Die Auswahl der Lieferanten ist ein kritischer Schritt, den jedes Dropshipping-Unternehmen meistern muss. Bei der Suche nach dem richtigen Dropshipping Anbieter müssen jedoch viele verschiedene Faktoren berücksichtigt werden.

Vielleicht weißt du bereits, welche Produkte du verkaufen möchtest, und bist dir sicher, dass du damit erfolgreich sein wirst. Trotzdem musst du sicherstellen, dass du Dropshipping Anbieter findest, die den hochwertigen Service bieten, den dein Unternehmen verdient.

Genau aus diesem Grund haben wir diesen Artikel zusammengestellt. Wir geben dir eine Liste der besten Dropshipping Anbieter an die Hand sowie Tipps, um den für dein Business am besten geeigneten auszuwählen.   Außerdem geben wir dir einige Warnhinweise, auf die du bei der Suche nach Dropshipping Lieferanten achten solltest.

Warte nicht darauf, dass jemand anderes es tut. Stelle dich selbst ein und nimm das Heft in die Hand.

Kostenlos starten

Dropshipping Anbieter: Warum die Auswahl so wichtig ist

Dropshipping-Hersteller sind integraler Bestandteil eines jeden Dropshipping-Business. Ohne passende Lieferanten können Dropshipping-Unternehmen nicht bestehen. Ohne sie gibt es keine Produkte für den Online-Verkauf und niemanden, der diese an die Endkunden versendet. Deshalb solltest du wissen, wie du Dropshipping Anbieter finden kannst, die deinem Unternehmen zu einem reibungslosen Erfolg verhelfen.

6 Beste Dropshipping Anbieter im Jahr 2021

Nun, da du die Bedeutung von Dropshipping-Lieferanten verstehst, wollen wir in unsere Liste der besten Dropshipping Anbieter einsteigen. 

1. Oberlo

Oberlo ist eine Dropshipping-Plattform, auf der du ganz einfach tolle Produkte findest, die du online verkaufen kannst.

Mit wenigen Klicks kannst du hier auf eine Vielzahl verschiedener Produkte mit attraktivem Umsatzpotenzial zugreifen. Ob Mode, Elektronik, Spielzeug, Kosmetik oder das nächste Trendprodukt – Oberlo macht es dir leicht, Produkte von Dropshipping Anbietern aus der ganzen Welt zu finden und sofort in deinen Onlineshop zu integrieren.

Oberlo-Anbieter bieten in der Regel verschiedene Versandmethoden für die Lieferung von Artikeln an deine Endkunden. Du kannst wählen, ob die Produkte per ePacket, China Post, AliExpress Shipping oder UPS/DHL/FedEx verschickt werden sollen. Zudem können Lieferanten Niederlassungen in verschiedenen Ländern haben. Dementsprechend können die Lieferzeiten variieren, je nachdem, wohin sie die Artikel liefern sollen.  

Produkte in deinen Shop aufzunehmen, ist mit Oberlo kostenlos. Wähle ganz einfach den unbefristeten kostenlosen Plan, um noch heute mit dem Dropshipping zu beginnen.

2. Shirtigo

Shirtigo ist ein Dropshipping Anbieter aus Deutschland, mit dem du individuelle Textilprodukte verkaufen kannst. Wir sprechen hier auch von Print-on-Demand. Deine Kunden können aus einer Reihe von Druckvorlagen wählen, die auf T-Shirts, Sweatshirts, Poloshirts und Taschen gedruckt werden sollen. Shirtigo stellt die Produkte dann her und versendet sie direkt an deine Kunden. Alle Bestellungen kannst du spielend einfach im Dashboard von Shirtigo verfolgen.

Shirtigo verspricht ein hundertprozentiges Whitelabeling, was bedeutet, dass alle Bestellungen unter deiner Marke versendet werden. So werden deine Kunden nicht bemerken, dass ihre T-Shirts von Shirtigo versendet wurden. In Zukunft sollen auch zusätzliche Brandingmöglichkeiten und die Individualisierung der Verpackung angeboten werden.

Ein weiterer Pluspunkt sind die kurzen Lieferzeiten von nur ein bis zwei Tagen, da alle Produkte in Deutschland gefertigt werden. Es gibt nicht viele deutsche Dropshipping Anbieter und Shirtigo ist aktuell sicher einer der besten.  

