen kannst, waren viele von der Kampagne verärgert.

Die Leute hinterließen entsprechende Kommentare in den sozialen Netzwerken: „Ihr seid krank“ und „Das ist ekelhaft“. Die Wähler, Nachrichtenagenturen und lokale Führungspersönlichkeiten nahmen Notiz davon.

Dann kam die große Enthüllung.

Kurz vor der Wahl enthüllte Safeguarding American Families seine wahre Botschaft: „Eine Stimme gegen die Bibliothek ist wie eine Stimme für eine Bücherverbrennung.“

Die Kampagne war die ganze Zeit eine List.

Safeguarding American Families war eine fiktive Gruppe, die von der Werbeagentur Leo Burnett gegründet wurde. Sie war angeheuert worden, um eine Guerilla Marketing Kampagne zu erstellen, die die Wähler von der Rettung der Bibliothek überzeugen sollte.

Diese Guerilla Marketing Kampagne verlagerte das Gespräch von erhöhten Steuern auf die tatsächliche Rettung der Bibliothek.

Das Ergebnis?

Der Antrag wurde mit 58 Prozent der Stimmen angenommen und die Bibliothek wurde gerettet.

Die wichtigsten Takeaways

  • Nutze das Prinzip der umgekehrten Psychologie, um eine starke emotionale Reaktion zu erzeugen.

Guerilla Marketing Bonusbeispiel – Die Flitzer-Katastrophe von Vodafone

Guerilla Marketing Kampagnen sind von Natur aus riskant und oft umstritten. Allerdings ist der Grat zwischen einem liebenswerten Witzbold und einem unsensiblen A********** ein sehr schmaler.

„Versuche niemals, Menschen auf negative Weise zu verärgern, zu erschrecken oder zu provozieren“, sagt Adam Salacuse, Gründer und Präsident der Guerilla-Werbeagentur ALT TERRAIN. „Das Ziel sollte es sein, etwas umzusetzen, das die Menschen annehmen, genießen und mit Freunden teilen werden.“

Wenn du es falsch angehst, kann eine Guerilla-Kampagne sehr schnell nach hinten losgehen.

Ein gutes Beispiel für solch einen Fall ist Vodafone.

Das Unternehmen erzeugte viel negative Aufmerksamkeit, nachdem es zwei Männer angeheuert hatte, um während eines großen australischen Rugby-Spiels über das Feld zu flitzen – mit dem Vodafone-Logo auf dem Rücken.

Guerilla Marketing - VodafoneVon Anfang an schien diese Aktion Rugby-Spieler und Fans gleichermaßen zu ärgern.

Was um alles in der Welt brachte Vodafone also dazu, zu denken, dass dies gutes Guerilla Marketing sei? Es stellte sich heraus, dass das Spiel in einem Stadion stattfand, das von Vodafones Hauptkonkurrent Telstra gesponsert wurde.

Während alle Beteiligten einfach nur ihr Lieblingsspiel genießen wollten, versuchte Vodafone, die Unterhaltung an sich zu reißen und in einen Streit zwischen zwei Unternehmen zu verwandeln.

So ist es kein Wunder, dass diese Aktion nach hinten losging.

Wie jede gute Guerilla Marketing Kampagne erregte dieser Stunt weltweite Aufmerksamkeit in der Presse. Diese Aufmerksamkeit war jedoch zutiefst negativ – nicht gerade ideal.

Die Öffentlichkeit war so empört, dass der CEO von Vodafone eine öffentliche Entschuldigung aussprechen musste und 30.000 Dollar an eine lokale Wohltätigkeitsorganisation spendete.

Was lernen wir daraus?

Unternehmen, die unsensible und egoistische Kampagnen starten, werden sehr schnell an den Pranger gestellt.

„Versuche, deine Zielgruppe nicht zu verärgern“, sagt Neisser.

Die wichtigsten Takeaways

  • Verärgere deine Zielgruppe nicht und reiße die Unterhaltung nicht an dich. Denke daran, dass sich jegliches Marketing um deine Kunden drehen sollte.

Zusammenfassung: Erste Schritte

Effektives Guerilla-Marketing ist berichtenswert, kreativ und emotional.

Wie kannst du also selbst loslegen?

Brett Zaccardi von der Guerilla-Werbeagentur Street Attack schlägt vor, dass sich Marken fragen: „Was ist ihr Wesen – was ist die Kernbotschaft, die sich in einem fünfsekündigen Austausch oder einer cleveren Installation ausdrücken lässt?“

Neisser fügt hinzu: „Es hilft oft an dieser Stelle, sich die Schlagzeile der Geschichte vorzustellen, die man sehen möchte, die Tweets, die man lesen möchten, die Fotos, die man bestaunen möchten, und die YouTube-Videos, die man sich ansehen möchte“.

Während du an der nächsten Guerilla-Marketing-Idee tüftelst, solltest du diese wichtigen Takeaways im Hinterkopf behalten:

  • Suche nach Möglichkeiten, Aspekte deiner Marke in das Erlebnis einzubeziehen.
  • Finde einen Kommunikationskanal, um deine Botschaft zu vermitteln, die andere Marken nicht nutzen.
  • Taten sagen mehr als Worte. Identifiziere Aktionen, die die Aufmerksamkeit der Menschen auf sich ziehen und deine Botschaft kommunizieren.
  • Neuartigkeit kann sehr mächtig sein. Denke dir neue Konzepte aus, die mit deinen Zielen zusammenhängen.
  • Scheue dich nicht, groß zu planen und schwierige logistische Szenarien anzugehen.
  • Drama lässt sich durch etwas Mysteriosität noch verstärken. Finde einen Weg, wie du die Leute zum Rätseln bringen kannst.
  • Effektives Guerilla-Marketing muss nicht teuer oder zeitaufwendig sein. Suche nach Möglichkeiten, mit minimalen Ressourcen eine große Wirkung zu erzielen.
  • Versuche es mit einem Schockfaktor. Um Aufmerksamkeit zu erregen, solltest du an Möglichkeiten denken, den normalen Alltag der Menschen zu unterbrechen.
  • Binde die Öffentlichkeit ein – bewusst oder unbewusst. Alle Beteiligten werden wahrscheinlich dazu beitragen, die Botschaft zu verbreiten.
  • Identifiziere den Kernnutzen deines Produkts oder Unternehmens und präsentiere ihn im großen Stil.
  • Nutze das Prinzip der umgekehrten Psychologie, um eine starke emotionale Reaktion zu erzeugen.

Kennst du noch andere gelungene Guerilla Marketing Kampagnen? Lass es uns in den Kommentaren unten wissen.

Du möchtest mehr erfahren?

Oberlo verwendet Cookies, um die Funktionalitäten der Website bereitzustellen und dein Erlebnis zu verbessern. Mit der Nutzung unserer Website erklärst du dich mit unserer Datenschutzerklärung einverstanden.