Die App lässt sich übrigens mit ein paar Klicks nahtlos in deinen Shopify-Shop integrieren. Einfacher lässt sich ein T-Shirt-Business nicht umsetzen.

3. DropnShop

dropshipping french products

DropnShop ist eine Dropshipping-App, die für Onlineshops entwickelt wurde, die an französischen Produkten interessiert sind. Es bezieht Produkte von führenden französischen Herstellern und bietet Tausende von Artikeln in verschiedenen Kategorien an. Die Kosten für den internationalen Versand sind dabei überschaubar.

Was DropnShop in dieser Liste der besten Dropshipping-Unternehmen erwähnenswert macht, ist, dass alle Produkte unter optimalen Bedingungen auf Grundlage der französischen Gesetzgebung gefertigt und gelagert werden. Ob du also Kinderspielzeug oder Hautpflegeartikel verkaufst: Du kannst sicher sein, dass deine Kunden langlebige, qualitativ hochwertige Produkte erhalten. Alle Produkte werden zu 100 % in Frankreich hergestellt.

DropnShop bietet einen kostenlosen Plan für Entrepreneure, die zunächst den umfangreichen Produktkatalog durchstöbern möchten. Wenn du einen der gelisteten Artikel in deinen Shop aufnehmen möchtest, musst du dich für den Familientarif für 14 US-Dollar pro Monat anmelden. 

4. GlowRoad

dropshipping indian suppliers

GlowRoad ist eine Dropshipping-App für Shopify, die dir eine Liste von Lieferanten zur Verfügung stellt, die sich zum größten Teil in Indien befinden. Du kannst die Artikel nach Deutschland, Großbritannien, Australien, Kanada, in die USA und über 30 weitere Länder versenden. Es stehen über 10.000 Produkte mit hohem Potenzial zur Auswahl. Zudem werden alle Artikel für Länder außerhalb Indiens nach einer manuellen Qualitätsprüfung im GlowRoad-Lager versandt. 

Der Service macht es zudem einfach, den Überblick über deine Bestellungen zu behalten. Eine Tracking-Nummer wird automatisch generiert, wenn ein Paket versendet wird, sodass du den Transportweg in Echtzeit verfolgen kannst. Außerdem bietet GlowRoad die Möglichkeit, alle Artikel einer Bestellung zusammen in einem Paket zu versenden, sodass deine Kunden nicht auf mehrere Pakete warten müssen. 

GlowRoad ist gebührenfrei und für alle Dropshipping-Entrepreneure kostenlos. Du zahlst nur für die Produkte, die du kaufst.  

 5. Nedis

Nedis ist ein weiterer Dropshipping Anbieter aus Deutschland, der über ein zentrales Lager in den Niederlanden operiert. Das Unternehmen überzeugt mit über 10.000 Produkten, die es in den Kategorien Audio, Computer, Gaming sowie Haushalt & Wohnen. Der Schwerpunkt liegt allerdings klar auf Elektronik, Zubehör und entsprechenden Gadgets.

Nedis versendet mittlerweile für Dropshipping-Händler in ganz Europa und bietet einen umfangreichen Whitelabeling-Service an. Auch wenn du noch einen Schritt weiter gehen und tatsächlich deine eigene exklusive Marke aufbauen möchtest, bietet Nedis unter der Rubrik „Private Label“ Unterstützung.

Durch die zentrale Lage verspricht Nedis zudem äußerst schnelle Lieferzeiten von nur zwei Tagen bei Bestellungen, die vor 16 Uhr eingehen.

6.BigBuy

BigBuy ist ein Dropshipping Anbieter für den europäischen Markt und hat seinen Sitz im spanischen Valencia. Der Schwerpunkt liegt auch hier eher auf Elektronik und Haushaltsartikeln, wobei das Produktsortiment insgesamt etwas hochpreisiger als bei anderen Anbietern ist.

Auch hier profitiert man von den laut BigBuy schnellen Lieferzeiten. Das Angebot ist allerdings kostenpflichtig. Die sogennanten 360° Dropshipping Stores kosten 790 Euro und sind thematisch relativ beschränkt. Eine Integration in Shopify kostet 129 Euro zzgl. einer monatlichen Gebühr. 

Dropshipping Anbieter finden

how to find clothing manufacturers

Im Allgemeinen sind Dropshipping Händler nicht für ihre ausgeprägten Marketingfähigkeiten bekannt. Dementsprechend kann sich die Suche nach dem richtigen Dropshipping Anbieter durchaus schwierig gestalten.

Rechne also damit, dass die Suche nach Dropshipping-Lieferanten für dein Unternehmen eine Weile dauern kann. Ein weiterer Aspekt, den es bei der Suche zu berücksichtigen gilt: die meisten Anbieter werden in Asien ansässig sein, wodurch die Sprachbarriere ein wenig gewöhnungsbedürftig sein kann.

Trotzdem kannst du mit etwas Rechercheaufwand den für dein Business passenden Dropshipping Anbieter auswählen. Nachfolgend ein paar Schritte, die dir Suche erleichtern sollten:

1. Recherche

Sobald du dich für die Produkte entschieden hast, die du verkaufen möchtest, geht deine Recherchearbeit in die nächste Runde. Finde heraus, welche Dropshipping Anbieter es gibt und welche deinen Bedürfnissen am ehesten entsprechen. Möglicherweise musst du dich zwischen einem inländischen (oder zumindest europäischen) oder einem ausländischen Lieferanten entscheiden. Dies wird von deiner Produktrecherche aber auch deinem avisierten Zielmarkt abhängen. Bei der Auswahl von Lieferanten musst du dich eingehend mit der Beschaffung von Rohstoffen, den Lieferzeiten und dem Servicepotenzial befassen.

2. Lieferanten kontaktieren

Sprich mit dem Dropshipping Anbieter, der deinen Bedürfnissen entspricht, und beginne mit dem Aufbau einer Beziehung. So kannst du auch direkt Fragen zum Kundenservice stellen, den dein potenzieller Dropshipping Partner anbietet. Frage auch ruhig nach den Kontaktinformationen aktueller Kunden. So kannst du die Zusammenarbeit mit dem Händler aus erster Hand kennenlernen, bevor du dich fest an ihn bindest.

Wenn du von Anfang an eine gute Beziehung zu deinen Dropshipping Lieferanten pflegst, bedeutet das gleichzeitig mehr Vertrauen in die kommende Zusammenarbeit. Dadurch wird es einfacher, Fragen schnell beantwortet zu bekommen und Unstimmigkeiten zeitnah zu klären. Denn letztendlich seid ihr beide im selben Boot.

3. Die Technologie des Lieferanten überprüfen

Obwohl Dropshipping Anbieter dazu neigen, veraltete Websites zu haben, investieren viele gute Lieferanten in Technologie, um die kundenseitigen Abläufe zu optimieren. Funktionen wie eine durchsuchbare Bestellhistorie, anpassbare Datenfeeds und ein detaillierter Produktkatalog machen es für Online-Händler einfach.

Einige Lieferanten haben Systeme, über die du Bestellungen auch per E-Mail aufgeben kannst. Das mag wie ein kleiner Vorteil klingen, ist aber tatsächlich ein Luxus für Shop-Inhaber. So musst du nämlich nicht jede Bestellung manuell auf der Website des Lieferanten aufgeben. Einfach eine E-Mail senden und schon ist deine Bestellung auf dem Weg.

4. Musterbestellung bei deinem Dropshipping Anbieter

Sobald du zwei oder drei gut geeignete Lieferanten für die Zusammenarbeit ausgewählt hast, solltest du Produktmuster bei ihnen bestellen. So kannst du die Servicequalität, Lieferzeiten und die Verpackung testen sowie alle anderen Aspekte klären, die für eine zukünftige Zusammenarbeit wichtig sind. Die Bestellung von Produktmustern bei einem Dropshipping Großhändler ist ein wesentlicher Bestandteil der Lieferantenauswahl. Nur so kannst du aus erster Hand erfahren, wie deine zukünftigen Kunden den Einkauf in deinem Shop erleben werden.

5. Bestellung bei der Konkurrenz

Wenn einer deiner Konkurrenten denselben Lieferanten wie du verwendest, kannst du herausfinden, wie der Lieferant seine Produkte verpackt und Dienstleistungen wie z. B. eine individuelle Etikettierung anbietet. Wenn dein Konkurrent andere Lieferanten verwendet, solltest du eine Bestellung bei ihm aufgeben. So kannst du eine Vorstellung davon bekommen, welchen Service du bieten musst, um mit der Konkurrenz mithalten zu können.

6. Den richtigen Dropshipping Anbieter für dein Business finden

Wenn man sich im Zuge der Anbieterrecherche die Bewertungen und angebotenen Produkte anschaut, können viele Lieferanten wirklich hervorragend erscheinen. Wenn du dich dann aber näher mit dem Anbieter beschäftigst, wirst du möglicherweise herausfinden, dass er nicht wirklich zu deiner Zielgruppe passt. Das kann an den verwendeten Rohstoffen liegen, an der Art und Weise, wie er sein Geschäft betreibt, oder daran, wie er mit Retouren umgeht.

Sprich vorab mit den Lieferanten, um vor einer finalen Entscheidung für eine Zusammenarbeit in Erfahrung zu bringen, wie sie Geschäfte machen und was sie auszeichnet. Natürlich kannst du dich nach Auftreten von Problemen dazu entscheiden, die Zusammenarbeit mit einem Dropshipping Anbieter einzustellen. Jedoch kann es sein, dass zu diesem Zeitpunkt bereits ein merklicher Schaden mit potenziell negativen Auswirkungen für deine Marke entstanden ist.

7.  Dropshipping Anbieter, die du meiden solltest

Die Auswahl passender Dropshipping-Partner kann ziemlich schwierig sein. Allerdings gibt es einige verräterische Anzeichen dafür, dass du einen Lieferanten um jeden Preis meiden solltest. Abgesehen von schlechten Bewertungen, negativem Feedback und billigen Massenprodukten gibt es weitere Faktoren, die auf einen schlechten Dropshipping Anbieter schließen lassen.

  • Wenn ein Dropshipping-Lieferant auf monatlichen oder laufenden Gebühren besteht, ist das ein schlechtes Zeichen. Laufende Gebühren können darauf hinweisen, dass ein Lieferant Mitglied eines Anbieterverzeichnisses ist und nicht als individueller Dropshipping Anbieter agiert.
  • Es ist normal, dass die Kosten für Vorbestellungen je nach Größe oder Komplexität einer Bestellung leicht ansteigen oder bei Großbestellungen sinken. Die Recherche wird Lieferanten hervorheben, die vergleichsweise hohe Gebühren verlangen, von denen du dich fernhalten solltest.
  • Die Mindestbestellmenge (auch MOQ genannt) ist ein weiterer Punkt, den du bei der Auswahl eines Dropshipping-Lieferanten beachten solltest.  Meistens ist ein Lieferant bereit, die Mindestbestellgebühr zu berechnen und Bestellungen nach Eingang auszuführen. Das bedeutet, dass du bei einer Mindestbestellmenge von 200 Stück die 200 Einheiten im Voraus bezahlen musst, der Lieferant dann jedoch die aus deinem Onlineshop eingehenden Bestellungen einzeln verarbeiten und anrechnen wird. Vermeide Lieferanten, die sich gegen dieses Modell sperren. Sie sind eher für den Dropshipping-Großhandel geeignet.

    Vorteile von Dropshipping mit mehreren Lieferanten

    Wenn es um Dropshipping geht, musst du dich für den Bezug deiner Produkte nicht auf nur einen Lieferanten verlassen. Es gibt zahlreiche Vorteile, die mit der Auswahl mehrerer Dropshipping-Lieferanten für dein Unternehmen einhergehen. Schauen wir uns das einmal genauer an:

    1. Mehr Produkte verfügbar

    Wenn du Dropshipping Anbieter für dein Unternehmen suchst, musst du dir Gedanken über die von ihnen angebotenen Produkte machen. Einer der wichtigsten, eindeutigen Vorteile, die sich aus der Auswahl mehrerer Lieferanten für dein Geschäft ergeben: sie werden wahrscheinlich in der Lage sein, dir eine größere Auswahl an Produkten für dein Business anzubieten. Es ist immer gut, mehr Optionen zu haben – damit wird es einfacher sein, Produkte zu finden, die deine Kunden wirklich begeistern.

    2. Mehr Geschäftsbeziehungen

    Als Dropshipper sind die Beziehungen zu deinen Lieferanten enorm wichtig. Denn ohne sie hast du keine Produkte, die du an deine Kunden liefern kannst. Das bedeutet, dass es in deinem besten Interesse ist, eine positive, fruchtbare Beziehung zu deinen Lieferanten zu haben.

    Wenn du dich dafür entscheidest, mehrere Dropshipping-Lieferanten zu nutzen, kannst du verschiedene Geschäftsbeziehungen aufbauen, was dir langfristig mehr Flexibilität verschaffen wird. Wenn dein Unternehmen wächst und skaliert, kann sich dies als großer Vorteil erweisen.

    3. Private Labeling

    AliExpress-Lieferanten bieten in der Regel keine Unterstützung bei der individuellen Etikettierung für Dropshipping-Unternehmen an. Wenn du ihnen jedoch glaubhaft vermittelst, dass du durch den Verkauf ihrer Produkte konsistente Einnahmen generieren kannst, ist es wahrscheinlicher, dass Sie dir diesen Service anbieten werden. Du kannst die einzelnen Dropshipping Anbieter jederzeit per Direktnachricht kontaktieren und dich nach entsprechenden Möglichkeiten erkundigen.

    4. Bewerten deiner Produktqualität

    Wenn du die besten Dropshipping Anbieter finden möchtest, solltest du dich auf solche konzentrieren, die dich mit qualitativ hochwertigen Produkten versorgen können. Die Arbeit mit mehreren Dropshipping-Lieferanten wird dir zudem helfen, die Qualität der Produkte, die du durch deine Testbestellungen erhältst, besser zu beurteilen. Wenn du während deines Auswahlprozesses Produkte von verschiedenen Dropshipping Anbietern vergleichen kannst, wirst du viel besser einschätzen können, welche für deinen Dropshipping-Shop am besten geeignet sind. 

    5. Verstehen deiner Kundenerfahrung

    Als Dropshipper ist es wichtig, dass du die Erfahrungen deiner Kunden mit deinem Shop verstehst. Das gilt besonders, wenn es um die Lieferung deiner Produkte geht. Das Verständnis deiner Kundenerfahrung wird dir bei der Identifizierung von Ansätzen helfen, um deinen Service weiter zu verbessern. Wenn du Dropshipping mithilfe mehrerer Lieferanten betreibst, ist dies möglicherweise noch wichtiger, da der von ihnen angebotene Service leicht variieren kann.

    Zusammenfassung: Wie man Dropshipping Anbieter findet, auswählt und mit ihnen umgeht

    Als Dropshipper bist du auf hochwertige Lieferanten angewiesen. Da du die Produkte nicht selbst lagern wirst, ist es wichtig, Dropshipping-Lieferanten zu haben, die seriös sind und die Produkte pünktlich liefern. Wir hoffen, dass die oben genannten Tipps und Plattformen dir helfen, Anbieter zu finden, die dein Dropshipping-Business zu einem wahren Erfolg machen. 

    Zusammengefasst sind hier die Schritte, um sicherzustellen, dass du gute Dropshipping Anbieter findest:

    1. Recherchiere die verschiedenen Dropshipping Anbieter im Markt
    2. Stelle Fragen zum Service
    3. Erkundige dich nach der Technologie des Lieferanten
    4. Bestelle Muster bei den von dir ausgewählten Lieferanten
    5. Bestelle bei den Lieferanten deiner Mitbewerber
    6. Recherchiere das Business deiner Mitbewerber
    7. Vermeide Dropshipping-Lieferanten, die eine laufende Gebühr berechnen

    Dropshipping ist auch im Jahr 2021 noch ein profitables Geschäft. Um einen erfolgreichen Start zu gewährleisten, solltest du zuverlässige Lieferanten finden, die den Betrieb deines Shops unterstützen. Viel Erfolg! 


    Du möchtest mehr erfahren?


    Möchtest du mehr zum Thema „Dropshipping Anbieter“ oder einzelnen der hier besprochenen Aspekte erfahren? Dann lass es uns unten in den Kommentaren unten wissen.